Zigerkrapfen mit Speck-Käsefüllung

Eine etwas andere Art, als die tradionelle Art der Zigerkrapfen, finden Sie hier mit einer Speck-Käsefüllung. Herzhaft lecker auch als Hauptgericht.

Zigerkrapfen mit Speck-Käsefüllung

Bewertung: Ø 4,5 (27 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

10 g Hefe (etwa 1/4 Würfel), zerbröselt
100 g Ruchmehl
0.75 TL Salz
150 ml Wasser
150 g Weissmehl

Zutaten für die Füllung

1 Prise Muskat
2 EL Rahm
100 g Rahmquark
150 g Schabziger, gerieben
1 EL Schnittlauch
50 g Speckwürfli geräuchert
3 Tr Tabasco grün
50 g Zum Bestreuen: Schabziger, gerieben
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

Als erstes wird der Brotteig zubereitet:
  1. Dazu werden als erstes Mehl und Salz in einer Schüssel vermischt und dann die Hefe, das Wasser und das Öl beigemengt. Das macht man am Besten mit dem Knethaken der Küchenmaschine, bis es ein glatter, weicher Teig wird.
  2. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort stellen, bis er sich um das doppelte vergrössert hat. Das dauert meist etwa eine Stunde.
Nun werden die Zigerkrapfen hergestellt und gefüllt:
  1. Für die Fülle werden nun alle Zutaten ordentlich vermischt und mit den Gewürzen abgeschmeckt.
  2. Der Teig für die Zigerkrapfen wird nun ausgwalkt, bis er eine Dicke von etwa 4mm hat. Nun kann man Quadrate ausschneiden oder grosse Kreise ausstechen, etwa mit einem Glas.
  3. Die Ränder der Quadrate/Kreise werden mit Wasser bestrichen und auf die Teigmitte kommt eine Portion von der Füllung. Dann wird der Teig zu einem Dreieck, also diagonal zusammengeklappt, bei einem Kreis einfach Rand auf Rand. Und der Rand wird mit einer Gabel gut zusammengedrückt.
  4. Die Zigerkrapfen werden nun auch aussen mit Wasser bestrichen und mit etwas Schabziger Käse bestreut.
  5. Nun werden die Krapfen auf ein Blech mit Backpapier gelegt und im Backrohr auf unterster Schiene für 20min bei 200° gebacken.
Nun haben Sie ein traditionelles Schweizer Gericht, das gerne zur Fasnachtzeit serviert wird.

Tipps zum Rezept

Schmeckt köstlich mit buntem Blattsalat

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE