Topinambur

Topinambur, die sogenannte Helianthus tuberosus, ist eine Knollenfrucht. Diese Frucht ist sehr gesund und lässt sich roh oder gegart zubereiten.

Topinambur (Foto by: Julie208 / Depositphotos)

Allgemeines

Topinambur ist eine Pflanze aus der Familie der Korbblütler und zugleich zählt sie zur Gattung der Sonnenblumen. So gleicht die bis zu drei Meter hohe Pflanze mit der gelben Blüte einer Sonnenblume.

Unter der Erde bildet die Pflanze jedoch Knollen an der Wurzel aus. Insgesamt sind es je nach Pflanze zwei bis drei Dutzend. Die Form der kleinen mit mittelgrossen Knollen kann dabei apfel-, spindel- bis birnenförmig sein. Die Grösse ist mit Kartoffeln vergleichbar.

Die Knollen sind je nach Sorte mit einer hellbraunen bis violetten Schale überzogen. Das Fleisch im Inneren der Knolle ist bei allen Sorten hell.

Herkunft

Ursprünglich stammt die Pflanze Topinambur aus Nord- und Südamerika. In Europa wird sie häufig nur im geringen Ausmass angebaut. Auch in der Schweiz wird Topinambur nur von einigen wenigen Produzenten im Inland angebaut. Zu den Hauptanbauregionen zählen Australien, Asien, Nordamerika und die Sowjetunion.

Saison

Topinambur hat von Oktober bis Mai Saison.

Geschmack

Die Knollenfrucht Topinambur schmeckt süsslich und leicht nussig. Der Geschmack erinnert dabei etwas an die Artischocke.

Nährwert/Wirkstoffe

Zum grössten Teil bestehen die Knollenfrüchte mit rund 80 Prozent aus Wasser. Daneben sind in den Früchten Kohlenhydrate und wenig Eiweiss und Fett enthalten. Zudem sind in den Knollenfrüchten noch viele Mineralstoffe und Vitamine enthalten. Dazu zählen unter anderem

  • Kalzium
  • Eisen
  • Natrium
  • Kalium
  • Phosphor
  • Vitamin C
  • B-Vitamine und Vitamin D

Topinambur ist besonders für Diabethiker geeignet. Der Anteil an dem Kohlenhydrate Inulin ist hoch. Dieses Kohlenhydrat ist besonders für Diabetiker gut verträglich. Von der Volksmedizin wird die Frucht aufgrund der positiven Wirkung bei Magen-, Gallen- und Leberbeschwerden und auch wegen der appetithemmenden Wirkung geschätzt.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Werden die Knollen frisch gekauft und anschliessend an einem dunklen und kühlen Ort oder auch im Kühlschrank gelagert, dann können sie bis zur Zubereitung einige Tage aufbewahrt werden.

Verwendung in der Küche

Topinambur kann

  • gegart
  • gekocht
  • gebacken
  • paniert
  • gebraten oder
  • roh

verzehrt werden.

Topinambur roh essen: Im rohen Zustand wird die Knollenfrucht gerne zu Rohkostgerichten oder Salaten gereicht. Dazu wird sie in kleine Stücke geschnitten oder fein geschnitzelt.

Muss man Topinambur schälen?

Vor der Zubereitung kann Topinambur geschält werden, jedoch ist das nicht notwendig. Die gründliche Reinigung, unter fliessendem Wasser reicht in der Regel vollkommen aus, denn die Haut der Knollen ist sehr dünn und gut verdaulich.

Köstliche Topinambur-Rezepte

Weitere köstliche Rezepte finden Sie in unserer Rezeptkategorie für Topinambur Rezepte.


Bewertung: Ø 4,5 (55 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Zuckerhut

Zuckerhut

Beim Zuckerhut, auch als Fleischkraut, Kristallkopf, Spitzkohl, Herbstzichorie oder Herbstchicorée bekannt, handelt es sich um eine Form der Zichorie.

WEITERLESEN...
Lattich

Lattich

Lattich, der längliche, kompakte Salatkopf ist knackig und erfrischend und hält länger frisch als die meisten anderen Blattsalate.

WEITERLESEN...
Pak Choi

Pak Choi

Pak Choi, auch bekannt als chinesischer Blätterkohl oder chinesischer Senfkohl. Er ist gesund und gilt als bekömmlicher Schlankmacher. Bei uns findet ihr tolle Rezepte dazu.

WEITERLESEN...
Zuckermais

Zuckermais

Das goldgelbe Gemüse kann zu vielen Gerichten mit Fleisch, Gemüse und Salat serviert werden.

WEITERLESEN...

User Kommentare