Die Weintraube - ein Sinnbild der Lust

Das Ursprungsgebiet der grünen und weinroten Früchte liegt am kaspischen Meer. Doch schätzten die Semiten nicht nur die Süsse der Weintraube...

mit Trauben verführen ist ein altes Spielmit Trauben verführen ist ein altes Spiel (Foto by: nenetus / Depositphotos)

Die Bekanntheit der Weintraube stieg und schon bald wurde sie nicht nur als Nahrungsmittel angesehen, sondern gewissermassen als Sinnbild der Lust wahrgenommen. Unter den Römern und Griechen verbreitete sie sich mindestens genauso schnell, wie letztendlich auf den einzelnen Kontinenten.

Wissenswertes

Die Farbe der einzelnen Rebsorten reicht von blassgrün bis hin zu tiefblau. Mit einer Vielfalt von über 15.000 Sorten zählen Weintrauben nicht nur zum artenreichen Obst, sondern stellen gleichzeitig eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheitsgeschichte dar. Die kleinen, ovalen Früchte wachsen an den Sprossranken der Kletterpflanze heran und reifen bis zu den Herbstmonaten. Danach können Sie entweder roh gegessen oder nach Belieben weiterverarbeitet werden. Sie wachsen in Bündeln, einzeln voneinander getrennt.

Die gesunde Traube

Die meisten Weintrauben gedeihen in Europa. Trauben enthalten viele Vitamine, weshalb sie als sehr gesund angesehen werden können. Der enthaltene Traubenzucker wandert sofort ins Blut und liefert ganz viel Energie.

Die Weintraube kann mit den Vitaminen A, B und C punkten, ausserdem ist der Wert an enthaltenen Mineralstoffen ebenfalls sehr hoch. Weintrauben regen die Verdauung an und haben eine entgiftende Wirkung. Nieren, Darm und Gallenflüssigkeit werden in Schwung gehalten und eine erfolgreiche Entwicklung der Zähne, des Gehirns, sowie der Nerven gewährleistet.

Kurzum gesagt: Die gesunde Traube ist der Muntermacher schlechthin.

Weintrauben - ein gesunder SnackWeintrauben - ein gesunder Snack (Foto by: Baks / Depositphotos)

Ein gesunder Snack

Die Weintraube schmeckt nicht nur gut, sondern eignet sich auch hervorragend als süsser Snack für Zwischendurch. Schluss mit Chips und anderen fettreichen Knabbereien, mit gesunden Weintrauben liegen Sie auf jeden Fall ganz vorne.

Sie tun dabei etwas Gutes für Ihre Figur, müssen aber nicht auf einen wundervollen Geschmack verzichten. Auch Ihre Kinder werden zu Weintrauben nicht nein sagen.

Vielseitige Früchtchen – auch in der Küche

Es ist bekannt, dass Weintrauben zu wohlschmeckenden Weinen gemacht werden. Aus getrockneten Weintrauben können Sie süsse Rosinen machen, mit denen Sie nicht nur Kuchen und Plätzchen spicken können. Für Rosinen sollten Sie allerdings kernlose Weintrauben verwenden.

Nichts geht über einen frisch gemachten, selbst gepressten Weintraubensaft. Traubensaft muss nicht immer nur gekauft werden. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann sollten Sie unbedingt auf die frische Variante zurückgreifen. Der Saft der Trauben kann gut mit anderen Früchten gemischt werden.

Was auf keiner Käseplatte fehlen sollte, sind vor allem grüne Weintrauben. Nur weniges harmoniert so hervorragend mit den runden Früchten, wie frischer, gewürfelter Käse. Die beliebte Kombination bietet gerade für Vegetarier eine schmackhafte Abwechslung. Die kleinen Appetithäppchen sind der Hit auf jeder Party.

Vergessen Sie dabei nicht, vor allem gekaufte Weintrauben in kaltem Wasser zu waschen, da diese im Normalfall chemisch behandelt wurden.

Sehr verführerisch wirken Weintrauben als unverarbeiteter Snack bei einem Picknick mit dem Liebsten oder der Liebsten. Auch nach einem romantischen Dinner machen sie auf jeden Fall Lust auf Mehr...


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Handhabung von Hagebutten und der Herstellung verschiedener Produkte wie Tee, Konfitüre oder Hagebuttenpulver.

WEITERLESEN...
Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten wie Steckrüben, Topinambur, Pastinaken oder blaue Kartoffeln und Rüebli erleben ein Revival. Violettes Gemüse gilt als besonders gesund und sieht toll am Teller aus.

WEITERLESEN...
Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Wer im Winter heimisches Gemüse essen will, greift beim breiten Angebot an Kohl zu. Kabis oder Kohl ist das heimische Superfood und vitaminreich und gesund.

WEITERLESEN...

User Kommentare