Hirschentrecôte

Mit diesem Rezept bereiten wir das feine Hirschentrecôte mit Rahmsauce zu.

Hirschentrecote
15 Minuten

Bewertung: Ø 4,0 (596 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

25 g Bratbutter
1 Schuss Cognac
500 ml Dami-Glace Sauce
8 Stk Medaillons vom Hirsch Entrecote a 100g
0.5 TL Pfeffer
1 EL Preiselbeeren
200 mg Rahm
0.5 TL Salz
100 ml Schlagrahm
1 TL Senf, mittelscharf
5 Stk Wacholderbeeren
200 ml Weiss- oder Rotwein
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Hirschentrecote zuerst die Wacholderbeeren in einem Mörser zerstossen. Die Fleischscheiben mit den zerstossenen Wacholderbeeren und etwas Salz und Pfeffer einreiben. Die Bratbutter in einer grossen Pfanne erhitzen und das Fleisch auf jeder Seite 2 - 3 Min. braten. Danach das Fleisch herausnehmen und warmstellen. Die Teller am besten nun bereits vorwärmen, da das Hirschentrecote demnächst serviert werden kann.
  2. Den Bratensatz in der Pfanne mit dem Wein lösen und etwas einkochen lassen (leicht reduzieren). Danach den Rahm, die Demi-Glace Sauce, den Senf und die Preiselbeeren unterrühren. Nun die Hitze reduzieren und langsam zu einer sämigen Sauce einkochen. Abschliessend den Cognac und den Schlagrahm in die Sauce rühren.
  3. Nun kann das Hirschentrecôte auf vorgewärmtem Teller angerichtet werden und mit Sauce nappieren also übergiessen und nach Belieben mit frischem Thymian servieren.

Tipps zum Rezept

Als Beilage schmecken Spätzli, Bratkartoffeln oder ein Kartoffelgratin.

ÄHNLICHE REZEPTE

Hase nach Jägerart

Hase nach Jägerart

Bei dem Rezept Hase nach Jägerart muss eine Marinierzeit von 4-5 Stunden einkalkuliert werden. Dadurch wird das Fleisch schön zart und nicht trocken.

Wildschweinfilet

Wildschweinfilet

Das perfekte Herbstrezept aus saftigem Wildschweinfilet, das niedergegart wird und ausgezeichnet zu Rotkraut und Kartoffeln passt.

Rehkeule

Rehkeule

Bei der Zubereitung einer Rehkeule sollte man unbedingt auf die Qualität des Fleisches achten. Dieses Rezept zeigt, wie es saftig bleibt.

Aargauer Hirschpfeffer

Aargauer Hirschpfeffer

Ein Aargauer Hirschpfeffer ist ein pikantes und würziges Gericht, das sich besonders für Wild-Liebhaber eignet.

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Zarte, rosa gebratene Rehmedaillons gelingen mit diesem Rezept ganz bestimmt. Mit Rotweinsauce serviert wird das Gericht zu einem Gaumenschmaus.

Rehschnitzel

Rehschnitzel

Für alle Wildliebhaber sind die tollen Rehschnitzel empfehlenswert. Dieses unkomplizierte Rezept gelingt Ihnen garantiert.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL