Romanesco

Gesund, unkompliziert und sehr aromatisch. So lautet der Kurzbeschrieb von Romanesco. Da es aber noch viel mehr Wissenswertes über das schmackhafte Gemüse zu erzählen gibt, haben wir ihm gleich einen ganzen Beitrag gewidmet.

Infos zum Romanesco.Romanesco gilt als gut verdaulich und sehr kalorienarm. (Foto by: grafvision / Depositphotos)

Allgemeine Informationen

  • Das Auge isst mit. Der Romanesco besticht nicht nur durch sein Aroma, sondern auch durch sein originelles Aussehen mit den zu spitzen Türmchen zulaufenden Röschen.
  • Wegen seines Aussehens nennen wir Romanesco auch Türmchenkohl.
  • Romanesco ist eng mit Blumenkohl und Brokkoli verwandt.
  • Anders als andere Kohlsorten, die Blähungen verursachen, wirkt Romanesco beruhigend auf den Magen.
  • Je länger ihr Romanesco kocht, desto stärker setzt sich sein Kohlaroma frei.
  • Romanesco eignet sich nicht zum roh Essen – er wird so schwer verdaulich. Deshalb empfiehlt es sich, ihn im Dampf zumindest kurz knackig zu garen.

Herkunft und Saison

  • Romanesco stammt ursprünglich aus der Mittelmeerregion.
  • Die Mehrheit des bei uns käuflichen Romanescos stammt aus Italien oder Spanien.
  • Allerdings gedeiht er auch in unseren Gefilden, die sowieso stets heisser werden.
  • Die Saison für Romanesco dauert vom Spätfrühling bis in den Herbst.

Geschmack

Das Aroma von Romanesco ist irgendwo zwischen Blumenkohl und Brokkoli zu verorten. Allerdings fällt die kohlartige Aromanote weniger aufdringlich aus als beispielsweise bei Blumenkohl. Im Biss ist Romanesco nahezu identisch mit seinen nahen Verwandten.

Nährwerte / Wirkstoffe

Romanesco gilt als gut verdaulich und sehr kalorienarm (22 Kalorien auf 100 Gramm). Er ist also ein idealer Partner für Diäten und Schonkost. Zudem liefert er viel Vitamin C, Karotin und Provitamin A, Kalium und nicht zu vergessen, eine schöne Menge Chlorophyll.

Infos zum Romanesco.Anders als andere Kohlsorten, die Blähungen verursachen, wirkt Romanesco beruhigend auf den Magen. (Foto by: GuteKueche.ch)

Aufbewahren und Haltbarkeit

  • Dass Romanesco frisch ist, erkennt ihr daran, dass seine Blätter grün, prall und knackig sind.
  • Auch dir Röschen sollten noch keinerlei Verfärbungen aufweisen.
  • Da zu lange gelagertes Gemüse generell Vitamine verliert, solltet ihr auch Romanesco so frisch wie möglich zubereiten.
  • Im Gemüsefach des Kühlschranks, wo es dunkel und kühl ist, könnt ihr das Gemüse bis drei Tage aufbewahren.
  • Durch Tieffrieren könnt ihr Romanesco mehrere Monate lagern. Ihr solltet ihn zuvor einfach kurz blanchieren.

Verwendung in der Küche

Je jünger und zarter ihr Romanesco geniesst, desto besser mundet er. Im Grunde könnt ihr für alle Blumenkohlrezepte Romanesco nehmen. Mit Romanesco als Beilagengemüse setzt ihr Akzente. Er eignet sich hervorragend für eine defitge Wähe, in der Pfanne mit Mischgemüse oder als Gratin, beispielsweise mit Blumenkohl und Brokkoli oder aber mit anderen Gemüsen gemischt.

Auch schmackhafte Rahmsuppen oder Terrinen lassen sich aus Romanesco zaubern. Seine schön-grüne Farbe behält er dann, wenn ihr ihn vor der Weiterverarbeitung im Wasserdampf knackig gart.

Köstliche Romanesco-Rezepte:

Weitere tolle Rezepte mit Romanesco findet ihr in unserer Rezeptkategorie für Kohl- und Kabisrezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (14 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Radicchio

Radicchio

Radicchio ist eine rote Salatsorte. Wer sein Wissen zu diesem Gemüse aufmotzen will, findet in diesem Beitrag interessante Informationen.

WEITERLESEN...
Federkohl

Federkohl

Federkohl gilt als wandelbares Wintergemüse und patenter Vitaminlieferant im kalten Halbjahr. In unserem Beitrag erklären wir, warum es chic ist, mit ihm zu kochen.

WEITERLESEN...
Weisskabis

Weisskabis

Weisskabis hat viele Vorteile: Er ist gesund, preiswert, vielseitig zubereitbar und wir erhalten ihn aus Schweizer Anbau. Mehr dazu lest ihr hier:

WEITERLESEN...
Palmherzen

Palmherzen

Palmherzen oder Palmenherzen – ein exotisches, delikates Gemüse. Was es dazu Wissenswertes gibt und was ihr mit dem Gemüse anstellen könnt, erfährt ihr hier.

WEITERLESEN...

User Kommentare