Bulgurpilaw vegan

Ein gesundes Bulgurrezept mit frischem Gemüse, dass als köstliches Pilaw zum Zmittag oder leichtem Abendessen serviert und genossen wird.

Bulgurpilaw
45 Minuten

Bewertung: Ø 3,9 (34 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

850 ml Bouillon (Gemüse)
430 g Bulgur
1 Stk Chilischote, rot
1 EL Korinthen
750 g Krautstiel/Mangold
5 EL Olivenöl
3 TL Paprikaflocken
1 Stk Peperoni, rot
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
2 Stk Tomaten
2 Stk Zwiebeln
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Bouillon wird in einem Topf erhitzt. Die frische Peperoni waschen, halbieren, entkernen und klein würfeln. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebeln mit den Peperoni und Chili in einem Topf mit etwas Öl für ca. 5 Minuten anbraten. Gut mit Salz, Pfeffer und Paprikaflocken abschmecken.
  2. Den Bulgur mit der Bouillon und Korinthen in den Topf geben, aufkochen und für ca. 20 Minuten weich garen.
  3. Frische Krautstiele waschen, rüsten und klein schneiden. Die festen Tomaten waschen, den Strunk entfernen und klein würfeln.
  4. Das Mangold/Krautstiele in einer Pfanne mit etwas Öl für ca. 3 Minuten leicht andünsten. Danach die Tomatenstücke einrühren und für weitere ca. 2 Minuten mitdünsten. Diese Mischung unter das fertige Pilaw heben und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Umgehend heiss servieren und geniessen.

Tipps zum Rezept

Mit einem Klecks Sojajoghurt verfeinern.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE