Eierfärben - aber richtig!

Jedes Jahr kurz vor Ostern werden besonders viele Eier gekauft. Während das Jahr über bei den meisten Menschen die Eier mit einer braunen Farbe am beliebtesten sind, werden in der Zeit vor Ostern gern die weissschaligen Hühnereier ausgesucht. Zu Ostern gibt es den alten Brauch, gefärbte Eier zu verschenken. Bei vielen Färbemethoden, die heute möglich sind, wirken die Farben an den ursprünglich weissen Eiern brillanter.

Eier können einfach mit natürlichen Mitteln gefärbt werdenEier können einfach mit natürlichen Mitteln gefärbt werden (Foto by: 5PH / Depositphotos)

Warum färben wir Eier zu Ostern?

Das Osterfest hat heute einen christlichen Hintergrund. Das Ei galt bereits in frühen Zeiten als ein Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit.

Später gab es den Brauch, am Gründonnerstag seine fälligen Zinsen und Abgaben in Form von Eiern zu begleichen. Heute beinhaltet die christliche Deutung der bunten Eier zu Ostern, dass sie ein Zeichen der Auferstehung von Jesus Christus darstellen. Da vor Ostern die 40 tägige Fastenzeit fällt und Eier verboten waren, kochte man diese um sie haltbar zu machen. Um die gekochten Eier von den rohen Eiern unterscheiden zu können, färbte man die Schale mit natürlichen Mitteln.

Welche Möglichkeiten gibt es, um Eier zu färben?

Chemisch Färben:

Ostereierfarben werden im Handel angeboten, wovon die Meisten auf chemischen Farbstoffen basieren. Der Vorteil dieser gekauften Eierfarben ist, dass man jeden gewünschten Farbton erhält, den man sich vorstellt, wie etwa knalliges Pink oder leuchtendes Grün. 

Natürliche Farben für das Osterei

Es gibt einige Möglichkeiten, die Ostereier mit natürlichen Substanzen bunt zu färben. Diese Mittel färben die Eier nur schwach bis dezent, dafür gibt es keine Rückstände im Ei, welches gegessen wird.

Vorbereitung der Eier:

Die Eier können sowohl als Ganze oder leer also ausgeblasen mit den Farben gefärbt werden. Für eine bessere Farbannahme die Eierschale vor dem Färben mit Essigwasser reinigen.

Rot Färben:

  • Um die Schalen in einem leuchtenden Rot zu erhalten, können sie mit einem in Wasser aufgelösten Pulver, das aus zerstossenen Cochenille-Schildläusen hergestellt wurde, gefärbt werden. Viele Pflanzenfarben bekommt man in der Apotheke.
  • Ein matteres Rotbraun erhält man, wenn man die Eier zusammen mit Rotkohl oder den Schalen einer roten Zwiebel hart kocht.
  • Auch mit Hagebuttentee können Eier rötlich werden.

Violett färben:

Heidelbeeren oder Malvenblätter ergeben eine schöne violette Farbe.

Blau - Violett färben:

Heidelbeersaft oder Randen/rote Rüben lassen die Eier Blau-Violett schimmern.

Gelb Färben:

Wenn pulverisierte Kurkumawurzel in das Kochwasser gegeben wird, färben sich die Eierschalen während des Kochens gelb.

Grün Färben:

Der Kochsud färbt die Eier bei der Zugabe von Mateteeblättern lindgrün. Auch Pfefferminztee, Spinat oder Brennnessel sollen gute Ergebnisse liefern.

Braun Färben:

Zerstossenen Baumnussschalen zu einem Pulver vermahlen und die Eier darin kochen - dann bekommen sie eine braune Farbe, was bei Eiern mit weisser Schale besser sichtbar ist. Auch schwarzer Tee färbt bräunlich.

