Ragout vom Hirsch

Das herbstliche Ragoutrezept mit saftigem Hirschfleisch kommt an einer cremiger Sauce und passt besonders gut zu frischem Kartoffelstock.

120 Minuten

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Hirschkeule ohne Knochen
150 g Knollensellerie
1 Stk Lorbeerblatt
2 EL Öl
1 EL Orangenschale
1 TL Pfefferkörner
2 EL Preiselbeeren, Glas
1 zw Rosmarin
330 ml Rotwein
170 g Rüebli
1 Prise Salz
1 EL Saucenbinder
1 EL Thymian
2 EL Tomatenmark
5 Stk Wacholderbeeren
400 ml Wildfond
2 Stk Zwiebeln
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für das Ragout vom Hirsch zuerst das Gemüse rüsten. Dabei die Zwiebeln schälen und fein hacken. Dann die Rüebli schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Knollensellerie genauso schälen und klein würfeln.
  2. Das saftige Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen und gründlich salzen. Dieses in einem grossen Topf mit etwas Öl kräftig anbraten, dann herausnehmen und warm halten.
  3. Anschliessend das gerüstete Gemüse im Bratsud für ca. 5 Minuten andünsten, bevor das Tomatenmark eingerührt wird. Für weitere ca. 2 Minuten unter Rühren mitrösten. Das Ganze dann mit dem Rotwein und Wildfond ablöschen. Dann das Fleisch dazugeben und das Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Wacholderbeeren dazugeben.
  4. Das Ganze aufkochen lassen und und für ca. 80 Mintuen bei niedriger Hitze zugedeckt schmoren lassen.
  5. Danach den Rosmarin, Thymian und Orangenschale dazugeben und für weitere für ca. 15 Minuten mitschmoren.
  6. Zum Abschluss das gare Fleisch aus dem Sud nehmen. Die Sauce durch ein Sieb streichen, in einen neuen Topf giessen und die Preiselbeeren dazugeben. Den Saucenbinder einrühren und etwas einkochen lassen. Das Fleisch nochmals dazugeben, erhitzen und umgehend noch heiss servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Hase nach Jägerart

Hase nach Jägerart

Bei dem Rezept Hase nach Jägerart muss eine Marinierzeit von 4-5 Stunden einkalkuliert werden. Dadurch wird das Fleisch schön zart und nicht trocken.

Wildschweinfilet

Wildschweinfilet

Das perfekte Herbstrezept aus saftigem Wildschweinfilet, das niedergegart wird und ausgezeichnet zu Rotkraut und Kartoffeln passt.

Rehkeule

Rehkeule

Bei der Zubereitung einer Rehkeule sollte man unbedingt auf die Qualität des Fleisches achten. Dieses Rezept zeigt, wie es saftig bleibt.

Aargauer Hirschpfeffer

Aargauer Hirschpfeffer

Ein Aargauer Hirschpfeffer ist ein pikantes und würziges Gericht, das sich besonders für Wild-Liebhaber eignet.

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Zarte, rosa gebratene Rehmedaillons gelingen mit diesem Rezept ganz bestimmt. Mit Rotweinsauce serviert wird das Gericht zu einem Gaumenschmaus.

Rehschnitzel

Rehschnitzel

Für alle Wildliebhaber sind die tollen Rehschnitzel empfehlenswert. Dieses unkomplizierte Rezept gelingt Ihnen garantiert.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE