Vegane Guetzli für Weihnachten

Vegan backen – Kuchen und Guetzli für Weihnachten: Vegane Weihnachtssüssigkeiten herzustellen ist gar nicht so schwer. Ihr könnt vom Brunsli bis zum Vanillekipferl jedes Weihnachtsguetzli auf vegan trimmen. Wir zeigen euch wie.

Vegane Weihnachtsguetzli können mit Alternativen wie Nussmus, Datteln und Pflanzenmilch gebackenVegane Weihnachtsguetzli können mit Alternativen wie Nussmus, Datteln und Pflanzenmilch gebacken (Foto by: mik_cz / Depositphotos)

Das Schöne beim vegan Backen ist, dass es in Qualität und Aroma den herkömmlichen Naschereien in Nichts nachsteht. Wichtig ist vor allem, dass ihr wisst, wann ihr tierische Produkte einfach weglassen könnt oder wie ihr gewisse Zutaten am elegantesten ersetzt. Hier haben wir für euch eine Übersicht zusammengestellt - speziell für vegane Weihnachtsrezepte. Sie lässt sich jedoch einfach auf allgemeine vegane Backrezepte übertragen.

Veganer Ersatz für Eier, Milch & Co. - Guetzli backen

Wenn man die entsprechenden Tricks kennt, ist vegan backen einfach. Ob für Eier, Milch oder Butter – es gibt für alles eine vegane Alternative.

  • Eier - Eiersatz: Bei den Eiern kommt’s drauf an, welche Aufgaben sie in einem Gericht erfüllen. Sollen sie binden? Den Teig saftiger machen? Sorgen sie dafür, dass das Gebäck luftiger wird? Je nach dem greift ihr zu Tofu, Kartoffel- oder Kichererbsenmehl oder Apfelmus. Mehr Infos zum Backen ohne Ei gibt es HIER.

  • Butter: Hier bieten sich neutrale Pflanzenöle oder aber rein pflanzliche Margarine an. Je nach Rezept könnt ihr Butter durch Nussmuse ersetzen. Buttervanille-Aroma sorgt im veganen Gebäck für den unwiderstehlichen Buttergeschmack.

  • Milch: Die Alternativen hier sind wohlbekannt: Reismilch, Mandelmilch, Sojamilch, etc. Sie alle stehen mittlerweile in jedem Grossverteiler im Regal.

  • Rahm: Rahm auf der Basis von Soja gibt es in nahezu allen grösseren Lebensmittelläden; veganer Schlagrahm ebenfalls. Wer kein Soja mag, kann während ein paar Stunden Cashewnüsse in Wasser einweichen, danach das Wasser abgiessen und die Nüsse mit einem Mixer zu einer Creme verarbeiten. Während des Mixens so viel Wasser zufügen, bis die Creme die gewünschte Konsistenz erhält.

  • Honig: Zu beliebten Alternativen gehören Ahornsirup oder Birnel . Eine weitere Möglichkeit, Honig zu ersetzen, ist selbst gemachter Löwenzahnhonig .

  • Eiweiss: Die Alternative heisst Aquafaba. Dabei handelt es sich um das Wasser von Kichererbsen aus dem Glas. Die Flüssigkeit mit einem TL Weinsteinpulver während mehrerer Minuten aufschlagen, bis sich Spitzen bilden. Das Wasser von einem Glas entspricht der Menge eines Eiweisses.

Vegane Vanillekipferl können mit pflanzlicher Margarine und vielen Nüssen gebacken werdenVegane Vanillekipferl können mit pflanzlicher Margarine und vielen Nüssen gebacken werden (Foto by: danilovajanna / Depositphotos)

Wie werden aus traditionellen Weihnachtskeksen vegane Weihnachtsguetzli?

Einfach und unkompliziert bekannte Guetzli Nachbacken? Wie ihr diese zu veganen Weihnachtsguetzli umwandeln könnt, zeigen wir euch hier:

  • Mailänderli: Butter durch pflanzliche Margarine ersetzen, Eier durch Sojarahm und die Glasur durch eine Mischung aus 8 EL Sojarahm, 2 EL Wasser und 1 TL Puderzucker. Für die gelbe Farbe nehmt ihr 3 Prisen Kurkuma.

  • Zimtsterne: Wer das Eiweiss ersetzen möchte, nimmt Aquafaba. Ihr könnt das Eiweiss aber auch einfach weglassen und den Teig mit Wasser ergänzen, bis er die gewünschte Feuchte aufweist (ca. 8 EL). Für die Glasur vermischt ihr Puderzucker und Wasser.

  • Vannilekipferl: Mürbeteig kommt gänzlich ohne Eier aus. Bei den veganen Vanillekipferln müsst ihr lediglich die Butter durch pflanzliche Margarine ersetzen.

  • Brunsli: Es gibt viele Brunslirezepte ohne Eier. Dann müsst ihr einfach die herkömmliche Schokolade durch vegane Schokolade ersetzen. Sollte ein Rezept Eier vorsehen, könnt ihr diese wie bei den Zimtsternen weglassen und den Teig mit Wasser feuchten oder aber euch mit Aquafaba behelfen.

Gesund vegan backen für Weihnachten

Gesundheit und Naschen müssen sich nicht ausschliessen. Zucker zählt zwar als veganes Lebensmittel. Dennoch gilt für viele Menschen aus gesundheitlichen Gründen: vegan backen ohne Zucker.

Hier bieten sich natürliche Süssmittel wie Datteln, Bananen oder Dörrpflaumenpüree an. Ahornsirup, Kokosblütenzucker, Stevia oder Xylit zählen zu den gesünderen Alternativen zu Zucker.

Sie weisen entweder einen tieferen glykämischen Index auf. Oder aber sie liefern ein paar wertvolle Nähstoffe mit. Weitere Tipps zum veganen Backen ohne Zucker gibt es HIER.

Vegane Weihnachtsguetzli Rezepte

Glücklicherweise ist es nicht notwendig, dass ihr eure Lieblingsrezepte für Mailänderli, Spitzbuben und Zimtsterne allesamt adaptieren müsst. Denn ihr findet bei uns bereits eine Auswahl Rezepte zum vegan Backen, bei denen die Zutaten bereits angepasst sind:


Bewertung: Ø 4,3 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Vegan backen ohne Zucker

Vegan backen ohne Zucker

Zuckerfreie Ernährung und vegan leben? Das geht. Vegan backen ohne Zucker ist durchaus möglich. Wir haben hier die wichtigsten Tipps zusammengetragen.

WEITERLESEN...
Vegan backen Tipps

Vegan backen Tipps

Tipps für das Backen für vegane Kuchen und Guetzli ohne Milch, ohne Eier und ohne Butter. So gelingt das vegane Backen.

WEITERLESEN...

User Kommentare