Brasato al Merlot

Das feine Schweizer Rezept Brasato al Merlot ist ein Rindsbraten aus dem Kanton Tessin, geschmort in Rotweinsauce und serviert mit reichlich Gemüse.

Brasato al Merlot
230 Minuten

Bewertung: Ø 3,6 (40 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 zw Basilikum frisch
1 EL Bratbutter
2 Wf Bratensauce klar
2 Stk Knoblauchzehen
1 Schuss Maizena
2 Stk Markknochen vom Rind
300 ml Merlot
1 EL Olivenöl
1 Schuss Pfeffer aus der Mühle
1 kg Rindsbraten
1 zw Rosmarin
2 Stk Rüebli
2 zw Salbei
1 Prise Salz
1 Kn Sellerie
4 Stk Tomaten getrocknet in Öl
1 EL Tomatenpüree
100 ml Wasser
1 Stk Zwiebel
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Rüebli und die Sellerie werden gewaschen, geschält und in kleine Stücke geschnitten. Der Lauchstängel wird entstielt, gewaschen und klein geschnitten.
  2. Das Fleisch und die Markknochen werden mit Wasser gewaschen und mit sauberem Küchenpapier trocken getupft. Anschliessend wir das Fleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt und zusammen mit den Markknochen und der Bratbutter in einer Bratpfanne erwärmt und von allen Seiten gut angebraten.
  3. In der Zwischenzeit wird das Gemüse im Olivenöl in einem Bratentopf kurz angedünstet. Das Fleisch und die Markknochen werden zum Gemüse in den Bratentopf hinzugefügt und mit dem Wein abgelöscht. Der Bratensatz in der Bratpfanne, wo das Fleisch drin war, wird mit etwas Wasser verrührt, kurz unter Rühren mit einem Holzlöffel aufgekocht und über den Braten gegossen.
  4. Die Knoblauchzehen und die Zwiebel werden geschält, etwas kleiner geschnitten und im Bratentopf hinzugefügt. Tomatenpüree, die getrockneten Tomaten und beide Bratensaucewürfel werden in den Topf mit dem Gemüse und dem Fleisch verrührt. Basilikum wird gewaschen und klein geschnitten, danach mit dem Rosmarin, Thymian und Salbei in den Topf untergemischt.
  5. Der Bratentopf wird nochmals aufgekocht, danach wird die Hitze reduziert und der Topf zugedeckt ca. 3 ½ Stunden geschmort. Nach und nach wird das Ganze gerührt und das Fleisch gewendet.
  6. Der Braten wird aus dem Topf gehoben und im Backofen warm gestellt. Die Sauce wird anschliessend mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wenn die Sauce etwas dickflüssiger sein sollte, dann wird sie nach Belieben mit Maizena gebunden.
  7. Der Braten wird tranchiert und mit dem Gemüse und etwas Sauce auf Tellern anrichtet und sofort serviert.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kastanien-Eintopf

Kastanien-Eintopf

Das Tessiner Rezept für einen Kastanien-Eintopf mit frischen Kastanien, Kartoffeln und Speck ist köstlich zubereitet im Backofen.

Geröstete Maissuppe

Geröstete Maissuppe

Diese geröstete Maissuppe aus dem Tessin ist ein tolles Vorspeisen-Rezept, da schnell und schmackhaft gemacht.

Tessiner Klosterkuchen

Tessiner Klosterkuchen

Das Schweizer Rezept Tessiner Klosterkuchen ist ein vegetarisches Gratin aus dem Backofen mit Blattspinat und Steinpilzen.

Tessiner Kastanieneintopf

Tessiner Kastanieneintopf

Das Schweizer Rezept für einen Tessiner Kastanieneintopf mit Kartoffeln und Fleisch wird im Backofen gegart und ist eine echte Delikatesse!

Tessiner Minestra

Tessiner Minestra

Das Rezept Tessiner Minestra ist eine Älplersuppe aus dem Schweizer Kanton Tessin und wird üblicherweise mit Roggenbrot zubereitet.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE