Zwiebelsuppe

Gerade im Herbst und im Winter kommt eine deftige Zwiebelsuppe sowohl bei Jung als auch Alt gut an.

Zwiebelsuppe
50 Minuten

Bewertung: Ø 3,9 (177 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

700 ml Geflügel- oder Kalbsfond
100 g Gruyère-Käse
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Muskatnuss
3 EL Olivenöl
0.5 Bund Petersilie
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
50 g Schmalz oder Butter
1 Stg Weissbrot
200 ml Weisswein
6 Stk Zwiebeln, gross
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Zunächst die Zwiebeln schälen. Das Ergebnis sollten feine Ringe sein – am Besten eignen sich hierfür Gemüsezwiebeln. Die Ringe nun in einem beschichteten Bräter anbraten: Einfach das Schmalz beziehungsweise die Butter zerlassen und die Ringe unter gelegentlichem Rühren braten. Wer will, darf auch einen Teelöffel Mehl hinzugeben.
  2. Nun den Weisswein und die Brühe aufgiessen. Ob Geflügel-, Rinderfond oder Gemüsebouillon, ist eigentlich reine Geschmackssache, doch etwas kräftiger liegt der Rinderfond im Geschmack. Die Suppe nun gut 20 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit das Weissbrot anschneiden. Das Originalrezept sieht natürlich Baguette vor, doch auch Ciabatta und andere Brotsorten eignen sich. Ebenfalls den Käse in Scheiben schneiden und die Petersilie hacken. Diese nun mitsamt der (geriebenen) Muskatnuss, dem Salz und dem Pfeffer zur Suppe geben und den Ofen auf 200 Grad einschalten.
  4. Ist die Suppe 20 Minuten lang „reduziert“, darf in einer weiteren Pfanne samt des Olivenöls vorsichtig das Brot geröstet werden. Hier jedoch unbedingt darauf achten, dass die Pfanne beziehungsweise das Öl bereits sehr heiss ist, bevor die Scheiben eingelegt werden – ansonsten saugen diese lediglich das Öl auf und werden matschig.
  5. Sind die Brotscheiben gut gebräunt, die Zwiebelsuppe in sechs passende Ofenförmchen füllen, zuerst mit der Brotscheibe und dann mit dem Käse belegen. Nun noch einmal alles für gut 10 Minuten in den Backofen geben.

Tipps zum Rezept

Wer es besonders scharf mag, darf der Zwiebelsuppe einen Hauch Wasabipaste einverleiben. Diese einfach beim Braten der Zwiebeln einrühren. Sollte die kräftige Note des Gruyère-Käses nicht überzeugen, tut es selbstverständlich auch Emmentaler oder Gouda. Und sollten Kalorien keine Rolle spielen, bietet sich noch ein Klecks Schlagobers, der noch vor der Brotscheibe auf die Suppe gelassen wird, an.

ÄHNLICHE REZEPTE

Siedfleischsuppe

Siedfleischsuppe

Sehr delikat im Geschmack ist diese köstliche Siedfleischsuppe. Dieses Rezept ist ideal für die gesamte Familie.

Gazpacho

Gazpacho

Bei Gazpacho handelt es sich um eine kalte spanische Vorspeise, eine kalte Suppe, die aus ungekochtem Gemüse besteht.

Einfache Rüeblisuppe mit Kartoffeln

Einfache Rüeblisuppe mit Kartoffeln

Mit diesem nachhaltigen Rezept für eine einfache, aber köstliche Rüeblisuppe mit Kartoffeln kann schnell eine sättigende Mahlzeit zubereitet werden.

Schaffhauser Rieslingsuppe

Schaffhauser Rieslingsuppe

Hier mal ein etwas anderes Suppenrezept. Die köstliche Schaffhauser Rieslingsuppe kommt bei Ihren Gästen garantiert gut an.

Einfache Kartoffelsuppe

Einfache Kartoffelsuppe

Diese Suppe ist ökonomisch und preiswert - und schmeckt dennoch herrlich einfach. Probieren Sie das Rezept aus!

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL