Ananas - eine Power-Frucht voller Überraschungen

Sie wird in Amerika schon seit Jahrhunderten kultiviert, wurde von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht, sie gilt als Geheimtipp vieler Stars, wenn es um die Schönheit geht, sie schmeckt süss und saftig und sie ist ein wahrer Jungbrunnen: die Ananas.

Frische Ananas senkt den BlutdruckFrische Ananas senkt den Blutdruck (Foto by: bhofack2 / Depositphotos)

Prall und rund – Alleskönner Ananas

Die stachelige Frucht, die heute hauptsächlich in Brasilien und Thailand auf riesigen Plantagen angebaut wird, ist eine Zauberfrucht.

Ananas ist nicht nur ein sehr effektives Schönheitsmittel, sondern auch ein wunderbares Mittel, um auf Dauer rank und schlank zu bleiben. Da sie auch noch sehr gut schmeckt, kann man mit dem regelmässigen Essen von Ananas gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Ananas ist eine der wenigen Früchte, die viele wertvolle Enzyme enthalten und das ist gut für den Körper.

Wer sich eine teure Gesichtsmaske und ein ebenso teures Peeling sparen will, der muss einfach nur zur Ananas greifen. In Stücke geschnitten und auf das Gesicht gelegt, wirkt eine Ananas wie eine sehr gute Feuchtigkeitsmaske. Nach 20 Minuten mit kaltem Wasser abspülen und der Erfolg ist deutlich sichtbar. Die Falten werden geglättet und die Haut wirkt jung und erfrischt. Dazu kommt, dass das Fruchtfleisch der Ananas die abgestorbenen Hautschuppen entfernt und dafür sorgt, dass sich neue Zellen bilden können.

Wer sich mit Ananas pflegt, der behält ein tolles Aussehen, auch bis ins hohe Alter. Frischer Ananassaft kann ausserdem dafür sorgen, dass Altersflecken verblassen oder sogar ganz verschwinden.

Schlank mit Ananas

Ananas ist aber nicht nur für eine schöne Haut empfehlenswert, sondern kann auch dabei helfen, die so genannten Problemzonen zu bekämpfen. Durch ihre Enzyme ist die Ananas besonders für eine gute Verdauung ideal. Vor allem Fette und Eiweiss werden sehr schnell verbrannt. Wer abnehmen will, der sollte eine Diät immer mit Ananas unterstützen, denn mithilfe der gelben Frucht wird keine Muskelmasse abgebaut, wie das sonst bei Diäten gerne der Fall ist, sondern lediglich das überschüssige Fett.

Frauen, die während der Menstruation Probleme mit Krämpfen haben, sollten Ananas essen oder den Saft trinken, denn Ananas wirkt krampflösend. Frische Ananas senkt den Blutdruck, sorgt dafür, dass sich kein Kalk an den Wänden der Arterien einlagern kann und beugt so effektiv einer Arterienverkalkung vor.

Auch wer unter einer leichten Blutarmut leidet, ist gut beraten, Ananas zu essen, denn Ananas regt die Produktion der weissen und roten Blutkörperchen an.

Schlechte Laune? Ananas essen hebt die StimmungSchlechte Laune? Ananas essen hebt die Stimmung (Foto by: doble.dphoto/ Depositphotos)

Ananas für gute Laune

Schlechte Laune? Und die Nerven machen auch nicht mehr so gut mit? Dann wird es Zeit für die Ananas! Trypothan ist eng mit dem Botenstoff Serotonin verwandt und wird in den USA in vielen Antidepressiva, aber auch in Schlaf- und Beruhigungsmitteln verwendet. Ananas enthält natürliches Trypothan und ist deshalb ein wunderbares Mittel, um die Laune zu verbessern. Fehlt dem Körper Trypothan, dann ist man leichter reizbar, wird schneller aggressiv und auch Angstzustände sind keine Seltenheit.

Um sich zu entspannen, die Nerven zu beruhigen und wieder gute Laune zu bekommen, ist Ananas ideal. Sie setzt, ähnlich wie Schokolade, Glückshormone frei und macht zudem noch wach und munter.

Aber im Gegensatz zur Schokolade macht Ananas nicht dick, denn 100 g frische Ananas haben gerade einmal 59 Kalorien. Jede Ananas ist reich an Mineralien und Spurenelementen. Sie ist praktisch ein Komplettpaket aus Calcium, Kalium, Phosphor, Eisen, Zink und natürlichem Jod. Das alles zusammen reduziert den Stress und stärkt die Nerven.

Wer vor einer wichtigen Prüfung steht oder vielleicht den Führerschein bestehen will, der sollte im Vorfeld regelmässig Ananas essen, denn das ist so wie ein natürliches und damit auch legales Dopingmittel für Nerven und Gehirn.

Ganz nebenbei hat Ananas auch noch sehr viel wertvolles Vitamin B12 und das sorgt dafür, dass das Gehirn auf Trab bleibt und Vergesslichkeit kein Thema mehr ist!

Ach ja, Ananas schmeckt auch noch sehr gut. Zum Beispiel in einer erfrischenden Bowle im Sommer, in einem exotischen Curryrezept, als Torte und natürlich auch zusammen mit gekochtem Schinken, auf dem allerseits beliebten Toast Hawaii.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Handhabung von Hagebutten und der Herstellung verschiedener Produkte wie Tee, Konfitüre oder Hagebuttenpulver.

WEITERLESEN...
Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten wie Steckrüben, Topinambur, Pastinaken oder blaue Kartoffeln und Rüebli erleben ein Revival. Violettes Gemüse gilt als besonders gesund und sieht toll am Teller aus.

WEITERLESEN...
Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Wer im Winter heimisches Gemüse essen will, greift beim breiten Angebot an Kohl zu. Kabis oder Kohl ist das heimische Superfood und vitaminreich und gesund.

WEITERLESEN...
Wurzelgemüse

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse wie Rüebli, Rettiche, Randen & Co erleben ein Revival. Was zählt dazu und wie kocht man damit? Antworten und Rezepte haben wir für Dich gesammelt.

WEITERLESEN...

User Kommentare