Rinderrouladen

Rinderrouladen sind ein traditionelles gewickeltes Fleischgericht. Das zarte Fleisch und die köstliche Füllung ist immer eine Sünde wert.

Rinderrouladen
180 Minuten

Bewertung: Ø 4,0 (329 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten für den Schmorsud

1 EL Butterschmalz
0.5 l Fleischbouillon od. Gemüseboullion
2 Stk Knoblauchzehen
2 Stk Lorbeerblätter
2 EL Olivenöl
1 zw Rosmarin
0.5 l Rotwein
1 Prise Salz
1 Bund Suppengrün
1 zw Thymian
1 EL Tomatenpüree
1 Prise Zucker

Zutaten für die Rinderrouladen

16 Stk Bratspeck, dünn
50 g Butter
3 EL Butterschmalz
80 g Mehl
2 EL Olivenöl
1 Prise Pfeffer
8 Schb Rindfleisch aus der Oberschale
3 zw Rosmarin
1 Prise Salz
200 g Tomaten, eingelegt, getrocknet
6 EL Tomatenpüree
Portionen
Einkaufsliste

Schwierigkeitsgrad

raffiniert

Zubereitung

  1. Zuerst wird der Schmorsud hergestellt. Dafür das Suppengrün rüsten und fein würfeln. Dann wird das Gemüse in einen grossen Schmortopf gegeben und mit dem Olivenöl und dem Butterschmalz angebraten. Etas Salz und Zucker dazugeben. Dann 1 EL Tomatenpüree unterrühren und kurz mitrösten.
  2. Danach wird der Rotwein und die Brühe hinzugefügt. Alles aufkochen lassen. Anschliessend kommen die angedrückten Knoblauchzehen und die Kräuter zum Sud. Alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Nun werden die Rouladen ausgelegt und dünn mit Tomatenpüree bestrichen. Je 2 getrocknete Tomaten und 2 Scheiben Bratspeck darauf legen. Dann werden Nadeln der Rosmarinzweige von den Stielen gestrichen und auf die Zutaten der Füllung gestreut. Anschliessend die Rouladen seitlich einklappen, danach aufrollen und mit Rouladennadeln oder Zahnstochern feststecken. Dann werden die Rouladen leicht gepfeffert und gesalzen.
  4. Etwas Butterschmalz und Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen und die Rouladen portionsweise rundherum goldbraun anbraten. Nun werden die Rouladen in den vorbereiteten Schmorsud gelegt. Den Bratenansatz ebenfalls in den Schmortopf geben. Dann wird der Topf verschlossen. Die Rouladen bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden schmoren lassen. Dabei werden die Rouladen mehrmals gewendet.
  5. Im Anschluss werden die Rouladen aus dem Topf genommen und warm gestellt. Dann wird die Sosse durch ein feines Sieb gegossen und das Gemüse und die Gewürze aufgefangen. Nun die Sosse wieder in den Topf giessen und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Zum Schluss werden die Rouladen wieder in die Sosse gelegt. Alles nochmals kurz ziehen lassen.

Tipps zum Rezept

Zu den Rinderrouladen schmecken Pellkartoffeln und Rotkraut.

ÄHNLICHE REZEPTE

Rindsrouladen à la Mamma

Rindsrouladen à la Mamma

Die Rindsrouladen à la Mamma passen zu kalten Herbstabenden im Kreise der Familie, oder auch einfach so. Das Rezept macht Lust auf mehr.

Kalbsrouladen nach schweizer Art

Kalbsrouladen nach schweizer Art

Tolle Kalbsrouladen, die so einfach sind, dass Sie das Gefühl haben, gar nicht lange in der Küche gewesen zu sein, gelingen Ihnen mit diesem Rezept.

Krautrouladen

Krautrouladen

Mit diesen köstlichen Krautrouladen bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Bei dem tollen Rezept greift jeder gerne zu.

Kohlrouladen mit Huhn

Kohlrouladen mit Huhn

Das Rezept für Kohlrouladen mit Huhn ist ein ausgewogenes und vollwertiges Gericht. Besonders im Winter hat es Saison.

Putenrouladen

Putenrouladen

Dieses Rezept ist im Nu zubereitet. Die Putenrouladen mit Frischkäsefüllung sind nicht nur bei Kindern sehr beliebt.

Kräuterrouladen

Kräuterrouladen

Saftige Kräuterrouladen mit frischen Kräutern an einer leichten Sauce. Das Rouladen-Rezept, dass der ganzen Famile schmecken wird.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE
PASSENDE ARTIKEL