Schaffhausen - regionale Spezialitäten

Der Kanton Schaffhausen liegt am rechten Rheinufer. Industrie aber auch Tourismus bestimmen das Leben in diesem Kanton. Neben vielen neuen Speisen finden auch die traditionellen Gerichte ihren Platz auf dem Speiseplan der Menschen im Kanton Schaffhausen.

Der Kanton Schaffhausen liegt am rechten Rheinufer.Der Kanton Schaffhausen liegt am rechten Rheinufer. (Foto by: happyalex / Depositphotos)

Bölledünne

Bölle sind Zwiebel. Unter dem Namen Bölledünne verbirgt sich also ein Zwiebelkuchen. Zunächst wird ein Mürbteig hergestellt, der mit etwas Essig verfeinert wird. Die gedünsteten Zwiebeln mit Rahm, Speck und einigen anderen Zutaten vermischen. Auf den Teigboden geben und goldgelb backen. Hierzu wird im Schaffhauser Kanton traditionell Most gereicht, es passt aber auch ein Glas Wein aus der Region.

Bölletunke

Das ist eine Zwiebelsauce, die zu verschiedenen Speisen gekocht wird. Die gedämpften Zwiebel und Speckwürfelchen werden mit Rahm vermischt und ergeben so eine herzhafte Sosse. Dazu passen natürlich Kartoffeln in der Schale gekocht aber auch viele andere Beilagen, die nach einer Sosse verlangen.

Sauerkraut Schaffhauser Art

Der Wert des Sauerkrautes ist allgemein bekannt und jede Region hat ihre eigenen Rezepte, was die Zubereitung des herzhaften Krautes angeht. Im Kanton Schaffhausen schätzt man zum Sauerkraut die Kümmel-Würste, die hier überall erhältlich sind. Das Sauerkraut wird mit Wacholderbeeren und einem Gläschen Marc de Schaffhouse verfeinert. Das Kraut wird mit einem kräftigen Bauernbrot oder mit Salzkartoffeln serviert.

Rheinforelle in Champagner

Mit feinen Kräutern kommt die Rheinforelle nach Schaffhauser Art auf den Tisch. Hierzu können entweder zwei kleinere Bachforellen oder eine grössere Flussforelle gefangen werden. Die Forelle wird im Backofen in der Folie gegart. Petersilie, Dill, Bohnenkraut, Basilikum und Knoblauch werden mit verschiedenen Gewürzen in schaumige Butter gerührt und etwas Champagner hinzu gegeben. Damit wird die Forelle gefüllt. Während des Backens teilen sich die Aromen der Forelle mit und verbinden sich zu einem herrlichen kulinarischen Erlebnis. Die Rheinforelle wird mit Salzkartoffeln und grünem Salat gegessen.

Schaffhauser Züngli

Das köstliche Schaffhauser-Züngli-Konfekt wird gerne zum Kaffee oder zum Tee gereicht. Die Schaffhauser Züngli benötigen etwas Geduld und Liebe bei der Herstellung. Die Züngli werden aus Japonaismasse, Buttercreme und Nougat gemacht.

Apfelkuchen nach Schaffhauser Art

Der Apfelkuchen schmeckt wunderbar mürb und saftig. Da dieser Kuchen etwas Zeit benötigt, können sich die Aromen intensiv miteinander verbinden. Daher ist dieses Rezept etwas aufwändiger herzustellen und schmeckt umso besser! Zunächst wird ein Mürbteig gemacht und kühl gestellt. Mit Mandeln und Äpfeln belegen, kurze Zeit backen. Eine Creme rühren, die unter anderem aus Butter und Rahm, Eier, Kartoffelmehl besteht. Damit den Kuchen begiessen, wieder backen. Zuletzt mit Oberhitze Zucker auf dem Kuchen karamelisieren lassen.

Die traditionellen Spezialitäten und Rezepte aus Schaffhausen finden Sie HIER


Bewertung: Ø 3,5 (19 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwyz - regionale Spezialitäten

Schwyz - regionale Spezialitäten

Seine einzigartige Landschaft machen den Kanton Schwyz für Besucher zu einem grossartigen Erlebnis. Regionale Spezialitäten werden auch hier überall angeboten.

WEITERLESEN...
Solothurn - regionale Spezialitäten

Solothurn - regionale Spezialitäten

Zahlreiche kleine Lokale laden am Aareufer zum Probieren der kulinarischen Vielfalt ein. Dazu gehören auch die regionalen Spezialitäten.

WEITERLESEN...

User Kommentare