Österreichische Küche: Spezialitäten zum Nachkochen

Geniessen steht auch bei unseren Nachbarn im Osten hoch im Kurs. Österreichs Küche hat weit mehr zu bieten als das beliebte Wienerschnitzel. Wir stellen euch hier die Bundesländer Österreichs kurz vor und verraten euch die Top Spezialitäten der jeweiligen Gegend. Nachkochen lohnt sich!

Das Wiener Schnitzel ist das bekannteste Gericht aus ÖsterreichDas Wiener Schnitzel ist das bekannteste Gericht aus Österreich (Foto by: uroszunic / Depositphotos)

In Österreich wird gerne deftig gekocht. Seiner bewegten Geschichte verdankt Österreichs Küche mannigfaltige Einflüsse unterschiedlichster Länder: Ungarn, Deutschland, Italien oder Tschechien. In Österreich wird zudem erstklassiger Wein gekeltert. Besonders erwähnenswert sind die traditionellen Kaffeehäuser. Hier verwöhnen wir unsere Gaumen mit zahlreichen Kaffeespezialitäten und süssen Backkunstwerken. Österreich ist in jeder Hinsicht eine Reise wert. Wer gerade nicht verreisen kann, kocht eines der landestypischen Rezepte nach und stillt so sein Fernweh.

Wiener Küche

Beginnen wir mit Österreichs bezaubernden Hauptstadt. Diese gilt nicht nur kulinarisch, sondern auch kulturell als ein Highlight. Prunkvolle Bauten, Schlösser, Museen, eine Oper von Weltniveau, Heurigen, traditionelle Kaffeehäuser und der berühmte Wiener Schmäh machen den Aufenthalt hier zu einem besonderen Genuss. Ans Herz legen, möchten wir euch folgende typischen Wiener Gerichte:

Auch der Wiener Apfelstrudel gehört zu den weltweit bekannten österreichischen Süssspeisen.Auch der Wiener Apfelstrudel gehört zu den weltweit bekannten österreichischen Süssspeisen. (Foto by: fahrwasser / Depositphotos)

Vorarlberger Küche

Das Vorarlberg mit den berühmten Bregenzer Festspielen ist nicht nur unter den Kulturliebhabern ein Begriff. Vorarlberg heisst für uns Schweizer Wellnessen, günstig Ski fahren, die österreichische Gastfreundschaft geniessen – und natürlich gut schlemmen. Folgende Spezialitäten verdanken wir dieser Region.

Tiroler Küche

Im Tirol mit seiner spektakulären Alpenlandschaft fühlen wir uns Schweizer fast wie zu Hause. Man sagt, Kaiserschmarrn oder deftige Jausn munden nirgends besser als auf der «Alm», etwa nach dem Skifahren oder einer ausgedehnten Wanderung. Die Tiroler Küche sorgt dafür, dass wir uns nach körperlicher Ertüchtigung bald wieder gestärkt in neue Abenteuer stürzen können. Hier die deftige Hitliste aus Tirol:

Das Tiroler Gröstl ist ein traditionelles österreichisches, recht deftiges Pfannengericht.Das Tiroler Gröstl ist ein traditionelles österreichisches, recht deftiges Pfannengericht. (Foto by: lenyvavsha / Depositphotos)

Salzburger Küche

Im Zentrum dieses Bundeslandes steht natürlich die hübsche Mozartstadt Salzburg. Besonders Musikliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Doch auch bekannte Orte wie das malerische Zell am See oder die Berggipfel des Pinzgau sollte man einmal gesehen haben. Und wie überall in Österreich kann man auch hier vorzüglich tafeln. Beispiele gefällig?

Die Salzburger Nockerln sind eine typische Salzburger Süssspeise aus 3 pyramidenförmige Nockerl.Die Salzburger Nockerln sind eine typische Salzburger Süssspeise aus 3 pyramidenförmige Nockerl. (Foto by: imagex / Depositphotos)

Oberösterreichische Küche

Dieses bei uns eher unbekannte Bundesland hat einiges zu bieten. Vielen dürfte die Stadt Linz mit ihrer berühmten Torte ein Begriff sein. Weite Teile des Salzkammerguts mit seinen wunderschönen Seen oder der bekannte Kurort Bad Ischl gehören ebenfalls zu dieser Region. Die geografische Nähe zu Bayern lässt sich auch in Oberösterreichs Spezialitäten ausmachen. Die bei uns beliebten Knödel gelten nebst folgenden Gerichten als Spezialität Oberösterreichs:

Linzer Auge bestehen aus einem Mürbteig ähnlichen Teig und werden bei uns oft auch Spitzbub genannt.Linzer Auge bestehen aus einem Mürbteig ähnlichen Teig und werden bei uns oft auch Spitzbub genannt. (Foto by: ajafoto / Depositphotos)

Niederösterreichische Küche

Niederösterreich mit dem über die Landesgrenzen hinaus bekannten St. Pölten gilt als beliebtes Ausflugsland. Ob malerische Donau, Mostviertel, Wienerwald oder Weinviertel – hier gibt es für kulturell Interessierte, Naturfreunde und Gourmets gleichermassen viel zu entdecken. Kulinarisch kommen Liebhaber von Wein, Wild und Mohn hier voll auf ihre Kosten:

Burgenländische Küche

Das Burgenland ganz im Osten Österreichs ist bei uns vor allem durch seine exzellenten Weine bekannt. In der Region um den Neusiedlersee steht Naturfreunden, Sportlern und Feinschmeckern eine tolle Infrastruktur zur Verfügung. Küche und Kultur sind stark von slowakischen und vor allem von ungarischen Einflüssen geprägt. Hier nur ein paar wenige Highlights:

Gefüllte-PaprikaGefüllte Paprika sind im Burgenland eine sehr beliebte Hauptspeise. (Foto by: rojoimages / Depositphotos)

Steirische Küche

Die Steiermark steht unter anderem für die Dachsteinregion mit dem bekannten Ferienort Schladming, für die Teichalm oder Mariazell. Als Geheimtipp empfehlen wir euch den Besuch der Steirer Tropfsteinhöhlen oder des grünen Sees - ein atemberaubendes Naturspektakel. Kulinarisch verdanken wir der Steiermark die berühmten Backhendl oder das delikate Kürbiskernöl. Folgende Spezialitäten solltet ihr unbedingt mal nachkochen:

Kärntner Küche

Im Bundesland ganz im Süden Österreichs finden wir den höchsten Berg des Landes, den Großglockner. Auch der beschauliche Wörthersee oder Kärntens Hauptstadt Klagenfurt sind vielen von uns ein Begriff. Zahlreiche Thermen oder der Nationalpark Hohe Tauern gehören zu weiteren Anziehungspunkten dieser attraktiven Region. Und natürlich locken da auch deftige Eintopfgerichte wie beispielsweise der Kärntner Ritschert. Hier die Top Fünf Kärntens:

Mehr österreichische Spezalitäten hier in unserer Rezeptkategorie für Österreichische Küche .


Bewertung: Ø 4,7 (27 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare