Bobotje

Das Rezept für den afrikanischen Braten ist in rund 60 Minuten fertig und schmeckt wunderbar.

Bobotje

Bewertung: Ø 4,5 (25 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Aprikosenkonfitüre
3 TL Chutney aus Früchten nach Wahl
2 TL Currypulver
3 Stk Eier, M
1 kg Hackfleisch vom Rind oder Lamm
1 TL Kardamom, gemahlen
4 Stk Lorbeerblätter, getrocknet
2 EL Mandelsplitter
250 ml Milch
2 TL Öl
2 EL Rosinen
2 TL Salz
1 Schb Weissbrot
25 ml Zitronensaft
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst wird das Weissbrot in der Milch eingeweicht - danach gut auspressen und mit dem Faschierten in einer Schüssel gut vermischen.
  2. Alle restlichen Zutaten mit Ausnahme der Milch, der Eier, dem Öl und der Lorbeerblätter zum Hack zugeben und gut vermengen. Es soll eine gleichmässige Masse entstehen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze einheizen.
  4. Das Öl nun in der Pfanne erhitzen und das Gemisch bei niedriger Hitze anbraten. Die Fleischmasse danach in eine Auflaufform geben.
  5. Nun die Eier mit der Milch verquirlen und gleichmässig über dem Hackfleisch verteilen.
  6. Die Lorbeerblätter darauf verteilen und den Bobotie für ca. 40 bis 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Tipps zum Rezept

Dazu passt ein köstlicher Safranreis hervorragend.

ÄHNLICHE REZEPTE

Senegalesische Hühnchensauce

Senegalesische Hühnchensauce

Dieses Senegalesische Rezept ist eine erfrischende Art und Weise Hühnchen zuzubereiten. Die Hühnchensauce schmeckt köstlich!

Kapverdischer Fischsalat

Kapverdischer Fischsalat

Der leichte Kapverdische Fischsalat mit Kichererbsen und Kabeljau ist ein einfaches afrikanisches Rezept.

Afrikanischer Meeresfischsalat

Afrikanischer Meeresfischsalat

Dieses Rezept stammt aus Nigeria und ergibt den farbenfrohen afrikanischen Meeresfischsalat mit Reis, Salat und Tomten.

Afrikanisches Fufu Grundrezept

Afrikanisches Fufu Grundrezept

Der stärkehaltige Brei der als Beilage zu vielerlei Gerichten sehr gut passt. Fufu gilt als Grundnahrungsmittel in Afrika.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE