Erdbeeren - eine sinnliche Verführung

Die Erdbeere zählt zu den Königinnen unter den Früchten. Überzeugt die Erdbeere doch vor allem mit ihrer verlockenden, roten Farbe, so hat sie auch noch einen positiven Nebeneffekt: Sie ist wahnsinnig gesund.

frische Erdbeeren sind ein Sommergenussfrische Erdbeeren sind ein Sommergenuss (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Erdbeeren gibt es in der Schweiz im Supermarkt nahezu das ganze Jahr über. Sie unterscheiden sich in Form, Farbe und Süsse. Diese zarte Frucht wollte man etliche Male kultivieren, weshalb sich in etwa 1000 Sorten ausgebildet haben. Frische Erdbeeren aus der Schweiz haben von Ende Mai bis Ende Juli Saison.

Zum ersten Mal wurde die Erdbeere bei den Römern erwähnt. Zum wahren Genussmittel wurde sie aber erst hunderte Jahre später. Bis heute hält sie ihre Spitzenposition unter den Früchten. Das verführerische Bild von Champagner mit Erdbeeren als sinnlichem Genuss ist sicher jedem geläufig.

Eine wunderbare Frucht die für ein wunderbares Geschmackserlebnis im Gaumen und zum Verführen bestens geeignet ist.

Die Beeren sind reif

Obwohl Erdbeeren grundsätzlich in vielen Regionen der Welt gedeihen, ist es wichtig, die richtige Landschaft zu finden. Der Ort des Anbaus, sowie das Klima entscheiden nämlich über die Süsse der Beeren. Durch ausgewählte Produktionsmethoden wird in der Schweiz bis in den Herbst hineingeerntet.

Der jährliche Verzehr der Schweizer liegt bei fast 1 kg pro Kopf. Die Sorten Darselect und Elsanta haben in der Schweiz die Nase vorn. Kaufen Sie Erdbeeren immer reif, denn sonst werden sie es nicht mehr. Erdbeeren besitzen keinen Stoff, der sie natürlich nachreifen lässt.

Lagerung

Natürlich sollten Erdbeeren frisch gepflückt genossen werden, bzw. am Tage des Einkaufs, dann entfaltet sich ihr Geschmack auf jeden Fall am besten. Kurz in kaltem Wasser gewaschen, eignen sie sich hervorragend zum Verzehr.

Nehmen Sie die Stile erst nach dem Waschen ab, damit die Erdbeere nicht wässrig wird. Erdbeeren sind einige Tage im Kühlschrank haltbar. Werden Sie erst später gegessen, so sollten Sie die Erdbeeren unbedingt einfrieren. Dazu geben Sie diese einfach in ein geeignetes Gefäss. Nach dem Auftauen schmecken sie fast so frisch, wie nach dem Pflücken.

Wer Erdbeeren haltbar machen möchte kann diese zu  Erdbeerkonfi verarbeiten.

Erdbeeren sind frisch zubereitet ideal für das FrühstückErdbeeren sind frisch zubereitet ideal für das Frühstück (Foto by: Jaromatik / Depositphotos)

Erdbeeren sind gesund

Obwohl der Hauptteil der Erdbeeren aus Wasser besteht, hat es der übrige Rest doch sehr in sich. Sie ist das optimale Naschzeug für figurbewusste Personen, da sie fast keine Kalorien hat.

Der Verzehr von nur 150 g Erdbeeren deckt den Tagesbedarf an Vitamin C eines Erwachsenen. Das kommt daher, dass Erdbeeren einen höheren Vitamin C – Gehalt aufweisen, als beispielsweise Zitronen! Damit ist die rote Frucht der Spitzenreiter unter den Vitaminen.

Erdbeeren regen den Stoffwechsel an und wirken sogar in gewissem Masse fiebersenkend, außerdem haben sie eine blutreinigende Funktion. Erdbeeren stärken das Immunsystem und haben eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel.

Neben Vitamin C enthält die Erdbeere auch einige B-Vitamine, Eisen, Kalzium, Kalium, Phosphor und Provitamin A. Mit all diesen Substanzen wirkt die „rote Powerfrucht“ wie ein Jungbrunnen auf den menschlichen Körper. Ausserdem machen sie gute Laune.

Nach dem Verzehr von Erdbeeren stossen wir vermehrt Glückshormone aus. Bei all diesen Vorteilen sollte man sich wirklich überlegen, ob man das nächste Mal statt Popcorn doch lieber Erdbeeren zum spannenden Film nascht…

Gesundes kann so gut schmecken

Die gesunden Erdbeeren weisen nicht nur etliche positive Wirkungen auf unseren Körper auf, sondern können auch in der Küche wahnsinnig gut verarbeitet werden.

Erdbeeren harmonieren ausgezeichnet mit vielen anderen Zutaten. Die wohl einfachste, aber womöglich sinnlichste Verführung stellen sie in Kombination mit Schlagrahm dar. Weiters finden sie ihren Weg in viele Milchprodukte (Milch, Quark, Joghurt), ausserdem sind sie in der womöglich erfrischendsten Form einfach unverzichtbar: natürlich als köstliches Erdbeerglace .

Ein kleiner Tipp ist Pfeffer. In Kombination mit Pfeffer kommt die Süsse der Erdbeere erst wirklich zur Geltung. Aber auch in  Sorbets und Desserts dürfen Erdbeeren einfach nicht fehlen. Zum Frühstück gibt es selbst gemachte Erdbeerkonfitüre.

Die Erdbeere ist einfach eine kulinarische Köstlichkeit. Weitere Vitaminbomben die es in sich haben sind übrigens Goji Beeren. Die kleinen Beeren eignen sich im Winter als kleine Vitaminspender.

Es hat lange Zeit gedauert, bis das süsse Früchtchen als Genussmittel anerkannt wurde. Heute können wir uns köstliche Speisen ohne Erdbeeren kaum noch vorstellen.

Erdbeer-Rezepte zum Thema


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse wie Rüebli, Rettiche, Randen & Co erleben ein Revival. Was zählt dazu und wie kocht man damit? Antworten und Rezepte haben wir für Dich gesammelt.

WEITERLESEN...
Flower Sprouts: Kohlneuling

Flower Sprouts: Kohlneuling

Ein neuartiges Gemüse erobert die Schweiz: Flower Sprouts aus dem Berner Seeland. Die milde, nussige Kreuzung aus Federkohl und Rosenkohl. Wir zeigen wie die Sprouts zubereitet werden können.

WEITERLESEN...
Cime di rapa - italienischer Brokkoli

Cime di rapa - italienischer Brokkoli

Bei Cime di rapa handelt es sich um ein schmackhaftes, gesundes italienisches Wintergemüse. Cime di rapa ist auch als Stängelkohl bekannt und mit unseren Rezepten wird er köstlich zubereitet.

WEITERLESEN...
Granatapfel: 1001 Edelsteine

Granatapfel: 1001 Edelsteine

Der Granatapfel hat es in sich. Er gilt als „Schönmacher“, Liebesfrucht und Sinnbild für Fruchtbarkeit und ist ein echter Leckerbissen.

WEITERLESEN...

User Kommentare