Marmorgugelhupf

Marmorgugelhupf ist eine Kindheitserinnerung an die Sonntagsjause bei Oma und wird oft im Osten von Österreich serviert.

Marmorgugelhupf

Bewertung: Ø 3,9 (26 Stimmen)

Zutaten für 14 Portionen

1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Pk Backpulver
70 g Butter
2 Stk Eier
2 EL Kakaopulver
400 g Mehl
250 ml Milch
2 EL Paniermehl oder Semmelbrösel
200 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Pk Vanillezucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zum Vorbereiten zuerst die Gugelhupfform mit Butter rundherum und auch in der Mitte genau einfetten und mit etwas Mehl oder Semmelbröseln bestreuen, damit sich der fertige Gugelhupf nach dem Backen gut aus der Form löst und nichts kleben bleibt.
  2. Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann die ganzen Eier dazugeben und so lange weiterrühren, bis sich eine homogene Masse ergibt. Salz und Zitronenschale ebenfalls dazu mischen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in mehreren Schritten abwechselnd mit etwas Milch dem Teig unterrühren. Je nach Mehl kann es sein, dass noch etwas mehr Milch notwendig ist, damit der Teig nicht zu fest ist.
  4. Das Kakaopulver mit ein paar Löffeln Milch in einer zweiten Schüssel verrühren. Wenn der Kakao aufgelöst ist, die Hälfte des Teiges dazu geben und gut verrühren, bis eine gleichmässig braune Masse entstanden ist.
  5. Die Hälfte des hellen Teiges in der Form verteilen, die Kakaomasse darauf geben und mit hellem Teig abschliessen. Jetzt mit einem Löffel oder einem Kochlöffelstiel wellenförmig durch den Teig streichen. Dadurch vermischen sich die beiden Teige und es entsteht das Marmormuster.
  6. Gegen Ende der Backzeit kann mit der Stäbchenprobe geprüft werden, ob der Gugelhupf fertig gebacken ist. Dazu stichst Du mit einem Spiess in den Teig. Wenn beim Herausziehen nichts daran klebt, dann ist der Marmorgugelhupf durch. Sonst noch ein paar Minuten im Ofen lassen.

Tipps zum Rezept

Wenn die Form etwas abgekühlt ist, wird der Gugelhupf auf einen Teller gestürzt und mit Puderzucker (Staubzucker) bestreut. Einer nostalgischen Kaffeejause steht nichts mehr im Weg. Besonders saftig ist dieser Marmorgugelhupf am nächsten Tag.

ÄHNLICHE REZEPTE

Nussgugelhupf mit Schokolade

Nussgugelhupf mit Schokolade

Gugelhupf mit Nüssen und Schokolade ist eine klassische und traditionelle Nachspeise oder ein Rezept für den Nachmittagskaffee.

Amaretto-Gugelhupf

Amaretto-Gugelhupf

Ein Amaretto-Gugelhupf besitzt ein schönes und volles Aroma. Dieses köstliche Rezept ist ein unwiderstehliches Dessert.

Saftiger Marmorgugelhupf

Saftiger Marmorgugelhupf

Das feine Gugelhupfrezept mit Marmormuster, das nicht nur lecker und saftig schmeckt, sondern auch noch etwas für das Auge hergibt.

Luftiger Gugelhopf

Luftiger Gugelhopf

Der Gugelhopf ist aus der Kuchenwelt längst nicht mehr wegzudenken - hier ein Rezept für eine klassische, luftig-leckere Variante nach Elsässer Art.

Hefegugelhupf

Hefegugelhupf

Dieser klassische Hefegugelhupf wird besonders locker und schmeckt - mit oder ohne Rosinen - der ganzen Familie.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE