Passionsfrucht

Exotische Früchte finden bei uns unzählige Anhänger. Eine davon ist die Passionsfrucht. Sie ist klein, aber oho! Sie liefert viele Nährstoffe, wenig Kalorien und stillt die Lust nach Süssem – was will man mehr! Seid ihr nun hungrig geworden nach zusätzlichem Wissen? Das findet ihr hier bei uns.

Passionsfrucht-exotischDie Schale der Passionsfrüchte besitzt eine grün-braun bis violette Farbe. (Foto by: imagebrokermicrostock / Depositphotos)

Allgemeine Informationen

  • Maracuja und Passionsfrucht werden gerne als Synonym verwendet. Doch die beiden Früchte weisen Unterschiede auf.
  • Die Schale der Passionsfrüchte besitzt eine grün-braun bis violette Farbe.
  • Maracujas hingegen leuchten von hellgelb bis gelblichgrün. Sie werden grösser und besitzen mehr Säure als Passionsfrüchte.
  • Grundsätzlich kann man Maracuja und Passionsfrüchte auf dieselbe Weise verwerten.
  • Ob Passionsfrüchte reif sind, erkennt man an der Farbe der Schale: Ist diese violett oder braun, sind sie reif. Grüne Früchte sind noch nicht genussbereit.

Herkunft und Saison

Ursprünglich stammen die Passionsfrüchte aus Brasilien, Paraguay und Argentiniens Norden. Heutzutage werden sie über den Globus verteilt in tropischen und subtropischen Regionen kultiviert. Ein Grund, weshalb wir sie mittlerweile das ganze Jahr durch im Angebot finden.

Geschmack

Passionsfrüchte punkten mit einem frischen, leicht säuerlichen, exotischen Aroma.

Passionsfrüchte - gesunde Leckerbissen

Saftig, erfrischend und kerngesund – das umschreibt die Passionsfrucht trefflich. Sie liefert in beachtlichem Umfang:

  • Vitamin C
  • Vitamin A
  • Eisen
  • Kalzium
  • Kalium
  • Phosphor

Auf 100 Gramm enthalten Passionsfrüchte 97 Kalorien.

Infos-PassionsfruchtNäheres zur Passionsfrucht. (Foto by: GuteKueche.ch)

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Achtet darauf, zu reifen Früchten zu greifen, denn Passionsfrüchte reifen nicht so gut nach. Solltet ihr dennoch eine noch nicht vollständig ausgereifte Frucht erwischen, lässt ihr sie ein paar Tage bei Zimmertemperatur liegen. Im Kühlschrank könnt ihr Passionsfrüchte drei bis vier Wochen lagern.

Zubereitung

Passionsfrüchte halbiert man einfach und kratzt das Fruchtfleisch zur weiteren Verwendung aus. Die schwarzen Kerne können mitgegessen werden. Wer mag, kann die Pulpe mit dem Löffel direkt aus der Schale geniessen.

Verwendung in der Küche

Mit Passionsfrüchten könnt ihr euren Fruchtsalat herrlich aromatisieren. Als Smoothie schmeckt das Obst ebenfalls exzellent. Selbst gemachte Sorbets mit Passionsfrüchten passen als Krönung zu jedem Festmenü.

Auch in der pikanten Küche lassen sich die Früchte raffiniert einsetzen, etwa in einem Salatdressing oder einer Sauce, die ihr zu Poulet reicht.

Und nicht zuletzt lassen sich mit Passionsfrüchten herrliche Mixgetränke mit und ohne Alkohol kreieren.

Rezepte mit Passionsfrucht:

Weitere tolle Rezepte mit Passionsfrüchten oder Maracuja-Rezepte finden Sie in unserer Rezeptkategorie für Obst Rezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (14 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kokosnuss

Kokosnuss

Hier könnt wichtige Informationen zur Kokosnuss nachlesen und erfährt, weshalb sie so gesund ist.

WEITERLESEN...
Holunder

Holunder

Wir erklären euch, wann ihr nach Holunder Ausschau halten sollt und wie ihr ihn verwenden könnt.

WEITERLESEN...
Kiwibeere

Kiwibeere

Die kleinen Beeren sind gesund, delikat und lassen sich überdies erst noch im eigenen Garten kultivieren. Mehr dazu in diesem Artikel.

WEITERLESEN...
Lychee

Lychee

Lychees stammen ursprünglich aus China und gelten dort als besondere Delikatesse. Klein, aber oho - Lychees haben einiges zu bieten.

WEITERLESEN...

User Kommentare