Rotzunge

Die Rotzunge mit ihrem angenehmen Aroma gilt nicht nur für Fischliebhabern als angesagte Delikatesse. Sie überzeugt auch Gourmets, die mit Fisch sonst nicht allzu viel am Hut haben. In unserem Beitrag stellen wir euch den hochwertigen Speisefisch näher vor.

Fisch-RotzungeRotzungen, auch Limande genannt, gehören zur Familie der Plattfische. (Foto by: neillangan/ Depositphotos)

Allgemeine Informationen

  • Rotzungen, auch Limande genannt, gehören zur Familie der Plattfische.
  • Man erkennt sie an der ovalen Form und der rotbraunen Färbung ihrer glatten Haut.
  • Um sich vor Feinden zu tarnen, kann sie ihre Farbe ändern und dem Untergrund anpassen. Die Unterseite des Fisches ist weiss.
  • Der rechtsäugige Fisch mag einen sandigen oder schlammigen Grund, tummelt sich jedoch am häufigsten in Tiefen von bis zu 200 Metern auf Steingründen.
  • Rotzungen werden bis zu 17-jährig, können auf 65 cm anwachsen und bis knapp drei Kilogramm wiegen.

Herkunft

Die Verbreitung der Rotzunge reicht von der Küste Norwegens bis hinunter zur Biskaya, rund um die Britischen Inseln, Island und Skagerrak sowie Kattegat.

Saison und Einkauf

  • Der Genuss von Rotzunge gilt als nicht unproblematisch. Deshalb ist es wichtig, dass man beim gelegentlichen Genuss dieses Fisches nur Exemplare aus nachhaltiger Fischerei berücksichtigt.
  • Meist erhalten wir die Fische in Form von Filets. Selten treffen wir auch kleinere Exemplare als ganzen Fisch in der Auslage.
  • Im Tiefkühlabteil finden wir Rotzungenfilets ebenfalls im Angebot.
  • Rotzungen werden vorwiegend im Winter gefischt. Dank Tiefkühlprodukten können wir den Fisch jedoch das ganze Jahr durch geniessen.

Geschmack

Rotzungen weisen nur ein sehr dezentes Fischaroma auf; sie schmeckt ähnlich wie Seezunge. Allerdings ist das Fleisch einiges weicher, weshalb die Zubereitung von Rotzungen etwas anspruchsvoller ausfällt.

Nährwerte

Auch Rotzungen darf man zu den gesunden Lebensmitteln zählen, liefern sie doch Omega-3-Fettsäuren, Mineralstoffe, Jod sowie Vitamine A, B2, B6 und B12.

Info-RotzungeRotzungen, auch Limande genannt, gehören zur Familie der Plattfische. (Foto by: GuteKueche.ch)

Zubereitung

  • Wie bei Fisch generell gilt auch bei Rotzungen: je frischer, desto besser. Mehr als einen Tag solltet ihr nicht zuwarten, bis ihr den Fisch zubereitet.
  • Kauft ihr Rotzunge mit der Haut, gilt es, diese gut abzuschrubben, den diese ist etwas schleimig. Trägt dazu Einweghandschuhe, der Schleim sollte eure Haut nicht berühren.
  • Dann wird der Fisch mit kaltem Wasser abgespült und mit Haushaltkrepp trockengetupft.
  • Nun könnt ihr ihn
    • braten,
    • dämpfen,
    • garen oder
    • im Ofen backen.

Verwendung in der Küche

Die milden Rotzungenfilets lassen sich äusserst vielfältig zubereiten. Wer es puristisch mag, serviert die Filets ganz einfach mit ausgelassener Butter und frischer Zitrone.

Auf der Haut gebraten, erhalten die Filets etwas mehr Würze und munden fabelhaft. Rotzunge eignet sich auch hervorragend, um damit leckere Fischröllchen zuzubereiten.

Der Fisch harmoniert ideal mit unterschiedlichen Saucen. Aber auch zur hausgemachten Kapernbutter überzeugt er.

Solltet ihr kleinere Exemplare als ganzen Fisch erwischen, lohnt es sich, den Bauch mit Kräutern zu füllen und ihn im Ofen zu schmoren. Als Beilage passen alle Arten von Gemüse, Reis oder Kartoffeln.

Köstliche Rotzungen-Rezepte:

Weitere tolle Rezepte mit Limanden finden Sie in unserer Rezeptkategorie für Fischrezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (11 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Meerbarbe

Meerbarbe

In der Antike galten Rotbarben als Luxusgut; heute ist der Fisch erschwinglich geworden. Neugierig auf mehr? Dann lest hier.

WEITERLESEN...
Scampi

Scampi

In diesem Beitrag geht es um die köstlichen Scampi. Lest mehr über diese tolle Köstlichkeit.

WEITERLESEN...
Saibling

Saibling

Der patente Fisch bietet sich für die unkomplizierte Alltagsküche und das gediegene Festessen gleichermassen an.

WEITERLESEN...
Seeteufel

Seeteufel

Seeteufel gilt unter Fischliebhabern als wahre Delikatesse. Was ihr über diesen Fisch wissen müsst, könnt ihr bei uns nachlesen.

WEITERLESEN...

User Kommentare