Savarin mit Aprikosen

Savarin ist ein Hefekranz der seinen Ursprung in Frankreich hat. Probieren Sie dieses Kuchenrezept aus!

lenyvavsha
70 Minuten

Bewertung: Ø 4,7 (17 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

200 g Aprikosen-Konfitüre
150 g Butter
3 Stk Eier
3 Stk Eigelb
1 Schuss Fett zum Einfetten
1 Wf Hefe
400 g Mehl
1 Schuss Mehl zum Bestäuben
175 ml Milch
5 EL Orangenlikör
200 ml Orangensaft
1 Prise Salz
1 Pk Vanillezucker
125 mg Weisswein, trocken
1 EL Zucker
275 g Zucker

Zutaten Für die Garnierung:

3 Stg Aprikosen
6 Bl Minze

Zutaten Für die Füllung:

1 Bl Minze
250 mg Schlagrahm
1 Pk Vanillezucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst die Butter in einem Topf schmelzen, vom Herd nehmen und mit der Milch aufgiessen.
  2. Nun die Hefe mit einem EL Zucker flüssig rühren. Mehl, Salz, Eier und Vanillezucker in eine Schüssel geben.
  3. Die Milch-Buttermischung und die Hefe in die Schüssel beigeben und mit dem Knethacken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 Minunten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Nun eine Savarin- oder Kranzform (ca. 24 cm Durchmesser) mit Fett ausfetten und mit Mehl einstreuen.
  5. Den Teig nochmals kurz durchkneten und in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen 30 bis 35 Minuten goldgelb backen.
  6. In einem Topf den Orangensaft mit 175 g Zucker aufkochen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und den Likör unterrühren.
  7. Den Savarin aus dem Backofen nehmen und für 5 Minuten ruhen lassen, aus der Form stürzen und weitere 5 Minuten auskühlen lassen. Danach vorsichtig wieder in die Form stürzen und mit einem dünnen Spieß mehrmals einstechen, dabei nicht ganz durchstechen.
  8. Nun den Sirup bis auf 4 Esslöffel nach und nach gleichmässig auf dem Küchen verteilen, bis der ganze Kuchen die Flüssigkeit aufgesogen hat. Das Ganze 1 Stunde ruhen lassen, danach auf eine Platte stürzen.
  9. Nun in einem kleinen Topf die Konfitüre einmal aufkochen lassen und durch ein Sieb streichen. Mit einem Pinsel die Konfitüre gleichmässig auf den Savarin streichen.
  10. Eine ofenfeste Schüssel nehmen und das Eigelb mit 100 g Zucker und dem Weisswein verquirlen. Die Schüssel über einem heissen Wasserbad mit einem Schneebesen dick-schaumig aufschlagen. (Das Wasser soll nicht kochen!) Danach über einem kalten Wasserbad kalt rühren.
  11. Nun die Aprikosen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Mit dem beiseite gestellten Sirup vermischen und die Früchte mit der Minze auf den Savarin platzieren.
  12. Für die Füllung:
  13. Den Schlagrahm mit dem Vanillezucker in einer weiteren Schüssel steif schlagen. Die Füllung in den Savarin einfüllen und mit einem Blatt Minze dekorieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Marmorcake

Marmorcake

Dieser lockere und saftige Marmorcake darf auf keiner Kaffeetafel fehlen. Überzeugen Sie sich selbst von diesem einfachen Rezept.

Schlorzifladen

Schlorzifladen

Schlorzifladen ist eine Spezialität aus Toggenburg. Bei diesem Rezept wird der Klassiker aus Blätterteig, einer Füllung und einem Guss zubereitet.

Zitronenmuffins

Zitronenmuffins

Probieren Sie doch einmal dieses Rezept. Die leckeren Zitronenmuffins sind für Feiern sehr geeignet.

Marmorkuchen mit Rosinen

Marmorkuchen mit Rosinen

Ein Marmorkuchen mit Rosinen ist ein einfaches Rezept. Mit diesem Rezept bleibt der Kuchen schön saftig.

Nidlechueche

Nidlechueche

Nidlechueche ist eine Spezialität aus der Region um Murten. Dieser traditionelle Kuchen besteht aus Hefeteig und einem Rahmguss.

Studentenschnitten

Studentenschnitten

Dieses köstliche Becherkuchen-Rezept für eine Studentenschnitte ist einfach und schnell zubereitet.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE