Küche Kroatien – Küche der Regionen

Kroatien hat sich in den letzten Jahren zur Topdestination unter den Badeferienzielen der Schweizer gemausert. Kaum erstaunlich, denn das Land hat viel zu bieten – auch kulinarisch. Rezepte aus der kroatischen Küche helfen uns, das Fernweh zu mindern oder die Urlaubstage ein bisschen in den Alltag hinüber zu retten.

Küche-KroatienKroatische Spezialitäten sind stark von verschiedensten Ländern beeinflusst. (Foto by: anna.pustynnikova / Depositphotos)

Kroatien bietet für jeden etwas. Traumstrände mit glasklarem Wasser, erstklassige Segelreviere, interessante Velorouten, viel Geschichte und Kultur, pulsierende Städte – und nicht zuletzt eine abwechslungsreiche Küche. Es lohnt sich, Kroatien «kulinarisch zu bereisen», und zwar in der eigenen Küche. Kroatien hat weit mehr als die zugegebenermassen ultraleckeren Cevapcici zu bieten.

Die verschiedenen Regionalküchen

Die klassische kroatische Küche gibt es nicht. Je nach Region finden wir spezifische Küchentraditionen, die zudem von unterschiedlichen Ländern (Österreich, Italien, Ungarn, Türkei oder Griechenland) beeinflusst werden. Deshalb spricht man gerne von der Küche der Regionen. Diese können grob in folgende Gebiete unterteilt werden:

  • Dalmatien: Hier dominiert die mediterrane Küche. Einflüsse aus Italien sind unübersehbar.
  • Istrien: In Istriens Kochtöpfen landen besonders viele Kräuter. Die italienischen Einflüsse sind auch in dieser Region markant. Zu den besonderen Leckerbissen hier gehören verschiedene Trüffelspezialitäten.
  • Kroatisches Hügelland: Hier werden verschiedene Käsesorten produziert. Auch kommen in dieser Region häufig Bratengerichte auf den Tisch. Die Küche ist merklich von der osmanischen Küche gefärbt.
  • Slawonien: Rezent gewürzte Speisen, Fleisch- und Wildgerichte, Eintöpfe und Gulasch – dadurch zeichnet sich die Küche Slawoniens aus. Die Slawonier haben zahlreiche Gerichte aus Ungarns Küche übernommen.
  • Hrvatsko Zagorje und Medimurje: Die Regionen grenzen an Ungarn und Slowenien und verwöhnen Besucher vor allem mit leckeren Knödeln und süssen Gerichten.

Kroatische Spezialitäten, die man unbedingt probieren sollte

Wer die Gelegenheit hat, Kroatien zu bereisen, sollte sich unbedingt quer durch die zahlreichen Spezialitäten schlemmen – oder vielleicht ein paar davon als Souvenir mit nach Hause nehmen:

  • Meeresspezialitäten: In den Küstenregionen kommen vor allem Fisch- und Meeresliebhaber auf ihre Kosten: Miesmuscheln, Langusten, Hummer, Tintenfisch oder Thunfisch fangfrisch und herzhaft zubereitet bescheren den Feinschmeckern besondere Gaumenfreuden.
  • Käse und Wurst: Im ganzen Land wird Deftiges produziert: Dazu gehören doppelt geräucherter Schinken aus Istrien, Salami aus Samobor, Mortadella mit Oliven oder die gut gewürzte Räucherwurst aus Slawonien. Bei den Käsen sind Ziegen- und Schafkäse von der Insel Pag beliebt oder Turos, der Kuhmilchkäse aus Nordkroatien.
  • Sauerkraut wird auch in Kroatien häufig zubereitet, etwa in Eintöpfen oder in Krautrouladen ( Sarma ) oder Sauerkrautröllchen ( Arambašići ).
  • Eine besondere Delikatesse sind die wilden Trüffel Istriens, auch schwarzes Gold genannt. Der Boden in den dichten Eichenwäldern im Norden Istriens ist für die exklusiven und nicht ganz billigen Pilze ideal, um zu gedeihen. In Kroatien werden Trüffel gerne mit Pasta oder Rührei serviert oder zu einem delikaten Brotaufstrich verarbeitet.
  • Bei den Süssigkeiten dominieren Palatschinken, Apfel- und Topfenstrudel, Krapfen und Napfkuchen.

Kroatische Getränke

In Kroatien wird oft und gerne Kaffee getrunken. Weit verbreitet sind türkische Kaffees – mit viel Zucker in Kupferkännchen aufgekocht. Kaffeehäuser geniessen auch hier eine lange Tradition. Überall finden sich schöne Kaffeehäuser, die offensichtlich dem Wiener Vorbild nacheifern. Daneben finden wir folgende lokale Getränke:

  • Bier: Kroatien kennt mehrere lokale Brauereien, die erstklassige Gerstensäfte herstellen. Das Ozujsko zählt zu den meist verkauften Bieren des Landes.
  • Rot- und Weissweine aus Dalmatien und Istrien gibt es in recht guter Qualität, hat der Weinbau im Land doch eine lange Tradition. Bei den besten Rotweinen schwingt der Babic aus Dalmatien obenaus; bei den Weissweinen der Malvazija aus Istrien. Plavac Mali gehört zu den am weitest verbreiteten Weinsorten des Landes. Auch Dessertweine werden hier produziert, etwa der Prosek.
  • Schnäpse und Liköre trinken die Kroaten gerne als Abschluss einer deftigen Mahlzeit. Der bekannteste Vertreter unter ihnen ist der Maraschino – ein süsser Kirschlikör.

Zu Recht sagt man, die Ferien seien doppelt schön, wenn man im Urlaub gut und gediegen tafelt. In Kroatien können Gourmet wahrlich aus dem Vollen schöpfen.

Die Top Ten der kroatischen Küche

Mehr kroatische Rezepte gibt es  hier.


Bewertung: Ø 5,0 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bratensauce selber machen

Bratensauce selber machen

So wird Bratensauce mit Wein, ohne Wein, mit Knochen oder vegetarisch und vegan selbst gemacht. So einfach ist das Zubereiten einer Sauce für Fleisch oder Gemüse.

WEITERLESEN...
Gratinieren von Speisen

Gratinieren von Speisen

Mit diesen Tipps gelingt das Gratinieren von Speisen. Gratins können mit und ohne Käse als perfekter Auflauf aufgetischt werden.

WEITERLESEN...
Lebensmittel dämpfen

Lebensmittel dämpfen

Dämpfen gilt als gesunde Kochmethode. Welche Lebensmittel richtig gedämpft werden und wie es funktioniert gibt es hier zu erfahren.

WEITERLESEN...

User Kommentare