Rotkohl färbt rot, Spinat grün, Randen bläulich und Kurkuma gelb: natürliche Farben für das Osterei.Rotkohl färbt rot, Spinat grün, Randen bläulich und Kurkuma gelb: natürliche Farben für das Osterei. (Foto by: Slast / Depositphotos)

So geht´s: Ostereier färben

Schritt 1: Farbsud herstellen

Werden ganze Pflanzenteile wie Randen oder ganze Beeren verwendet, diese klein schneiden und in kaltem Wasser einweichen. Diese Mischung auf dem Herd einkochen lassen, bis eine intensive Farbe entsteht. Die Flüssigkeit absieben, damit der Sud ohne Pflanzenteile übrig bleibt.

Als Massstab für circa 1,5 Liter Wasser:

  • 400 Gramm frische Pflanzenteile und Gemüse circa 25 Minuten einkochen
  • 50 Gramm Blätter oder Beeren erst 3 Stunden einweichen und dann 35 Minuten kochen
  • 3 Teelöffel Pulver für eine halbe Stunde einweichen und 25 Minuten kochen

Schritt 2: Eier kochen

Eier mit Essigwasser abreiben und hartkochen. Die Eier vollkommen kalt werden lassen.

Schritt 3: Eier in Farbsud legen

Die Eier in kalten Farbsud legen und solange darin lassen, bis die Farbe erreicht ist. Das kann bis zu einer halben Stunden dauern.

Die Eier zum Trocknen auf ein Küchentuch legen.

Schritt 4: Eier zum Glänzen einreiben

Die fertigen kalten Eier mit wenig Speiseöl oder mit einer Speckschwarte einreiben. Die hauchdünne Fettschicht bringt die Farben zum Glänzen.

Natürliche Verzierungen für das Osterei

Marmorierung

Eine sehr beliebte Technik um den Ostereiern eine schöne Marmorierung zu geben, ist das Färben mit Zwiebelschalen.

Dazu braucht man:

  • ein Stück Alufolie
  • ein Stück Küchenpapier
  • und die Schalen einer Zwiebel für jedes Ei. 

So werden Eier natürlich mit Zwiebelschalen verziert:

  • Die Zwiebelschalen werden kurz aufgeweicht und dann um das, vorzugsweise weisse rohe Ei gelegt.
  • Das Küchenpapier wird nun um die Zwiebelschalen gewickelt und darüber kommt dann das Stück Alufolie, damit alles fest zusammen hält.
  • Nun werden die Ei-Zwiebel-Päckchen in kochendes Wasser gelegt und für etwa 15 Minuten geköchelt.
  • Zum Abkühlen auf ein Küchentuch legen und erst im abgekühlten Zustand öffnen. Fertig!

Die Möglichkeit gibt es auch, dass ein Kräuterblatt ein Ei ziert. Dazu legt man das gewünschte Blatt auf ein weisses Ei und gibt es in einen Fein-Strumpf (Teil der Feinstrumpfhose) - oben zugebunden, in Zwiebelschalen-Wasser gekocht und schon erhält man sein persönliches Osterei.


Bewertung: Ø 4,1 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gourmet Fast Food - Hamburger & Co selbstgemacht

Gourmet Fast Food - Hamburger & Co selbstgemacht

Wer etwas auf sich hält, der bereitet seine Zutaten wie die Sauce, die „Burgerbuns“ also die Brötli und das „Burgerpatty“, das geformte Burgerfleisch, selbst zu. Gesund, vegetarisch oder vegan: Alles ist möglich!

WEITERLESEN...
Artischocke – das vielseitige Edelgemüse

Artischocke – das vielseitige Edelgemüse

Aus der italienischen Küche ist die Artischocke kaum wegzudenken, sei es im Risotto oder auf der Pizza. Das schmackhafte Distelgewächs kann aber einiges mehr.

WEITERLESEN...
Kochen mit Matcha

Kochen mit Matcha

Bei Matcha handelt es sich um einen exklusiven Grüntee der Sorte Tencha. Mit Matcha kann gekocht werden und das Grünteepulver wird zu köstlichen Dessertrezepten verarbeitet.

WEITERLESEN...
Köstlich unterwegs

Köstlich unterwegs

Mittags im Büro und Lust auf gesundes Essen? Was gut ins Glas passt und Snack to go-Rezepte für ein Picknick.

WEITERLESEN...

User Kommentare