St. Gallen - regionale Spezialitäten

St. Gallen steht für Kultur, Geschichte und abwechslungsreiche Landschaften. Seen und spektakuläre Alpengipfel ziehen sportliche Outdoorfans an; Städteliebhaber flanieren durch das charmante St. Gallen. Der Kanton im Osten der Schweiz hat wahrlich für alle was zu bieten – auch für Gourmets.

In St.Gallen gibt es ganzjährig viele Möglichkeiten für Outdoor Sport.In St.Gallen gibt es ganzjährig viele Möglichkeiten für Outdoor Sport. (Foto by: swisshippo/ Depositphotos)

Die reizvolle Gegend zwischen Bodensee und Appenzellerland ist immer eine Reise wert. Ob jemand in die reiche Textilgeschichte eintauchen, durch pittoreske Städte bummeln, sportlich traumhafte Gegenden entdecken oder einfach gut schlemmen will: Hier werden alle fündig.

Olma Bratwurst – eine Legende

Olma Bratwürste seien die allerbesten – und sie würden ohne Senf genossen. Darüber lässt sich mit den St. Gallern nicht diskutieren. Leider gibt es diese knackigen Würste wirklich nur lokal zu kaufen. Wer welche erstehen kann, bereitet sie am besten auf dem Grill zu. Ob er sich seine Olma Bratwurst dann mit oder ohne Senf einverleibt, sei jedem selbst überlassen. Die speziell gewürzten Kalbfleischwürste erhält man in drei Grössen:

  • 120 g für den kleinen Hunger

  • 160 g für ordentlichen Appetit

  • 230 g für jene, die von der herrlichen Wurst einfach nie genug kriegen

Rheintaler Ribel

Ein einfaches Alltagsgericht, das satt und zufrieden macht. Es besteht aus folgenden Zutaten:

  • Wasser-Milch-Gemisch

  • Ribelmais

  • Salz

  • Butter

Als Beilage reicht man in der Ostschweiz Öpfelschnitzli und Blattsalat.

Hier das Rezept für Türggeribel

St. Galler Klostertorte

Dem grossen Kanton in der Ostschweiz verdankt die Schweiz eine süsse Spezialität, die man durchaus öfter mal zubereiten sollte. Die Klostertorte ähnelt der Linzertorte stark, gilt jedoch als etwas weniger süss:

  • Der Boden besteht aus einem braunen Mandelteig.

  • Der Mandelteig ist braun, weil er mit Kakao verfeinert wird.

  • Gewürzt wird der Teig zudem mit Zimt und Nelkenpulver.

  • Der Boden wird mit Himbeer-, Zwetschgen- oder Johannisbeerkonfi bestrichen.

  • Die Torte wird mit einem Teiggitter verziert. Sie kann nach Lust und Laune auch mit anderen hübschen Teigformen dekoriert werden.

Das Rezept für die St. Galler Klostertorte

Schlorzifladen

Aus dem Toggenburg stammt das unwiderstehliche Rezept für eine weitere süsse St. Galler Spezialität.

  • Für den Boden verwendet man einen knusprigen Blätterteig.

  • Darauf kommt eine üppige Schicht Birnenweggenfüllung.

  • Obenauf kommt ein Guss aus Eier, Vanille, Rahm, Quark und Zucker.

Frisch aus dem Ofen schmeckt der Schlorzifladen einfach himmlisch.

Und übrigens: Biberli, die wir schon bei den regionalen Spezialitäten Appenzells vorgestellt haben, zählen zugleich auch als St. Galler Spezialität.

Die traditionellen Spezialitäten und Rezepte aus St.Gallen finden Sie HIER.


Bewertung: Ø 4,4 (44 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwyz - regionale Spezialitäten

Schwyz - regionale Spezialitäten

Seine einzigartige Landschaft machen den Kanton Schwyz für Besucher zu einem grossartigen Erlebnis. Regionale Spezialitäten werden auch hier überall angeboten.

WEITERLESEN...
Solothurn - regionale Spezialitäten

Solothurn - regionale Spezialitäten

Zahlreiche kleine Restaurants laden am Aareufer zum Probieren der kulinarischen Vielfalt ein. Dazu gehören auch die regionalen Spezialitäten.

WEITERLESEN...
Tessin - regionale Spezialitäten

Tessin - regionale Spezialitäten

Das Tessin gehört zur italienisch sprechenden Schweiz. Im milden Mittelmeerklima gedeiht eine reiche Vegetation und das macht sich auch in der Küche bemerkbar.

WEITERLESEN...

User Kommentare