Obst und Gemüse im Kühlschrank lagern

Schlendern Sie auch liebend gerne über den Wochenmarkt und lassen sich vom üppigen, farbenprächtigen Angebot zu ausgiebigen Spontaneinkäufen hinreissen? Das Resultat ist, dass man mit überquellenden Einkaufstaschen zu Hause ankommt und feststellt, dass man mehr eingekauft hat, als man kurzfristig bewältigen kann. Also ab in den Kühlschrank damit. Doch ist das weise?

Wir zeigen welche Lebensmittel in den Kühlschrank gehören und welche ihr Aroma verlierenWir zeigen welche Lebensmittel in den Kühlschrank gehören und welche ihr Aroma verlieren (Foto by: stokkete/ Depositphotos)

Vitamine sind äusserst empfindlich

Es ist unbestritten: Obst und Gemüse sind gesund und liefern Unmengen von Vitaminen und Nährstoffen. Doch Licht, Sauerstoff, zu viel Hitze oder zu viel Kälte sowie Feuchtigkeit könnten den frischen Lebensmitteln arg zusetzen. So könnten sie schon nach wenigen Tagen einen grossen Teil ihrer wertvollen Nährstoffe einbüssen. Damit dies nicht geschieht, ist der richtige Lagerungsort von zentraler Bedeutung.

Herkunft ist entscheidend

Es entbehrt nicht einer gewissen Logik, dass Obst und Gemüsen aus exotischen Gefilden eine Lagerung an der Kälte überhaupt nicht behagt. Kommt hinzu, dass Exoten wie Mango, Papaya oder Avocado wegen der langen Transportwege weit vor ihrer Reifung gepflückt werden. Wenn sie dann bei uns ins Angebot gelangen, sind die meisten Früchte noch immer nicht reif, da sie kühl zwischengelagert wurden.

Wenn Sie sie danach auch noch ins Obst- oder Gemüsefach legen, werden sie überhaupt nie reif. Es macht keinen Spass, hartes, geschmackloses Obst zu essen, dessen Vitamingehalt sich auf dem langen Weg vom Pflücken bis zum Verzehr auf ein Minimum reduziert hat.

Obst und Gemüse, das aus unseren Breitengraden stammt, ist an ziemlich raue, klimatische Bedingungen gewohnt und gedeiht auch bei tiefen Temperaturen. Auf Kälte reagiert es deshalb weit weniger empfindlich und kann, von ein paar Ausnahmen abgesehen, im Kühlschrank gelagert werden.

Doch nicht die Herkunft allein entscheidet, ob eine Frucht oder ein Gemüse in den Kühlschrank darf oder nicht. Ein wichtiger Faktor ist der Wassergehalt des entsprechenden Lebensmittels. Gemüse und Früchte mit hohem Wasseranteil sollten eher nicht kühl gelagert werden.

Grundsätzliches zur Lagerung

Mit dem Lagerungsort allein ist es noch nicht getan. Es stellt sich immer auch die Frage, wie man die empfindlichen Frischwaren richtig lagert, damit sie nichts von ihrer Qualität einbüssen. So sollten kälteempfindliche Früchte oder Gemüse möglichst dunkel und bei rund 16 Grad gelagert werden, damit die Vitamine erhalten bleiben.

Ein Keller oder eine Speisekammer wären ideal. Wenn Ihnen weder Keller noch Speisekammer zur Verfügung stehen, bewahren Sie die kälteempfindlichen Exemplare im Zweifelsfall bei Zimmertemperatur auf.

Lagern Sie Gemüse und Obst getrennt. Achten Sie darauf, dass Sie Obst oder Gemüse, die das Reifegas Ethylen abgeben, nicht neben Sorten platzieren, die empfindlich darauf reagieren. Verpacken Sie Ihre Frischkost in Plastiksäcke, die sie mit kleinen Löchern perforieren. So trocknet sie nicht aus. Damit sich das volle Aroma entfalten kann, nehmen Sie Obst oder Gemüse eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank.

Welches Gemüse wo lagern?

Folgende Gemüsesorten dürfen Sie in den Kühlschrank legen:

Folgende Gemüsesorten reagieren auf Kälte empfindlich und gehören NICHT in den Kühlschrank:

Welches Obst wo lagern?

Folgende Obstsorten dürfen Sie in den Kühlschrank legen:

  • Äpfel
  • Aprikosen (reifen bei Zimmertemperatur noch nach)
  • Beeren (Beeren sind druckempfindlich und sollten sich beim Lagern nicht berühren)
  • Birnen
  • Kirschen

Zitrusfrüchte, Melonen, Bananen usw. gehören nicht in den KühlschrankZitrusfrüchte, Melonen, Bananen usw. gehören nicht in den Kühlschrank (Foto by: sonyakamoz/ Depositphotos)

Folgende Obstsorten reagieren auf Kälte empfindlich und gehören NICHT in den Kühlschrank:

  • Ananas
  • Bananen
  • Mangos
  • Melonen
  • Zitrusfrüchte

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Anlegen eines Gemüsegartens

Anlegen eines Gemüsegartens

Um eigenes Gemüse ernten zu können, geben wir Tipps zur Planung des Gemüsegartens und wie ein Gemüsebeet optimal vorbereitet wird.

WEITERLESEN...
Urban Gardening

Urban Gardening

Urban Gardening nennt man das städtische Gärtnern. Wer keinen eigenen Garten, dafür aber einen grünen Daumen besitzt, kann damit seine Leidenschaft ausleben.

WEITERLESEN...
Die wichtigsten Gärtnerutensilien

Die wichtigsten Gärtnerutensilien

Gärtnern bedeutet Arbeit - Arbeit, die Freude macht. Damit uns die Gartenarbeit noch mehr Vergnügen bereitet, ist das passende Equipment von zentraler Bedeutung.

WEITERLESEN...

User Kommentare