Wildsteak auf Gemüsebeet

In den kühlen Monaten eignet sich ein Steakrezept vom Wild ideal als Familienessen oder wenn Sie Gäste erwarten.

Wildsteak auf Gemüsebeet
40 Minuten

Bewertung: Ø 4,9 (15 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

4 EL Johannisbeerenkonfitüre
500 g Kartoffeln
1 TL Majoran, getrocknet
1 Schuss Olivenöl
2 EL Olivenöl zum Braten des Gemüses
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
4 zw Rosmarin, frisch
2 TL Rosmarin, getrocknet
1 kg Rüebli
1 Prise Salz und Pfeffer für das Gemüse
1 Prise Salz, grob
500 g Spargel, grün
1.2 kg Wildfleisch (Hüfte oder Oberfilet)
4 Stk Zwiebel, rot
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst das Fleisch in 2.5 cm dick Steaks schneiden. Diese mit Olivenöl einreiben und mit Pfeffer, Salz, Rosmarin und Majoran würzen. Die Steaks in einer Schüssel zugedeckt für 30 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  2. Den Backofen auf 60 Grad Ober- und Unterhitze einheizen.
  3. Unterdessen die Rüebli und den grünen Spargel schälen. Die Kartoffeln waschen, trocken tupfen und halbieren. Die Zwiebeln schälen und halbieren.
  4. In einer breiten Pfanne nun Olivenöl erhitzen und darin Rüebli und Spargel als Ganzes auf allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten - salzen und pfeffern.
  5. Eine weitere Pfanne nehmen, ebenfalls Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln und Zwiebeln darin anbraten.
  6. Nun eine dritte Pfanne erhitzen und die Steaks darin von beiden Seiten 2 bis 3 Minuten scharf anbraten.
  7. Danach die Steaks im warmen Ofen ruhen lassen, bis das Gemüse soweit ist. So bleiben diese warm.
  8. Das Gemüse nun wie ein Beet auf Tellern (oder Brettern) aufteilen und jeweils ein Steak darauf platzieren. Mit ein wenig Honig beträufeln und mit Johannisbeerenkonfitüre und Rosmarinzweig servieren.

Tipps zum Rezept

Servieren Sie dieses Steak doch einmal auf einem Brett, statt Tellern. Dies ergibt einen tollen, rustikalen Stil.

ÄHNLICHE REZEPTE

Hase nach Jägerart

Hase nach Jägerart

Bei dem Rezept Hase nach Jägerart muss eine Marinierzeit von 4-5 Stunden einkalkuliert werden. Dadurch wird das Fleisch schön zart und nicht trocken.

Wildschweinfilet

Wildschweinfilet

Das perfekte Herbstrezept aus saftigem Wildschweinfilet, das niedergegart wird und ausgezeichnet zu Rotkraut und Kartoffeln passt.

Rehkeule

Rehkeule

Bei der Zubereitung einer Rehkeule sollte man unbedingt auf die Qualität des Fleisches achten. Dieses Rezept zeigt, wie es saftig bleibt.

Aargauer Hirschpfeffer

Aargauer Hirschpfeffer

Ein Aargauer Hirschpfeffer ist ein pikantes und würziges Gericht, das sich besonders für Wild-Liebhaber eignet.

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Zarte, rosa gebratene Rehmedaillons gelingen mit diesem Rezept ganz bestimmt. Mit Rotweinsauce serviert wird das Gericht zu einem Gaumenschmaus.

Rehschnitzel

Rehschnitzel

Für alle Wildliebhaber sind die tollen Rehschnitzel empfehlenswert. Dieses unkomplizierte Rezept gelingt Ihnen garantiert.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE