Christmas Pudding

Dieses traditionelle und köstliche Puddingrezept benötigt etwas Zeit für die Zubereitung, jedoch kann sich das Resultat definitiv schmecken lassen.

Christmas Pudding
350 Minuten

Bewertung: Ø 5,0 (6 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

Zutaten Für den Pudding

1 Stk Apfel
90 g Aprikosen, getrocknet
0.5 TL Backpulver
120 g brauner Zucker
120 g Butter
90 g Cranberries, getrocknet
90 g Datteln, getrocknet
2 Stk Eier
1 Prise Ingwer, gemahlen
0.5 TL Koriandersamen, gemahlen
90 g Korinthen
1 Prise Kümmel, gemahlen
40 g Mandelblättchen
60 g Mehl
1 Prise Nelken, gemahlen
1 EL Orangenschale
120 g Paniermehl
90 g Rosinen
1 Stk Rüebli
1 Prise Salz
4 EL Sherry
90 g Sultaninen
1 TL Zimtpulver

Zutaten Für die Brandysauce

3 EL Brandy
900 ml Milch
6 EL Speisestärke
4 EL Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Christmas Pudding zuerst alle Trockenfrüchte in eine Schüssel geben. Den Orangensaft, Orangenschale und Cherry dazu geben, einweichen und für den Moment zur Seite stellen.
  2. Nun die frische Butter und den Zucker in eine Schüssel geben und leicht aufschlagen. Dann langsam die Eier nacheinander untermischen.
  3. Den süssen Apfel vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden, schälen und klein würfeln. Das Rüebli schälen und genauso klein schneiden. Beides zusammen mit den eingeweichten Trockenfrüchten unter die Eiermischung rühren. Dann das Mehl, Paniermehl und die Gewürze genauso einrühren. Die Ganze Mischung gründlich miteinander verrühren.
  4. Anschliessend kann diese Mischung in einer mit Butter eingefettete und Backpapier ausgelegte Puddingform gleichmässig gefüllt werden.
  5. Nun zwei Lagen Backpapier und zwei Lagen Alufolie übereinander legen, eine Falte in der Mitte formen und die Puddingform damit abdecken.
  6. Jetzt kann die Puddingform in einen grossen Topf gestellt und mit kochendem Wasser angegossen werden, bis die Hälfte der Puddingform erreicht ist. Nun wird das Ganze für ca. 3 Stunden bei niedriger Hitze gegart. Gegebenenfalls nochmal kochendes Wasser nachfüllen, wenn dieses versickert ist.
  7. Danach die Puddingform aus dem Wasser nehmen, abdecken, mit einem Küchentuch abdecken und gut abkühlen lassen.
  8. Dann mit einer doppelten Schicht Backpapier und Alufolie abdecken und über Nacht ruhen lassen.
  9. Am nächsten Tag den Pudding nochmals für ca. 90 Minuten im Wasserbad garen lassen.
  10. Unterdessen kann die Brandysauce zubereitet werden. Dafür 6 Esslöffel der frischen Milch in einer Schüssel verquirlen.
  11. Die restliche Milch in einen kleinen Topf geben und erhitzen bis sie fast aufkocht.
  12. Dann die Speisestärke in ein Schälchen geben, mit der heissen Milch übergiessen, gut verrühren und nochmals in den Topf geben. Das Ganze bei mittlerer Hitze unter Rühren langsam erhitzen lassen, bis die Sauce andickt. Für weitere ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis der Zucker und Brandy dazugegeben werden.
  13. Zum Abschluss den fertigen Pudding auf eine Dessertplatte stürzen und zusammen mit der Brandysauce in einem Schälchen daneben servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Pudding mit Rhabarber

Pudding mit Rhabarber

Ein Pudding mit Rhabarber ist sehr einfach in der Zubereitung und kann mit frischen Früchten genossen werden. Ein leckeres, köstliches Rezept.

Schoko-Reispudding

Schoko-Reispudding

Ein Schoko-Reispudding ist eine schöne und einfache Nachspeise. Das Rezept kommt auch bei Gästen gut an, denn es macht auch optisch was her.

Schokoladen-Pudding

Schokoladen-Pudding

Dieses Rezept benötigt nur ca. 30 Minuten Ihrer Zeit, muss aber danach für mindestens 3-4 Stunden kühlgestellt werden.

Zwetschgen Pudding

Zwetschgen Pudding

Ein Zwetschgen Pudding ist eine außergewöhnliche und sehr schmackhafte Angelegenheit.

Bananen Pudding

Bananen Pudding

Kinder sind von diesem fruchtigen Bananen Pudding begeistert. Das unwiderstehliche Rezept schmeckt wunderbar.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE