Mariniertes Rinds-Voressen

Das feine Rezept für ein mariniertes Rinds-Voressen aus dem Kanton Solothurn wird 2 Tage eingelegt und schmeckt einfach nur zart und köstlich!

Mariniertes Rinds-Voressen

Bewertung: Ø 4,1 (267 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Knoblauchzehe
50 g Magerspeck, geräuchert
1 Bund Peterli, gewaschen
100 ml Rahm
200 ml Rindsbouillon
500 g Rindsvoressen
500 ml Rotwein
2 Stk Rüebli
200 ml Weinessig
3 Stk Zwiebeln
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken, danach mit Rotwein, Weinessig, Knoblauch, Gewürznelken und Pfefferkörnern in einem Topf geben. Die Marinade aufkochen lassen und danach beiseite stellen und auskühlen lassen.
  2. Der Speck in Streifen schneiden und das Rindfleisch in Würfel. Danach beides zur Marinade geben und zugedeckt für 2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Nach den 2 Tagen das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit Olivenöl in einer tiefen Pfanne von allen Seiten gut anbraten.
  4. Die Marinade durch ein Sieb seihen und zum Fleisch geben - dabei den Speck auffangen und zur Seite stellen.. Mit der Boullion ablöschen, das Lorbeerblatt zugeben und 1.5 Stunden zugedeckt schmoren lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Rüebli waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Danach in einem Topf mit Wasser gemeinsam mit dem Speck für 15 Minuten gar kochen.
  6. Jetzt noch die Rüebli mit dem Speck zum Fleisch in die Pfanne gegeben. Den Rahm einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Peterli garniert servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Solothurner Leberspiesse

Solothurner Leberspiesse

Das Schweizer Rezept für Solothurner Leberspiesse wird einfach schnell zubereitet und mit Weissbrot serviert.

Solothurner Biiremüsli

Solothurner Biiremüsli

Ein köstliches Solothurner Dessert sind Biiremüsli. Die in Teig frittierten Birnen werden mit Zimt und Zucker bestäubt.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE