Mariniertes Rinds-Voressen

Das feine Rezept für ein Mariniertes Rinds-Voressen aus dem Kanton Solothurn wird 2 Tage eingelegt und schmeckt einfach nur zart und köstlich!

Mariniertes Rinds-Voressen

Bewertung: Ø 3,4 (79 Stimmen)

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch werden geschält und klein geschnitten. Rotwein wird mit Weinessig, den Zwiebeln, Knoblauch, Gewürznelken und einige Pfefferkörner in einen Kochtopf gegeben und aufgekocht. Die Marinade wird anschliessend beiseite gestellt und auskühlen lassen.
  2. Der Magerspeck wird in Streifen geschnitten und das Rindfleisch in Würfeln. Anschliessend wird das Fleisch in die Marinade hineingegeben und 2 Tage darin im Kühlschrank aufbewahrt.
  3. Das Fleisch wird danach aus der Marinade herausgenommen und gut abgetropft. Olivenöl wird in einer Pfanne erhitzt und das Fleisch darin von allen Seiten angebraten. Danach wird das Fleisch mit gesiebter Marinade und Fleischbouillon abgelöscht und ca. 1 ½ Stunden schmoren gelassen.
  4. In der Zwischenzeit werden die Rüebli gewaschen, geputzt und in kleine Streifen geschnitten. Die Sellerie wird gewaschen und in kleine Stücke geschnitten. Wasser wird in einem Dampftopf zum Kochen gebracht und das Gemüse wird darin mit dem Speck weich gedämpft, danach zum Fleisch in die Pfanne gegeben. Rahm wird hinzugefügt, gut verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

ÄHNLICHE REZEPTE

Solothurner Leberspiesse

Solothurner Leberspiesse

Das Schweizer Rezept für Solothurner Leberspiesse wird einfach schnell zubereitet und mit Weissbrot serviert.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE