Bekannte Diäten - Bikinifigur oder Jojo-Effekt?

Gerade im Sommer, aber auch im Winter, möchte jeder einen schlanken, gesunden Körper wahren. Blitzdiät, Mayr-Kur, Weight Watchers & Co. – welche Diäten bringen wirklich den gewünschten Erfolg und welche können sogar gefährlich werden?

Welche Diäten sind zu empfehlen? Einen Überblick finden Sie hierWelche Diäten sind zu empfehlen? Einen Überblick finden Sie hier (Foto by: ersler / Depositphotos)

„Abnehmen in nur 14 Tagen“, „Schlank werden ohne Hunger“, „So erreichen Sie Ihre Bikinifigur“ – die Schlagzeilen in Zeitschriften oder im Internet mehren sich täglich. Es wird viel versprochen, der lästige Jojo-Effekt soll ausbleiben, der gewünschte Erfolg dauerhaft sein. Manchmal kommen auch pflanzliche Tabletten ins Spiel. Der Traum vom perfekten Körper ist gewissermaßen Tag für Tag präsent. In keiner Branche dreht sich das Thema so oft rund ums Abnehmen, wie in der Filmbranche. Um den Ansprüchen des kritischen Publikums gerecht zu werden, achten vor allem die Stars und Sternchen darauf, nirgendwo ein ungewünschtes Speckröllchen aufkommen zu lassen. Aber jeder Mensch fühlt sich mit seinem persönlichen Idealgewicht wohl und möchte dieses natürlich so lange wie möglich beibehalten. Hier eine kurze Übersicht über die bekanntesten Diäten und ihre Wirkung:

Atkins-Diät

Die fettreiche Nahrungszufuhr soll ein rasches Sättigungsgefühl bewirken. Zur Gewichtsabnahme eignet sich diese Diät allerdings nicht. Nach längerer Zeit kommt es sowohl zu einem Kohlehydratmangel, als auch zu Störungen im Vitamin- und Wasserhaushalt.

Mayr-Kur

Tee, Gemüsesuppe, Mineralwasser – nicht mehr und nicht weniger. Während der strengen Kur gibt es Tage, an denen man auch etwas mehr essen darf, aber nur bis zum ersten Sättigungsgefühl. Vitamin-, Mineralstoff- und Nährstoffmangel treten auf, da diese Form der Ernährung sehr einseitig ist. Sie soll den Darm reinigen und dient nicht zum dauerhaften Abnehmen.

Brigitte-Diät

Diese Diät sollte in Verbindung mit Sport durchgeführt werden. Grundsätzlich sind alle Lebensmittel erlaubt, vermieden sollte nur die einseitige Ernährung, Alkohol und zu viel Fett werden. Die Brigitte-Diät kann konsequent problemlos bis zu 8 Wochen durchgeführt werden.

Mediterrane Diät

Die Mittelmeerdiät hält sich, wie der Name schon sagt, streng an die Gewohnheiten der Mittelmeerküche. Das Ziel dieser Diät ist sowohl das Schlankwerden, als auch das Schlankbleiben. Salate, Rohkost, Geflügel und Reis stehen auf der Speisekarte. Besonders hoch geschrieben wird das Kochen mit gesundem Olivenöl. Die mediterrane Diät kann ein Leben lang durchgeführt werden.

Weight Watchers

Bei dieser Form des Abnehmens existiert ein genaues Ernährungsprotokoll. Das Programm gliedert sich unter anderem in eine Abnehmphase, sowie eine Erhaltungsphase. Erlaubt sind grundsätzlich alle Lebensmittel. Die Weight Watchers weisen, neben jahrelanger Erfahrung, auch eine hohe Erfolgsquote auf.

Diät bedeutet auch sich bewusster zu ernährenDiät bedeutet auch sich bewusster zu ernähren (Foto by: pressmaster / Depositphotos)

Schrothkur

Wasser und Säfte sind verboten, Kräuterwein dient als einzige Flüssigkeitsquelle! Die umstrittene Schrothkur soll zwar manchen Menschen bei Rheuma, Gicht und Herzstörungen helfen, wird aber wegen des Alkohols und der relativ einseitigen Nahrungszufuhr als negativ eingestuft.

Was wirklich hilft

Diäten sollten im Normalfall nur als Einstieg zu einer generellen Nahrungsumstellung genutzt werden. Die richtige Ernährungsweise, sowie ausreichend Sport helfen, nicht nur abzunehmen, sondern halten auch fit. Der Sport unterstützt dabei nicht nur den Muskelaufbau, er bietet auch eine hervorragende Alternative zum stressigen Alltag. Die Familie sollte in Diätpläne integriert sein, oder zumindest bescheid wissen. Dann hat man die nötige Unterstützung des Umfeldes und das Abnehmen fällt viel leichter. Geniessen Sie Mahlzeiten, indem Sie sich Zeit lassen. Dann kann das Sättigungsgefühl auch rechtzeitig einsetzen.

Als einfache Merkregel gilt: Kleine Portionen, aber dafür sehr abwechslungsreich. Ganz schlecht sind die oft vorgestellten Blitzdiäten. Bei dieser Form des Abnehmens ruiniert man gewissermaßen den ganzen Körper, er wird noch dazu matt und man fühlt sich erschöpft. Außerdem birgt eine Blitzdiät den unerwünschten Jojo-Effekt.

Niemand sollte versuchen, die „perfekten“ Modelmasse erreichen zu wollen. Viel wichtiger ist das persönliche Wohlfühlgewicht, denn es verleiht neben Attraktivität auch das nötige Fünkchen Selbstbewusstsein. Die passende Diät zu finden kann ein langwieriger Prozess sein. Mit ein bisschen Geduld können Sie aber letztendlich voll durchstarten. Es gibt viele Diäten welche eine rasche Gewichtsabnahme vorhersagen. Jedoch sind diese Aussagen mit Vorsicht zu genießen. Denn nur eine Ernährungsumstellung gepaart mit mehr Bewegung bringt den ersehnten Gewichtsverlust. Der Vorteil: Das Gewicht bleibt auch langfristig unten.

Kalorienarme Rezepte zum Thema:


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Superfood

Superfood

Exotisches Superfood wie Chia, Spirulina oder Gojibeeren sind beliebt, aber auch Schweizer Superfood wie Heidelbeeren, Leinsamen & Co passen perfekt in Superfood Rezepte.

WEITERLESEN...
Gesund backen

Gesund backen

Gesund backen: wie süsst man gesund oder bäckt ohne Zucker? Zahlreiche gesunde und köstliche Rezepte für vollwertige Kuchenrezepte zum nachbacken.

WEITERLESEN...
Ein Löffel voll Gesundheit – Ölziehen

Ein Löffel voll Gesundheit – Ölziehen

Alternative Heilmethoden, Yoga und Ayurveda stehen bei uns hoch im Kurs. Eine einfache ayurvedische Anwendung zur Steigerung unserer (Mund-)Gesundheit ist das Ölziehen.

WEITERLESEN...
Detox – natürlich entgiften

Detox – natürlich entgiften

Detox bedeutet so viel wie Entgiften. Eigentlich ist das Neudeutsch für Heilfasten. Wir zeigen Tipps und Tricks für Detoxtage und gute Rezepte zum einfachen Nachkochen

WEITERLESEN...

User Kommentare