Küche Marokkos – sinnliche Vielfalt

Marokko – ein beliebtes Reiseziel von uns Schweizern. Zu Recht, das Land hat viel zu bieten: Kultur in historischen Städten, Trekkings im Atlasgebirge, Ausflüge in die Wüste oder chillen am Strand. Und nicht zuletzt eine Küche, die all unsere Sinne betört. Willkommen in 1001 Nacht.

Küche MarokkosDie Genüsse aus dem Mittelmeer auf einem Teller: Die marokkanische Küche hat einiges zu bieten. (Foto by: tbralnina/ Depositphotos)

Die Gewürze Marokkos bieten uns ein Fest der Sinne. Es ist ein besonderer Genuss über den Basar zu schlendern und die Fülle an exotischen Spezialitäten zu bestaunen. Da türmen sich Berge von Oliven, Nüssen und Trockenfrüchten. Ein farbenfrohes Angebot an Gewürzen und Kräutern verströmen ihr betörendes Aroma, sodass sofort Appetit aufkommt. Gepaart mit der marokkanischen Gastfreundschaft garantiert das Abtauchen in dieses zauberhafte Land ein wahrlich lukullischer Genuss.

Typische Merkmale der marokkanischen Küche

Die hervorstechendste Eigenheit Marokkos Küche ist die Tajine. Dabei handelt es sich um ein Tongefäss mit einem konischen Deckel, das sich ideal für Schmorgerichte eignet. Daneben dreht sich fast alles um die raffinierten Gewürze, mit denen die Speisen verfeinert werden.

  • Ras el Hanout: Ohne diese Gewürzmischung aus dem Maghreb, also dem Nordwesten Afrikas, geht in Marokkos Küche gar nichts. Die meisten Gerichte werden damit gewürzt. Die Mischungen können variieren; jeder Hersteller hat sein eigenes Rezept.
  • Auch währschafte Gerichte werden in Marokko gerne mit Gewürzen wie Zimt, Sternanis oder Kardamom gewürzt und mit Trockenfrüchten wie Sultaninen, Dörrpflaumen oder Aprikosen ergänzt.
  • Zu den wichtigsten Zutaten beim Abschmecken der Speisen gehören Kreuzkümmel , frischer Koriander und frische Pfefferminze .
  • Safran ist in der marokkanischen Küche weit verbreitet.
  • Harissa, eine Gewürzmischung mit viel Chili und Knoblauch, sorgt für Schärfe in den Speisen.
  • Pasta und Reis sind wenig verbreitet. Dafür werden Unmengen von Couscous und Bulgur verzehrt.
  • Das aromatische Arganöl wird nur in Marokko hergestellt und verleiht den Speisen ein feines Aroma.
  • Süsse Gerichte würzen die Marokkaner mit Zimt , Kardamom, Orangenblüten- und Rosenwasser.

Klassische marokkanische Gerichte

Die Marokkaner essen gerne Fleisch, hauptsächlich Schaf. Auch Poulet und Fisch kommen häufig auf die Speisekarte. Gekocht und serviert wird das Essen meist in der Tajine, die es in allen Grössen gibt. Auf jeder Menukarte Marokkos findet ihr folgende Gerichte:

  • Tajine: Gemeint ist hier weniger der Kochtopf als die Schmorgerichte, die darin zubereitet werden. Im Allgemeinen bestehen diese aus Fleisch oder Fisch. Es gibt den Schmortopf auch vegetarisch mit «nur» Gemüse. Oft werden den Zutaten Trockenfrüchte beigefügt.
  • Couscous: Für mehrere Personen wird hier jeweils eine grosse Portion dieses Weizengriess in der Mitte einer grossen Platte aufgeschichtet. Darum herum werden üppig Fleisch, Fisch oder Meerfrüchte mit Sauce drapiert. Auch Couscous erhält man in vegetarischer Form mit Gemüse.
  • Salate als Vorspeise gehören in Marokko zu jedem Gericht – sei es auf der Basis von Gurken und Tomaten oder mit Orangen und Fenchel. Dazu wird das typische marokkanische Brot gereicht.
  • Zum Nachtisch servieren die Marokkaner gerne saftige mit Zimt bestäubte Orangenscheiben. Extrem simpel – aber herrlich erfrischend und nach einer deftigen Hauptspeise genau das Richtige.

Tee trinken – ein gesellschaftliches Ritual

Als Marokkos Nationalgetränk schlechthin gilt frische Pfefferminze, gemischt mit Grün- oder Schwarztee und viel Zucker. Männer, die gemütlich zusammensitzen, gemeinsam Pfefferminztee schlürfen und den Gang der Welt erörtern, prägen das Strassenbild Marokkos. Pfefferminztee wird aber zu jeder Gelegenheit getrunken und besonders als Zeichen der Gastfreundschaft bei der Begrüssung serviert.

Die Top Ten der marokkanischen Küche

Mehr marokkanische Rezepte finden Sie hier.


Bewertung: Ø 5,0 (10 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Levante Küche

Levante Küche

Kennt ihr die neue Levante Küche? Hinter diesem Namen verbergen sich Spezialitäten aus den Ländern des östlichen Mittelmeeres. Mehr dazu in diesem Artikel.

WEITERLESEN...
Italienische Küche - Pasta & More

Italienische Küche - Pasta & More

Ob Kinder oder Erwachsene, wir lieben sie alle: italienische Pasta! Ihre unzähligen Varianten beschwingen sich auf insgesamt 400 verschiedene Pastasorten.

WEITERLESEN...

User Kommentare