Schweinebraten mit Knusperkruste

Dieser Schweinsbraten wird Sie vollstens überzeugen. Die knusprige Kruste ist ein wahrer Genuss - ein Rezept für einen familiären Sonntag.

Erstellt von
Schweinebraten mit Knusperkruste

Bewertung: Ø 4,0 (1.376 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

6 Stk Butterflocken
3 Stk Kartoffel, gross
6 Stk Knoblauchzehen
3 Stk Rüebli, gross
2 Prise Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 Stk Schweineschulter, mit Schwarte
1 Bund Suppengrün
250 ml Wasser (mehr nach Bedarf)
1 Stk Zwiebel, gross
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Der Schweinebraten muss gut gewaschen und abgetrocknet werden. Nun wird die Schwarte rautenförmig eingeschnitten, am Besten so kleine Rauten wie möglich.
  2. Der Braten wird umgedreht, dass die Schwarte nach unten liegt und mehrmals mit einem scharfen Messer eingestochen. In die eingestochenen Löcher, werden nun die geschälten und gerüsteten Knoblauchzehen tief eingedrückt. Der Braten wird noch an allen Seiten gesalzen.
  3. Das Suppengrün wird gewaschen, geschält und klein gehackt. Nun werden 250 ml Wasser in eine hohe, ofenfeste Form, idealerweise mit Deckel, gegeben. Darin wird das Suppengemüse eingerührt und der Schweinebraten mit der Kruste nach unten in das Wasser gelegt.
  4. Nun wird die Form mit geschlossenem Deckel in den Backofen geschoben und für 45 Minuten bei 200° geschmort. Während der gesamten Bratzeit im Backofen, kann man bei Bedarf etwas Wasser in die Form nachgiessen.
  5. Inzwischen werden die Kartoffel, Rüebli und Zwiebel geschält und in Würfli geschnitten. Die Zwiebel in Spalten.
  6. Der Braten wird aus dem Ofen genommen, dann aus der Auflaufform. Das Gemüse wird zur Sauce hinzugefügt und mit Salz und Pfeffer gut abgeschmeckt. Nun wird der Braten wieder in die Form gelegt, jedoch mit der Kruste nach oben. Dann wieder mit geschlossenem Deckel ins Backrohr schieben.
  7. Nach weiteren 30min im Backofen bei circa 175 Grad wird der Deckel von der Form genommen. Die Butterflocken werden auf der Kruste verteilt und nochmals 15 Minuten schmoren gelassen, bis die Kruste schön knusprig ist.
  8. Nun kann man den Schweinebraten aus dem Rohr nehmen und anschneiden.

Tipps zum Rezept

Mit diesem Rezept haben Sie Hauptspeise und Beilage in einem. Sie können aber nach Belieben noch Semmelknödel oder Sauerkraut dazu reichen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Tessiner Schweinsbraten

Tessiner Schweinsbraten

Der Tessiner Schweinsbraten ist ein wahres Festtagsgericht. Das Rezept ist etwas zeitaufwendig, dafür umso köstlicher und festlicher.

Schweinebraten mit Kruste

Schweinebraten mit Kruste

Das deftige Hauptspeisenrezept als Schweinebraten mit knuspriger Kruste, wird mit der selbstgemachten Bratensauce serviert.

Schweinsbraten mit Kruste

Schweinsbraten mit Kruste

Das saftige Schweinsbratenrezept mit knuspriger Kruste an einer selbstgemachten Bratensauce. Schmeckt super zu Bratkartoffeln.

Schüfeli Rezept

Schüfeli Rezept

Eine herzhafte Hauptspeise zaubern Sie mit diesem Rezept. Die Schüfeli werden Gross und Klein begeistern.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL