Quitte - das unterschätzte Multitalent

Die Quitte leuchtet golden wie ein sonniger Oktobertag und erfreut uns mit ihrer fröhlichen Farbe und ihren wohltuenden Eigenschaften bis in den November hinein. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Armenien und dem Iran. Aus der Frucht können nicht nur schmackhafte Speisen zubereitet werden. Auch in der Heilkunde leistet sie wertvolle Dienste.

aufgeschnittene Quitteaufgeschnittene Quitte (Foto by: fermate / Depositphotos)

Es ist an der Zeit, die Quitte von ihrem Mauerblümchendasein zu befreien. Zwar mögen wir alle das zart duftende Quittengelee als Brotaufstrich. Doch vom Selberzubereiten lassen wir lieber die Finger.

Denn die Frucht gilt wegen ihrer wolligen Haut als schwierig, zuzubereiten. Und leider kann man nicht einfach herzhaft reinbeissen, wie wir es bei Äpfeln oder Birnen tun. Denn roh ist die Frucht ungeniessbar. Dennoch lohnt es sich, die Quitten vermehrt in unsere Menuplanung aufzunehmen.

Die Quitte in der Mythologie

Venusapfel, Adonisapfel oder Frucht der Liebesgöttin Aphrodite werden Quitten auch genannt. Sie galten in der griechischen Mythologie als Fruchtbarkeits-, Liebes- und Glückssymbol. Bei den alten Römern bestückte man gerne Herrenzimmer mit den Venusäpfeln, wo sie ihren intensiven, zitronenartigen Duft verbreiten und damit die Auserwählte betören sollten. Daneben weihte man die Quitte der Nachtgöttin und sie war eine beliebte Opfergabe. Sogar zur Herstellung verführerischer Parfums wurde sie verwendet.

Die wohltuende Wirkung der Quitte

Quittenbäume gehören zu den Rosengewächsen und gelten als Pflanze mit vielseitiger Heilkraft. Sowohl die Früchte als auch die Blätter und Kerne werden in der Naturheilkunde eingesetzt. So werden die Blätter des Quittenbaums für Heilbäder verwendet oder aus Kernen wird Tee gekocht. Die Frucht enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Unter anderem:

  • Vitamin C
  • Folsäure
  • Kalium
  • Mangan

Heilende Wirkung wird der Quitte in erster Linie bei Durchfall und Husten nachgesagt. Aber auch bei Bluthochdruck erweisen sie sich als heilende Helfer. Quittentee aus ganzen Samen wirkt effektiv gegen Schlaflosigkeit. Quittenmus kann dank harntreibender Wirkung auch die Linderung von Gichtbeschwerden unterstützen.

Quittenschleim aus Kernen trägt man auf schlecht heilende Wunden oder Hautentzündungen auf und unterstützt so den Heilungsprozess. Die entzündungshemmende Wirkung auf die Haut hat übrigens auch die Kosmetikindustrie schon entdeckt. Körpermilchprodukte oder Gesichtscremen auf der Basis von Quitten gibt es einige.

Quitten MarmeladeQuitten Marmelade (Foto by: alisafarov / Depositphotos)

Abwechslung auf dem Teller

Am bekanntesten ist sicher die Quittenkonfitüre.

Auch die süssen Quittenpästchen werden vermutlich einige unter uns kennen. Schon etwas weniger bekannt dürfte Quittenbrot sein, eine Spezialität, die früher gerne an Weihnachten serviert wurde.

Auf das schmackhafte Quittenmus haben wir weiter oben schon hingewiesen. Es wird wie Apfelmus zubereitet und bildet die Basis feiner Desserts oder eine willkommene Abwechslung im Müesli.

Bestimmt einen Versuch wert ist die nicht alltägliche Quitten-Härdöpfel-Rösti. In südlichen Ländern werden zum Fleisch gerne gedünstete Quittenschnitze serviert. Das würde bestimmt auch hervorragend auf unsere Wildplatten passen. Und wann wagen Sie sich an ein unbekanntes Quittengericht?

Quitten Rezepte


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Handhabung von Hagebutten und der Herstellung verschiedener Produkte wie Tee, Konfitüre oder Hagebuttenpulver.

WEITERLESEN...
Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten wie Steckrüben, Topinambur, Pastinaken oder blaue Kartoffeln und Rüebli erleben ein Revival. Violettes Gemüse gilt als besonders gesund und sieht toll am Teller aus.

WEITERLESEN...
Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Wer im Winter heimisches Gemüse essen will, greift beim breiten Angebot an Kohl zu. Kabis oder Kohl ist das heimische Superfood und vitaminreich und gesund.

WEITERLESEN...
Wurzelgemüse

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse wie Rüebli, Rettiche, Randen & Co erleben ein Revival. Was zählt dazu und wie kocht man damit? Antworten und Rezepte haben wir für Dich gesammelt.

WEITERLESEN...

User Kommentare