Goji-Beeren: Die vitallstoffreichsten Früchte der Welt

Die Goji-Beere, auch Wolfsbeere genannt, ist ein reines Powerpaket an Wirkungen, die in der traditionellen Chinesischen Medizin schon seit mehr als 2.000 Jahren eingesetzt wird. Goji-Beeren sind ein Nahrungsmittel der Superlative. Wir haben uns mit dieser Power-Beere näher befasst.

Goji-Beeren in getrocknetem Zustand.Goji-Beeren in getrocknetem Zustand. (Foto by: HandmadePicture / Depositphotos)

Die Wirkungen der Goji-Beeren:

An die Wirkung dieses Superfoods muss man nicht mehr einfach nur glauben. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen ihre positiven Effekte. Sie:

  • verjüngen
  • wirken gegen freie Radikale
  • wirken entzündungshemmend
  • stärken das Immunsystem
  • stärken die Sehkraft
  • stärken die Fruchtbarkeit
  • stärken die Libido
  • tragen zur Blutbildung bei
  • senken den Blutzuckerspiegel
  • wirken entgiftend
  • unterstützen die Feuchtigkeitsbindung
  • helfen Stress auszugleichen
  • helfen gegen Müdigkeit
  • verbessern das allgemeine Wohlbefinden
  • bekämpfen Tumorzellen
  • wirken gegen die Nebenwirkungen einer Chemotherapie
  • stimulieren die Zirbeldrüse und regen so die Produktion von HGH an (Human Growth Hormone), die den gesamten Hormonspiegel beeinflussen

Die Goji-Beere wächste auf einem drei bis vier Meter hochen Strauch, der in den nordwestchinesischen Provinzen reichlich wächst. Auch in Amerika, Europa und Nordafrika finden sich die Sträucher, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz Bocksdorn genannt werden.

Wie gesund sind Goji-Beeren?

Wissenschaftler und Forscher haben herausgefunden, dass die Goji-Beere 2.000 % mehr Antioxidanzien enthalten, als Cranberrys. Die Beeren enthalten:

  • Eiweisse
  • Vitamin C, B1, B2, und B3
  • 21 wichtige Mineralien, unter anderem Germanium – welches sehr selten ist
  • Spurenelemente
  • Enzyme und Koenzyme
  • Mono- und Polysaccharide
  • Polypenole
  • Karotinoide
  • Ballaststoffe
  • Kohlenhydrate
  • essenzielle Fettsäuren
  • 19 Aminosäuren

Die Beeren werden auch „Beeren der Langlebigkeit“ genannt.

Anwendung der Goji-Beere:

Die Beeren schmecken ähnlich wie Rosinen, nur nicht ganz so süss. Man erhält sie als

  • frisches Obst
  • getrocknete Beeren (für Müesli oder als Snack)
  • Goji-Beeren-Pulver
  • Goji-Beeren-Saft
  • Tee
  • Fruchtaufstrich
  • in Schokolade

Schon eine kleine Menge pro Tag hilft, sein Lebensgefühl und das Wohlbefinden zu verbessern.Sie eignen sich ideal für die Beigabe in verschiedenen Gerichten,Salaten, Smoothies oder Müeslis. Auch als Zusatzzutat in Schokoladenkekesen schmeckt die Goji-Beere hervorragend. Wer es noch süsser mag, der kann auch eine schmackhafte Konftüre daraus machen.


Bewertung: Ø 5,0 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Apfelessig – gut für Schönheit und Gesundheit

Apfelessig – gut für Schönheit und Gesundheit

Essig ist weit mehr als eine Zutat für eure Salatsauce. Wenn es um Schönheit und Gesundheit geht, gilt Apfelessig als Universalgenie. Hier haben wir zusammengetragen, was Apfelessig alles Gutes bewirken kann.

WEITERLESEN...
Cranberrys – grosse Beeren, grosse Wirkung

Cranberrys – grosse Beeren, grosse Wirkung

Die Moosbeere, Kranbeere oder Kranichbeere – wie sie auch genannt wird – sieht der Preiselbeere zum Verwechseln ähnlich, da sie auch miteinander verwandt sind. Wir haben die wichtigsten Infos dieser beerenstarken Frucht auf einen Blick:

WEITERLESEN...
Die Erdmandel

Die Erdmandel

Ballaststoffreich und kerngesund ist die Erdmandeln und gilt daher zurecht als Superfood. Wie man diese tolle Pflanze auch in der Küche verwenden kann, lesen Sie in unserem Artikel.

WEITERLESEN...

User Kommentare