Lebkuchen - wie gelingt er richtig?

Seit hunderten von Jahren begleitet das süss Gebäck die Menschheit. Wie der Lebkuchen richtig gebacken wird, welche Gewürze in den Teig kommen und wie er schön weich wird, ist im Folgenden nachzulesen.

Lebkuchen - ein echter WintergenussLebkuchen - ein echter Wintergenuss (Foto by: egal / Depositphotos)

Schon die Gebrüder Grimm wussten in ihrem Märchen über „Hänsel und Gretel“ den Lebkuchen zu beschreiben, da das Knusperhäuschen aus Lebkuchen bestand.

Gerade in die Adventzeit passt die herzhafte Nascherei hervorragend und eignet sich auch toll zum Nachbacken.

Traditionsreicher Lebkuchen

Der Lebkuchen geht wahrscheinlich auf das Mittelalter zurück, wo deutsche Mönche die Kunst der Lebkuchenzubereitung schätzten. Deshalb geht auch einer der bekanntesten Lebkuchen, nämlich der Nürnberger Lebkuchen, auf Deutschland zurück.

Pfefferkuchen - Welche Gewürze für Lebkuchen?

Früher liebte man die Kombination des Gebäcks mit reichlich Pfeffer, weshalb der Name „Pfefferkuchen“ als Begriff für den heute bekannten Lebkuchen entstanden ist. In ursprünglichen Varianten waren häufig Mandeln und Nüsse verbacken.

Richtige Gewürzmischung

Wichtige Gewürze im Pfefferkuchen sind nach wie vor:

  • Muskatnuss
  • Zimt
  • Nelken
  • Kardamom
  • Korianderkörner

Weitere Grundzutaten sind:

  • Zucker
  • Honig
  • Milch
  • Roggenmehl
  • in einigen Rezepten Eier
  • Natron (Backsoda)

Wenn der Kuchen aus reichlich Honig besteht, wird er „Honigkuchen“ genannt. Früher zählte der Honigkuchen zu den wertvollsten Gebäcksorten, aufgrund seines hohen Anteils an Honig.

Tipp:  Honigkuchen eignen sich hervorragend zum kreativen Schmücken von Christbäumen.

Sogar als Schmuck für den Weihnachtsbaum kann man Lebkuchen verwenden.Sogar als Schmuck für den Weihnachtsbaum kann man Lebkuchen verwenden. (Foto by: pryzmat / Depositphotos)

Tipps für den Lebkuchenteig

  • Wie lange muss der Lebkuchenteig ruhen? Wenn der Teig lange an einem kalten Ort ruhen kann (circa 20 Stunden) dann lässt er sich sehr gut weiterverarbeiten
  • Alle Zutaten gut miteinander kneten und danach kühl ruhen lassen, bevor der Teig ausgestochen und gebacken wird
  • Wenn Hirschhornsalz verwendet wird, dann den Teig dünn ausrollen, damit das Ammoniak entweichen kann, sonst wird der Lebkuchen ungeniessbar.
  • Ausgestochener Lebkuchen mit Mehl bestauben, bevor er gebacken wird, damit der Teig nicht am Backpapier kleben bleibt.

Oft werden Lebkuchen-Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben.Oft werden Lebkuchen-Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben. (Foto by: DmitryPoch / Depositphotos)

Lebkuchen lagern - wie wird Lebkuchen weich?

  • Bevor der Lebkuchen in die Blechdose kommt, den Lebkuchen auskühlen lassen, dazu den gebackenen Lebkuchen mindestens 24 Stunden ruhen lassen
  • Nach dem Backen den Lebkuchen in Blechdosenlegen und in der ersten Woche den Deckel lose auf der Dose belassen, danach fest verschliessen. Die Blechdosen am besten mit Pergamentpapier auslegen. Ein Apfel dazu, damit der Lebkuchen fruchtiger und weicher wird. Immer darauf achten, dass der Apfel nicht schimmelt, nur unversehrte ungewaschene Äpfel verwenden und nach Bedarf auswechseln.
  • Den Lebkuchen bei kühlen Temperaturen von max. 18 Grad lagern
  • Erst nach mindestens einer bis zwei Wochen wird gelagerter Lebkuchen weich
  • Der Lebkuchen hält sich bis zu 8 Wochen weich und frisch in der Blechdose
  • Schneller weich wird Lebkuchen, wenn er nach dem Backen mit Honig bestrichen wird und in Folie gewickelt wird, dann ist er bereits nach einem Tag weich.

Formen von Lebkuchen

Es müssen ja nicht immer Guetzli sein, auch als Kuchen eignet sich der leckere Gewürz-Teig.Es müssen ja nicht immer Guetzli sein, auch als Kuchen eignet sich der leckere Gewürz-Teig. (Foto by: alely / Depositphotos)

Luzerner Lebkuchen

Dieser Lebkuchenteig wird in Form eines Kuchen gebacken und statt mit Honig meist mit Birnel (Birnendicksaft) gesüsst. In vielen Rezepten findet sich im Luzerner Lebkuchen Kirsch zur Verfeinerung im Teig.

Dominogebäck

Zu den eher jüngeren Lebkuchensorten gehört die süssen „Dominosteine“. Diese Kreation stammt aus dem 20. Jahrhundert und besteht aus mehreren Schichten auf Lebkuchenteigbasis.

Gelee und Marzipan dürfen in Dominosteinen nicht fehlen und mit Schokoladenüberzug führen sie zu einem geschmacklichen Höhepunkt. Besonders gut schmecken sie, wenn der Lebkuchenteig zart und luftig wird.

Herzchen und Sterne

Lebkuchen erscheinen schon längst nicht mehr in der einfachen Form eines Rechtecks, sondern tauchen immer öfter als Herzen, Sterne oder Brezen auf.

Bei den vielen Erscheinungbildern des traditionellen Lebkuchens isst das Auge gewissermassen mit. Solche Lebkuchen können auch mit Fruchtfüllungen verfeinert sein.

Lebkuchenhaus

Wie wäre es mit einem Lebkuchenhaus als Geschenk?Wie wäre es mit einem Lebkuchenhaus als Geschenk? (Foto by: VikaRayu / Depositphotos)

Wer schon ein wenig geübter ist, kann auch ein  Lebkuchenhaus gestalten und backen. Bestimmt freut sich der eine oder andere über ein Lebkuchen Häuschen an Weihnachten. Dafür werden die Formen für das Haus einzeln gebacken und mit einer Zucker-Eiweiss Mischung nach dem Backen zusammengeklebt und nach Gechmack verziert.

Natürlich können auch weitere Formen aus Lebkuchen gebacken werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Lebkuchen Rezepte zum Thema


Bewertung: Ø 4,2 (13 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bratensauce selber machen

Bratensauce selber machen

So wird Bratensauce mit Wein, ohne Wein, mit Knochen oder vegetarisch und vegan selbst gemacht. So einfach ist das Zubereiten einer Sauce für Fleisch oder Gemüse.

WEITERLESEN...
Gratinieren von Speisen

Gratinieren von Speisen

Mit diesen Tipps gelingt das Gratinieren von Speisen. Gratins können mit und ohne Käse als perfekter Auflauf aufgetischt werden.

WEITERLESEN...
Lebensmittel dämpfen

Lebensmittel dämpfen

Dämpfen gilt als gesunde Kochmethode. Welche Lebensmittel richtig gedämpft werden und wie es funktioniert gibt es hier zu erfahren.

WEITERLESEN...

User Kommentare