Glarus - regionale Spezialitäten

Der Kanton Glarus ist klein und visionär: Vor ein paar Jahren haben die Glarner an einer Landsgemeinde beschlossen, die Anzahl Gemeinden im Kanton auf deren drei zu reduzieren. Das ist einzigartig in der Schweiz. Auch landschaftlich und kulinarisch hat Glarus viel zu bieten.

Kloental See im Kanton GlarusKloental See im Kanton Glarus (Foto by: Tinieder / Depositphotos)

Ein steiles Bergtal, kristallblaue, von wuchtigen Bergen eingekesselte Seen und eine fabelhafte Infrastruktur für Outdoorfans – so lässt sich der Kanton Glarus kurz umschreiben. Auch sein kulinarisches Erbe hat Gewicht.

Allen voran wäre der Schabziger zu nennen, ein gereifter Sauermilchkäse, der mit Kräutern gewürzt wird und eine leicht grünliche Farbe aufweist. Mit Schabziger lassen sich viele Gerichte pikant aufpeppen, so etwa

  • Älpler Magronen mit Schabziger

  • Glarner Kartoffeln

  • Schabziger Mousse

  • Cordon bleu mit Schabziger

Hier haben wir für euch die bekanntesten Glarner Rezepte mit und ohne Schabziger zusammengesucht.

Glarner Zoggle (nature oder mit Spinat)

  • Die Basis bilden Knöpfli aus einem selbst zubereiteten Teig.

  • Während die Zoggle kochen, werden in eine Pfanne Kräuter und eine gehackte Zwiebel in viel Butter geschwenkt.

  • Danach vermischt man Zoggle und Kräuter-Zwiebel-Gemisch und reibt vor dem Servieren eine Portion Schabziger drüber.

Bei der Variante mit Spinat ersetzt der Blattspinat die Kräuter.

Hier gibt es das Rezept für klassische Glarner Zoggle und Spinati-Zoggle.

Zigerhörnli

Diese Urglarner Spezialität wird vor allem winters in den Schneesportorten angeboten. Sie wärmt schön auf und verschafft Wintersportlern einen neuen Energiekick.

  • Hauptbestandteil der nahrhaften Delikatesse sind natürlich Hörnli.

  • Diese werden mit einer Mischung aus Rahm, Gruyère und Schabziger vermengt.

  • Zum Schluss wird eine grosse Portion in Butter geröstete Zwiebelringe darüber gestreut.

Glarnersuppe

Suppe passt immer. Dieses Rezept hat das Zeug, euer neues Lieblingssuppenrezept zu werden:

  • Gesundes Gemüse wie Rüebli, Sellerie, Lauch und Zuchchetti werden in kräftiger Rindsbouillon gekocht.

  • Ein Schuss Portwein sorgt für mehr Pfiff.

  • Das Gewisse Etwas bekommt die Suppe durch spezielle Brotcroutons. Dazu werden Brotscheiben mit einer Mischung aus Gruyère, Schabziger, Magerquark, Eigelb und Gewürzen bestrichen und überbacken.

  • Danach wird das Brot in Würfel geschnitten und vor dem Servieren auf die Suppe gelegt.

Glarner Fondue

Jeder Region ihr Fondue. Doch dieses Rezept hier ist wirklich speziell:

  • Zusätzlich zum herkömmlichen Käse wird das Glarner Fondue mit Schabziger vermischt.

  • Statt Wein verwendet man vergorenen Apfelsaft.

  • Das Fondue wird mit Chilistreifchen und in feine Stücke geschnittenen Dörraprikosen verfeinert.

Glarner Chalberwürste

Nach all den Käsegerichten darf es auch mal etwas Fleischiges sein. Glarner Chalberwürste gelten als Landsgemeinde-Menu. Die Würste werden mit einer weissen Sauce, Kartoffelstock und Zwetschgenmus aus gedörrten Zwetschgen serviert.

So kocht man Glarner Chalberwürste mit Beilagen.

Glarner Pastete

Auf der Liste der Glarner Spezialitäten darf die Glarner Pastete keinesfalls fehlen. Sie ist fast so bekannt wie der Schabziger. Ein Gedicht, das aus drei wichtigen Zutaten besteht:

Die Pastete wird nach dem Backen mit Puderzucker bestreut – und am besten ofenfrisch genossen.

Die traditionellen Spezialitäten und Rezepte aus Glarus finden Sie HIER.


Bewertung: Ø 4,9 (26 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwyz - regionale Spezialitäten

Schwyz - regionale Spezialitäten

Seine einzigartige Landschaft machen den Kanton Schwyz für Besucher zu einem grossartigen Erlebnis. Regionale Spezialitäten werden auch hier überall angeboten.

WEITERLESEN...
Solothurn - regionale Spezialitäten

Solothurn - regionale Spezialitäten

Zahlreiche kleine Restaurants laden am Aareufer zum Probieren der kulinarischen Vielfalt ein. Dazu gehören auch die regionalen Spezialitäten.

WEITERLESEN...

User Kommentare