Rahmkuchen

Hier gibt es das Rezept für den besten Rahmkuchen mit Mürbeteig. Die Füllung aus Crème fraîche, Schlagrahm und Sauerrahm ist unverschämt lecker.

Rahmkuchen
90 Minuten

Bewertung: Ø 3,9 (30 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Butter zum Einfetten

Zutaten Kuchenteig

1 TL Backpulver
80 g Butter
1 Stk Ei
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 Pk Vanillezucker
80 g Zucker

Zutaten Guss

400 g Crème fraîche
3 Stk Eier
400 g Sauerrahm
400 g Schlagrahm
1 Pk Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
125 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Für diesen einfachen Rahmkuchen zuerst den Teig als Mürbeteig vorbereiten. Dafür das Mehl durch ein feines Sieb in eine grosse Schüssel sieben. Danach wird auch das Backpulver durch das Sieb gestreut und mit dem Mehl vermischt.
  2. Anschliessend 80 g Zucker und den Vanillezucker hinzufügen. Hinzu kommen eine Prise Salz und ein aufgeschlagenes Ei. Die Butter wird als Butterflocken hinzugegeben.
  3. Nun die Zutaten mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten und zu einer Kugel formen. Die Schüssel mit dem Teig mit einer Frischhaltefolie verschliessen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Als Nächstes folgt der Guss. 3 Eier werden in einer grossen Rührschüssel aufgeschlagen. Die Eimischung mit einem Handmixer schaumig schlagen. Hinzu kommt 125 g Zucker. Nun wird nach und nach Crème fraîche vorsichtig untergehoben und vermischt. Anschliessend den flüssigen Schlagrahm einrühren und löffelweise den Sauerrahm beifügen.
  5. Die Rahmmasse gut verrühren und das Vanillepuddingpulver einstreuen und die Rahmmasse nochmals gut rühren.
  6. Nach der Ruhezeit den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und die Hälfte des Teiges abtrennen. Eine Hälfte mit der Hand zu einer schmalen Rolle mit den Händen formen.
  7. Danach eine runde Springform mit abnehmbaren Rand mit Butter einfetten und die ungeformte Teighälfte als Teigboden auf den Boden der Form mit der Hand flach drücken. Die geformte Teigrolle an den Rand der Form bis zur Hälfte an die Wand der Springform flach drücken.
  8. Nun den Rahmguss auf dem Teigboden leeren und den Rahmkuchen bei 160 Grad mit Umluft im Backofen für circa 45 Minuten backen.
  9. Nach dem Backen den Rand der Springform entfernen und den feinen leicht abgekühlten Rahmkuchen servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Marmorcake

Marmorcake

Dieser lockere und saftige Marmorcake darf auf keiner Kaffeetafel fehlen. Überzeugen Sie sich selbst von diesem einfachen Rezept.

Marmorkuchen mit Rosinen

Marmorkuchen mit Rosinen

Ein Marmorkuchen mit Rosinen ist ein einfaches Rezept. Mit diesem Rezept bleibt der Kuchen schön saftig.

Schlorzifladen

Schlorzifladen

Schlorzifladen ist eine Spezialität aus Toggenburg. Bei diesem Rezept wird der Klassiker aus Blätterteig, einer Füllung und einem Guss zubereitet.

Zitronenmuffins

Zitronenmuffins

Probieren Sie doch einmal dieses Rezept. Die leckeren Zitronenmuffins sind für Feiern sehr geeignet.

Nidlechueche

Nidlechueche

Nidlechueche ist eine Spezialität aus der Region um Murten. Dieser traditionelle Kuchen besteht aus Hefeteig und einem Rahmguss.

Studentenschnitten

Studentenschnitten

Dieses köstliche Becherkuchen-Rezept für eine Studentenschnitte ist einfach und schnell zubereitet.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE