Ungarische Bejgli

Bejgli sind ungarische Teigrollen, gefüllt mit Nuss oder Mohn. Der Kuchenklassiker wird sehr gerne an Weihnachten in Ungarn gebacken.

Ungarische Bejgli

Bewertung: Ø 4,8 (30 Stimmen)

Zutaten für 24 Portionen

1 Stk Ei
1 Stk Eiweiss

Zutaten für den Teig:

250 g Butter, kalt
2 Stk Eier
0.5 Wf Hefe
500 g Mehl
200 ml Milch, lauwarm
1 TL Puderzucker
1 Prise Salz

Zutaten für die Haselnussfüllung:

1 Stk BIO-Zitrone, davon der Abrieb
300 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Löffelbiskuits, gemahlen
150 g Puderzucker
100 g Sultaninen in Rum oder Orangensaft eingeweicht
300 ml Wasser

Zutaten für die Mohnfüllung:

50 g Griess
300 ml Milch
300 g Mohn, gemahlen
200 g Puderzucker
100 g Sultaninen in Rum oder Orangensaft eingeweicht
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig zuerst in einem Topf die Milch leicht erwärmen und die Hefe darin mit dem Zucker vollständig auflösen.
  2. In einer Schüssel Mehl, Salz, Butter und 2 Eier mit der Hefemilch zu einem Hefeteig verkneten.
  3. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Geschirrtuch abdecken. An einem warmen Ort 2 Stunden ruhen lassen.
  4. Für die Haselnussfüllung den Puderzucker mit Wasser vermischen und in einem Topf aufkochen lassen. Von der Hitze ziehen und mit den Nüssen, Löffelbiskuits, Sultaninen und dem Zitronensaft vermischen. Vollständig auskühlen lassen.
  5. Für die Mohnfüllung den Puderzucker mit der Milch in einem Topf aufkochen, vom Herd ziehen und mit dem Mohn und dem Griess gut vermischen. Sultaninen und Zitronenschalenabrieb unterheben und vollständig auskühlen lassen.
  6. Nun den Hefeteig in 4 gleiche Stücke teilen. Jedes Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck 5 mm dünn auswallen.
  7. Auf 2 Teigplatten nun die Mohnfüllund und auf 2 Teigplatten die Nussfüllung gleichmässig aufstreichen. Dabei immer einen Rand von 3 cm belassen.
  8. Die Teigplatten jetzt der Länge nach fest aufrollen. Seitliche Öffnungen zusammendrücken und gut verschliessen, sodass keine Füllung herauskommen kann.
  9. Danach vorsichtig die Bejgli auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, sodass die Naht unten liegt.
  10. Die Teigrollen jetzt mit dem verquirlten Ei bestreichen und 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  11. Die Bejgli mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit den Eiweiss bepinseln - nochmals 30 Minuten ruhen lassen.
  12. Jetzt den Backofen auf 180 Grad Umluft einheizen.
  13. Im heissen Backofen für 30 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und in Scheiben geschnitten servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE