Basel - regionale Spezialitäten

Basel – die pulsierende Kulturstadt liegt am Rheinknie an der Grenze zu Deutschland und Frankreich. Sie ist stolz auf ihre besondere geografische Lage, ihre Bräuche und die internationalen Einflüsse, die auch auf die lokale Küche abfärben.

BaselBasel (Foto by: happyalex / Depositphotos)

Die Nähe von Deutschland und Frankreich ist in der Stadt Basel überall spürbar – nicht zuletzt beim Essen, wo deftige Gerichte den Ton angeben.

Sucht man spezifische Basler Rezepte, findet man mehrheitlich Opulentes mit viel Fleisch:

  • Basler Suppentopf mit Ochsenfleisch, Markbeinen, Suppengemüse und Tomaten

  • Basler Lummelbraten, ein mit Speck gespickter Rindsfiletbraten.

  • Suri Läberli, die dank der Zugabe von Essig ein säuerliches Aroma erhalten

  • Laubfrösche, mit Fleisch gewürzte Krautwickel

Vornehm elegant mutet da schon der Rheinsalm nach Basler Art an, der atlantische Lachs mit Zwiebelringen auch Lachs à la bâloise genannt.

Oder das Basler Geschnetzelte , das durch die Beigabe von Schwarzbier ein besonderes Aroma erhält.

Die Basler Fasnacht und ihre Spezialitäten

Die Basler sind fanatische Fasnächtler. Zu den „drey scheenschte Däg“ gehören natürlich auch spezielle Basler Rezepte:

Bei der Fastenwähe handelt es sich um ein Gebäck aus Hefeteig, das mit Kümmel bestreut ist. Traditionell ass man sie zwischen Fasnacht und Ostern. Noch heute ist sie nur saisonal erhältlich. Allerdings bekommt man sie mittlerweile bereits vor der Fasnacht. Wer also die typischsten Basler Spezialitäten essen möchte, findet während der Fasnacht die ideale Gelegenheit dazu. Doch es lohnt sich, das eine oder andere Rezept zu Hause nachzukochen.

Das Leckerli, Basels berühmtester Exportschlager

Wer liebt sie nicht, die feinen Basler Leckerli oder Läckerli genannt? Sie bestehen aus lauter leckeren Zutaten:

  • Honig

  • Haselnüsse

  • Mandeln

  • geriebene Zitronenschale

  • Orangeat und Zitronat

Gewürzt werden sie mit Zimt, Nägelipulver, Muskat und einem Schuss Kirsch. Leckerli sind ideale Begleiter für unterwegs, beliebt bei Sportlern und passen perfekt zur gemütlichen Kaffeerunde.

Weitere Basler Spezialitäten

Wie das Fricktal oder der Kanton Zug werden auch im Baselbiet Kirschbäume kultiviert. Deshalb sollen ein paar Spezialitäten mit den wunderbaren Chriesi nicht unerwähnt bleiben:

Als Basler Spezialität gilt auch der Buttenmost, ein Sirup aus Hagebuttenmark und Zucker.

Die traditionellen Basler Spezialitäten und Rezepte finden Sie HIER


Bewertung: Ø 4,1 (67 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwyz - regionale Spezialitäten

Schwyz - regionale Spezialitäten

Seine einzigartige Landschaft machen den Kanton Schwyz für Besucher zu einem grossartigen Erlebnis. Regionale Spezialitäten werden auch hier überall angeboten.

WEITERLESEN...
Solothurn - regionale Spezialitäten

Solothurn - regionale Spezialitäten

Zahlreiche kleine Restaurants laden am Aareufer zum Probieren der kulinarischen Vielfalt ein. Dazu gehören auch die regionalen Spezialitäten.

WEITERLESEN...

User Kommentare