Kaninchenrückenfilet mit Basilikum-Couscous

Ein Kaninchenrückenfilet mit Basilikum-Couscous ist in nur einer Stunde fertig. Das Rezept und überzeugt den Koch und jeden Gast.

60 Minuten

Bewertung: Ø 3,2 (32 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Bund Basilikum
2 EL Butter
100 g Couscous
200 ml Gemüsefond, hell
8 Stk Kaninchenrückenfilets, à 70 g
4 cl Olivenöl
1 Stk Rosmarinzweig
1 Prise Salz & Pfeffer
5 Stk Wacholderbeeren

Zutaten Frühlingszwiebel-Ragout

500 g Frühlingszwiebel
2 cl Olivenöl
200 ml Rahm
1 Prise Salz und Pfeffer
100 g Tomatenwürfel (Dose)
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Scheiben schneiden. Waschen und im Sieb abtropfen lassen. Olivenöl in einer Kasserolle heiss werden lassen und die Zwiebelringe darin kurz durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und anschliessend den Rahm unterrühren. Leise köcheln lassen und zu einer sämigen Konsistenz einkochen.
  2. Wacholderbeeren zerstossen und mit Salz und Pfeffer mischen. Damit die Kaninchenfilets einreiben und in einer Olivenöl-Butter-Mischung rundherum braun anbraten. Einen Rosmarinzweig in die Pfanne geben, Deckel auflegen und etwas ruhen lassen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin den Couscous anschwitzen. Mit dem Gemüsefond aufgiessen, einmal aufkochen lassen, Deckel auflegen und drei Minuten quellen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und dem in Stücke gezupften Basilikum abschmecken.
  4. Das Frühlingszwiebelragout erhitzen, Tomatenwürfel untermischen und auf dem Teller verteilen. Butter in der Pfanne mit dem Kaninchenrücken kurz aufschäumen, Rosmarinzweig entfernen. Das Fleisch herausnehmen, diagonal aufschneiden und auf das Ragout setzen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Mit 2 Esslöffeln aus dem Couscous Nockerl formen und daneben setzen.

Tipps zum Rezept

Mit der Buttersauce umgiessen.

ÄHNLICHE REZEPTE

Hase nach Jägerart

Hase nach Jägerart

Bei dem Rezept Hase nach Jägerart muss eine Marinierzeit von 4-5 Stunden einkalkuliert werden. Dadurch wird das Fleisch schön zart und nicht trocken.

Wildschweinfilet

Wildschweinfilet

Das perfekte Herbstrezept aus saftigem Wildschweinfilet, das niedergegart wird und ausgezeichnet zu Rotkraut und Kartoffeln passt.

Rehkeule

Rehkeule

Bei der Zubereitung einer Rehkeule sollte man unbedingt auf die Qualität des Fleisches achten. Dieses Rezept zeigt, wie es saftig bleibt.

Aargauer Hirschpfeffer

Aargauer Hirschpfeffer

Ein Aargauer Hirschpfeffer ist ein pikantes und würziges Gericht, das sich besonders für Wild-Liebhaber eignet.

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Rehmedaillons mit Rotweinsauce

Zarte, rosa gebratene Rehmedaillons gelingen mit diesem Rezept ganz bestimmt. Mit Rotweinsauce serviert wird das Gericht zu einem Gaumenschmaus.

Rehschnitzel

Rehschnitzel

Für alle Wildliebhaber sind die tollen Rehschnitzel empfehlenswert. Dieses unkomplizierte Rezept gelingt Ihnen garantiert.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL