Chia - der Powerfood aus Mexiko

Seit einiger Zeit schwappt ein neuer Megatrend über den grossen Teich nach Europa: Chia-Samen als Garant für ewige Schönheit und Jugend. Hollywoodschönheiten wie Sharon Stone sagt man nach, sie verdanken ihr umwerfendes Aussehen dem täglichen Konsum von Chia. Grund genug also, diese Wundersamen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Chia-Samen sind wahre Tausendsassas. Sie sind sehr nährstoffhaltig, gesund und sättigen ausgezeichnet. Sie sind nahezu geschmacksneutral und können warm oder kalt genossen werden. Als Essensvorrat eignet sich Chia ideal, denn es ist lange haltbar.

Chia Samen sind glutenfreiChia Samen sind glutenfrei (Foto by: PixelsAway / Depositphotos)

Ein paar Fakten zu den Chia-Pflanzen

Chia-Pflanzen gedeihen im tropischen und subtropischen Klima am besten und werden heute in Mexiko, Guatemala und Bolivien kommerziell angebaut; teilweise auch in Australien.

Chia, auch bekannt unter dem Namen Salvia hispanica, ist mit dem Salbei verwandt. Die Pflanze kann bis zu zwei Meter hoch werden; während der Monate Juli und August trägt sie hübsche violette Blüten.

Für die Ernährung verwendet man lediglich die winzigen Samenkapseln. Während Jahrtausenden waren die Chia-Samen das wichtigste Grundnahrungsmittel für Azteken, Mayas und Inkas.

Winzige Kraftpakete mit grosser Wirkung

Die Nährstoffbilanz der Chia-Samen kann sich sehen lassen. Zunächst einmal liefern sie beträchtliche Mengen der wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Wer sich vegetarisch ernährt und deshalb auf den Genuss von Fisch verzichtet, findet hier eine alternative Quelle dieser lebensnotwendigen Fettsäuren.

Chia-Samen liefern zudem zahlreiche Proteine und sorgen für ein andauerndes Sättigungsgefühl.

Auch enthalten Sie folgende Nährstoffe:

  • Kalium
  • Kalzium
  • Eisen
  • Vitamine A
  • Antioxidantien

Chia-Samen sind übrigens glutenfrei und dürfen auch von Personen mit Zöliakie bedenkenlos genossen werden.

Wann eignet sich der Verzehr von Chia-Samen ganz besonders?

Ein Chia-Pudding mit frischen Beeren schmeckt vor allem im Sommer super lecker.Ein Chia-Pudding mit frischen Beeren schmeckt vor allem im Sommer super lecker. (Foto by: tycoon / Depositphotos)

Grundsätzlich immer. Denn die Wundersamen stärken unser Immunsystem. Dank der Antioxidantien unterstützen die Samen Entgiftungskuren ideal. Zudem helfen sie, Sodbrennen zu bekämpfen und fördern die gesunde Verdauung. Diätwilligen hilft dieser Powerfood ebenfalls.

Da man sich nach einer Mahlzeit mit Chia lange Zeit satt fühlt, fördern die Samen die reduzierte Kalorienzufuhr; ohne Appetit gerät man erst gar nicht in Versuchung, zwischendurch zu naschen.

Selbst für Sportler sind die Samen eine ideale Energiequelle. Einerseits ist kein Hungerrast zu erwarten. Andererseits liefert Chia zahlreiche Nährstoffe und vor allem – für Sportler unheimlich wichtig – liegt es nicht schwer auf dem Magen. Der Körper ist bei lang anhaltender, sportlicher Belastung dank Chia-Samen optimal mit Energie versorgt – und die nächste persönliche Bestmarke bestimmt zum Greifen nah.

Verwendung in der Küche

Chia-Samen lassen sich in der Küche beliebig einsetzen. Am einfachsten ist es, sie ins morgendliche Brot bäckt, kann sie mit anderen Körnern zusammen dem Teig beimischen.

Sogar in Kuchen, oder selbst zubereiteten Glaces kann man Chia-Samen verwenden.

Ihrer Fantasie und dem gesunden Genuss sind hier keine Grenzen gesetzt.


Bewertung: Ø 4,5 (6 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Intervallfasten

Intervallfasten

Unter dem Intervallfasten, auch Intermittierendes Fasten oder Kurzzeitfasten genannt, versteht man eine Ernährungsform, bei der ständig, in einem bestimmten Rhythmus, zwischen Zeiten der normalen Nahrungsaufnahme und des Fastens gewechselt wird. Sie ist eine der ursprünglichen Ernährungsformen und besonders beliebt.

WEITERLESEN...
Apfelessig – gut für Schönheit und Gesundheit

Apfelessig – gut für Schönheit und Gesundheit

Essig ist weit mehr als eine Zutat für eure Salatsauce. Wenn es um Schönheit und Gesundheit geht, gilt Apfelessig als Universalgenie. Hier haben wir zusammengetragen, was Apfelessig alles Gutes bewirken kann.

WEITERLESEN...
Cranberrys – grosse Beeren, grosse Wirkung

Cranberrys – grosse Beeren, grosse Wirkung

Die Moosbeere, Kranbeere oder Kranichbeere – wie sie auch genannt wird – sieht der Preiselbeere zum Verwechseln ähnlich, da sie auch miteinander verwandt sind. Wir haben die wichtigsten Infos dieser beerenstarken Frucht auf einen Blick:

WEITERLESEN...

User Kommentare