Erdnuss

Spanische Nüssli und ihre Produkte lassen sich immer häufiger auch in unseren Küchen finden! Früher vor allem als Erdnussflips oder als Bestandteil oder Verzierung von Keksen genossen, erobert mit den gerne zubereiteten asiatischen Rezepten das Erdnussöl unsere Küchen.

Erdnüsse enthalten neben einer Vielzahl von B-Vitaminen auch Vitamin A und EErdnüsse enthalten neben einer Vielzahl von B-Vitaminen auch Vitamin A und E (Foto by: adrianciurea69@yahoo.com / Depositphotos)

Frische Erdnüsse finden sich ganzjährig im Handel. Sie lassen sich gut einlagern und bleiben in ihrer Schale lange frisch und aromatisch. Im Handel werden sie meist mit Schale angeboten, da sie geschält und zerkleinert ihren aromatischen Geschmack verlieren und deshalb zügig verarbeitet werden sollten. Erdnüsse werden roh, geröstet oder gekocht verzehrt. Erdnüsse enthalten neben einer Vielzahl von B-Vitaminen auch Vitamin A und E sowie die Spurenelemente Zink, Mangan und Eisen und die Mineralien Kalium und Magnesium.

So betrachtet sind Erdnüsse gesünder als ihr Ruf glauben lässt. Dieser rührt wohl vor allem daher, dass man beim Verzehr von Erdnüssen auch bedenken sollte, dass sie mit ungefähr 585 Kalorien pro 100 g Nüsse bei einem Fettanteil von ungefähr 50 Prozent nur in Maßen genossen werden sollten. Erdnüsse haben leider ein hohes Allergiepotential. Die Reaktion auf den Verzehr von Erdnüssen können von Ausschlag über Atemnot bis hin zum Schock reichen. Da schon kleinste Mengen für eine solche Reaktion ausreichen, sollte man Besucher auf die Verwendung von Erdnüssen in den angebotenen Speisen hinweisen.

Herkunft

Ursprünglich stammt die Erdnuss aus den Anden. Der Anbau und Verzehr von Erdnüssen hat eine lange Tradition – Funde belegen das für die Zeit vor über 7600 Jahren. Die Erdnuss verbreitete sich bald über ganz Südamerika. Nach Europa kam die Erdnuss mit den spanischen Eroberern, weshalb sie auch als Spanisches Nüssli bezeichnet wird. Der Großteil der weltweit geernteten Erdnüsse stammt aus den USA, Argentinien, dem Sudan, dem Senegal und Brasilien. Verwertet werden sie allerdings hauptsächlich in Europa, Kanada und Japan.

Aussehen

Die Hülsenfrucht der Erdnuss ist etwa 2 bis 6cm lang und 1cm dick. Sie ist beige und weist zwischen den ein bis vier Samen Einschnürungen auf. Die Samen sind ebenfalls beigebraun und von einer braunen Hülle umschlossen. Sie bestehen jeweils zwei Hälften, welche zusammen den etwa eiförmigen Samen bilden.

Geschmack

Spanische Nüssli haben einen charakteristischen und intensiven Geschmack. Dieser wirkt sich auch intensiv aus, wenn Erdnussöl oder Erdnussbutter verwendet werden.

Anwendung/Verwendung in der Küche

Erdnüsse werden industriell in vielen Süßigkeiten und süßem Backwerk verarbeitet. Ähnlich kommen sie in der heimischen Küche in Keksen und Muffins zum Einsatz. Allerdings erobern sie mittlerweile auch die deftige Küche: ob als Erdnusskruste auf Geflügel oder Wild, als Erdnuss-Sauce oder Erdnuss-Dip – Erdnüsse geben vielen Gerichten ein aromatisches I-Tüpfelchen. Aber auch frisch gehackt einfach über einen Salat gestreut oder einem Wok-Gericht hinzugefügt verfeinern Erdnüsse diese Gerichte.

Erdnussöl wird vor allem in der asiatischen Küche als Bratfett eingesetzt. Es sollte aber keinesfalls zu heiß werden, da es leicht verbrennt. Zu den beliebtesten industriellen Produkten zählen die Erdnussflips und die Erdnussbutter. Diese kann als Brotaufstrich aber auch für die Zubereitung verschiedener süßer Gebäcksorten verwendet werden. Geröstete und gesalzene Erdnüsse sind außerdem eine sehr beliebte Knabberei.


Bewertung: Ø 2,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gelatine(blätter)

Gelatine(blätter)

Kaum ein Mousse- oder ein Terrinenrezept ohne Gelatine. Sie gilt als probates Geliermittel und sorgt dafür, dass Pannacotta & Co die gewünschte Konsistenz erhalten.

WEITERLESEN...
Zucker - Staubzucker & Puderzucker

Zucker - Staubzucker & Puderzucker

Zucker ist aus unserer Küche kaum wegzudenken. Ohne Zucker müssten wir auf all die leckeren, süßen Küchenhighlights wie Kuchen, Torten und Pralinen uvm.

WEITERLESEN...
Vanille - Vanilleschote

Vanille - Vanilleschote

Vanille kennt und erkennt wohl jeder. Mit ihrem charakteristischen, süsslichen Aroma verleiht sie einer Vielzahl von Süssspeisen, Kuchen und Desserts das I-Tüpfelchen.

WEITERLESEN...
Quark

Quark

Ob süss in Zigerchrapfen, in leckeren Desserts mit Obst oder aber herzhaft mit Kräutern – Quark ist aus der schweizerischen Küche nicht wegzudenken.

WEITERLESEN...

User Kommentare