Ernährung nach den 5 Elementen

Bei der Ernährung nach den 5 Elementen handelt es sich um eine Ernährungslehre, die auf Ganzheitlichkeit ausgerichtet ist. Sie vereint die alten Erkenntnisse der Traditionellen Chinesischen Medizin mit modernen Analysen und Erfahrungen der westlichen Länder.

Lebensmitteln werden den Elementen zugeordnetLebensmitteln werden den Elementen zugeordnet (Foto by: marilyna / Depositphotos)

In Kombination mit Gesundheitskonzepten ist die Ernährung nach den 5 Elementen auch in unserer modernen Zeit und zugeschnitten auf unsere Bedürfnisse immer noch aktuell. Die Ernährungslehre ist sogar in der Lage, die Gewichtsreduktion zu unterstützen.

Klassisch bezieht die Ernährung nach den 5 Elementen ihr Wissen aus dem mehrere Jahrtausende alten Erfahrungsschatz, welcher der Traditionellen Chinesischen Medizin zugrunde liegt. Es werden nicht nur Ernährungsprinzipien beachtet, sondern auch Gesundheitskonzepte, wobei alles mit modernen Erkenntnissen und Auswertungen der westlichen Welt verknüpft wird.

Damit zählt die Ernährung nach den 5 Elementen zu einer Lehre, die mit heutigen Nahrungsmitteln durchführbar und auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen in unserer modernen Welt zugeschnitten ist.

Traditionellen Chinesischen Medizin

In der Traditionellen Chinesischen Medizin drehen sich alle ganzheitlichen Konzepte darum, Yin und Yang in Einklang zu bringen. Die TCM zielt auf ein harmonisches Gleichgewicht dieser Energien ab, denn erst wenn Yin und Yang übereinstimmen, ist der betreffende Mensch auch gesund.

Die Ernährungslehre soll unterstützend wirken, damit diese Harmonie gefördert wird und erhalten bleibt. Nach der chinesischen Ernährungslehre werden die Lebensmittel nach Yin und Yang unterschieden.

Dabei steht Yin für Kälte und Yang für Wärme, was jedoch nichts mit der Speisetemperatur zu tun hat. Zu den Yin Lebensmitteln zählen zum Beispiel Gurken, Tomaten, einige Obstsorten sowie Milch und grüner Tee.

Hingegen werden Fenchel, Lauch, Gewürze, Fisch, Fleisch und Trockenobst beispielsweise zu den Yang-Lebensmitteln gerechnet. Die dritte Gruppe ist die der neutralen Nahrungsmittel, zu der unter anderem Getreide, Hülsenfrüchte, Kohl oder Möhren zählen.

Feuer, Erde, Metall, Holz und Wasser

Die fünf Elemente, die in der TCM eine Rolle spielen, sind Feuer, Erde, Metall, Holz und Wasser. Dazu passend werden alle Nahrungsmittel noch in weitere 5 Gruppen unterteilt, die dem jeweiligen Element zugeordnet werden.

Demnach ist die Entsprechung von Holz der saure Geschmack, weshalb beispielsweise Orangen, Weizen, Huhn, Tomaten oder Essig dazu zählen.

Das Element Feuer wird durch Speisen mit bitterem Geschmack bestimmt, wie Roggen, Schafskäse, Rucola oder Rote Beete.

Süsser Geschmack ist bezeichnend für das Element Erde, wobei diesem Element zum Beispiel Kartoffeln, Butter, Eier, Mais, Karotten oder Rindfleisch zugeordnet werden.

Metall steht für den scharfen Geschmack und beinhaltet daher als Lebensmittel u. a. Senf, Zwiebeln oder Gänsebraten.

Der salzige Geschmack wird dem Element Wasser zugerechnet und daher zählen die Lebensmittel Salz, Oliven, Wasser, Fisch oder Hülsenfrüchte zu dieser Gruppe.

Stärken Sie Yin oder Yang durch passende LebensmittelStärken Sie Yin oder Yang durch passende Lebensmittel (Foto by: pittawutpairoge1@hotmail.com / Depositphotos)

Yin oder Yang

Ein Übergewicht von Yin oder Yang erzeugt zumindest Befindlichkeitsstörungen, wenn nicht sogar Krankheiten, so besagt es Traditionelle Chinesische Medizin. Damit keine unerwünschten Auswirkungen auftreten können, müssen die genauen Anteile der Yin- und Yang-Energien bei jedem Menschen individuell festgestellt werden.

Erst dann kann eine entsprechende Ernährung nach den 5 Elementen für den Betreffenden zusammengestellt werden. Die Anteile an Yin- und Yang-Energien sind nämlich von Mensch zu Mensch verschieden.

Die jeweils überwiegende Energie wird in der TCM durch einen entsprechenden Anteil der anderen Energie ausgeglichen. Basis für diese Ernährung stellen jedoch die neutralen Lebensmittel dar. Zu berücksichtigen ist nach der Ernährungslehre auch, welche Lebensmittel zu welcher Jahreszeit gegessen werden, wobei „kalte“ Lebensmittel für den Sommer und „warme“ für den Winter empfohlen werden.

Durch die Zubereitungsart lässt sich die Energie ebenfalls beeinflussen, wobei zum Beispiel Blanchieren und Kochen in viel Wasser das „Yin“ verstärken soll, Braten, Grillen und langsames Grillen hingegen das „Yang“.

Ernährungslehre

Ausgewogen nach dieser Ernährungslehre gilt eine Mahlzeit, die alle fünf Geschmacksrichtungen enthält, also bitter, scharf, süss, salzig und sauer. Weiterhin sollen auch möglichst die fünf Farben enthalten sein, nämlich Rot, Gelb, Grün, Weiss und Blau/Schwarz.

Wer sich vegetarisch ernährt, sollte viele gekochte Gerichte für eine ausreichende Energiezufuhr zu sich nehmen. Die TCM lehnt jedoch Tiefkühlkost, Mikrowellenzubereitung und alle stark industriell verarbeiteten Nahrungsmittel ab.

Man kann auch direkt im Elementzyklus kochen, wobei mit dem Element Feuer begonnen wird und nach und nach alle weiteren Inhaltsstoffe zugefügt werden.

Dabei sollten alle Elemente enthalten sein. Übrigens empfiehlt die TCM Kindern Lebensmittel des Elements Erde.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Algen - das Meer auf dem Teller

Algen - das Meer auf dem Teller

Algen sind gesund, kalorienarm und aus der modernen Trendküche nicht mehr wegzudenken. Wir haben hier interessante Informationen zu den potenten Proteinlieferanten zusammengetragen und mit Rezeptvorschlägen ergänzt.

WEITERLESEN...
Verpackungsfrei einkaufen

Verpackungsfrei einkaufen

Zero Waste: Verpackungsfreies Einkaufen wird immer mehr zum Thema. Tipps zur Abfallvermeidung und köstliche Rezepte für die Resteverwertung schaffen Abhilfe.

WEITERLESEN...
Buddha Bowl - gesunde Schale

Buddha Bowl - gesunde Schale

Buddha Bowls oder auch Veggie Bowls genannt sind Schalen, die mit vielen gesunden, bunten Leckereien bestückt sind und adrett hergerichtet werden.

WEITERLESEN...
Street Food

Street Food

Street Food liegt im Trend – nicht nur in der Schweiz. In ganz Europa spriessen Street Food Festivals wie Pilze aus dem Boden. Einfache Street Food Rezepte holen die Welt nach Hause.

WEITERLESEN...

User Kommentare