Schlank mit Kartoffeln

Schlank mit: Kartoffeln! Sie möchten abnehmen? Mit Kartoffeln ist das kein Problem. Die tolle Knolle hat nur wenige Kalorien, sättigt lang und ist in unendlich vielen Varianten kombinierbar. So bekommen Sie trotz Diät jeden Tag eine neue Köstlichkeit auf den Tisch.

Kartoffelsalat mit hochwertiges Pflanzenöl, z. B. Rapsöl, tut dem Körper gutKartoffelsalat mit hochwertiges Pflanzenöl, z. B. Rapsöl, tut dem Körper gut (Foto by: Fotolia_99750322)

Spätestens seit der Kartoffeldiät kennen die meisten Menschen die Wirkungen der tollen Knolle, denn es lässt sich wunderbar mit Kartoffeln abnehmen.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, sollten Sie jedoch zunächst einige grundlegende Dinge zur Kartoffel Diät wissen.

Die Kartoffel Diät

Die Kartoffel Diät ist sehr beliebt, da sie problemlos in den Alltag integriert werden kann und zahlreiche leckere Rezepte darauf warten, ausprobiert zu werden.

In ihrer reinen Form ist diese Diät allerdings sehr einseitig. Wenn Sie nur noch Kartoffeln essen, werden Sie zwar abnehmen, aber leider nicht an Fett.

Kartoffeln (vor allem ungesalzene) entziehen dem Körper Wasser, weshalb die Waage weniger Gewicht anzeigt. Allerdings ist dieser Erfolg nur von kurzer Dauer und noch dazu ziemlich ungesund für den Körper.

Wichtig ist daher, dass Sie während der Kartoffel Diät sehr viel trinken, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Der eigentliche Sinn der Kartoffel Diät besteht nämlich nicht darin, möglichst viel Wasser zu verlieren. Vielmehr liegt der Vorteil der tollen Knolle darin begründet, dass mit ihr viele tolle Gerichte gezaubert werden können, die ohne viel Fett oder fette Beilagen auskommen.

Kartoffeln schmecken mit den passenden Gewürzen auch sehr gut aus dem Backofen.Kartoffeln schmecken mit den passenden Gewürzen auch sehr gut aus dem Backofen. (Foto by: bacho123456 / Depositphotos)

Die Gewichtsreduzierung wird schliesslich dadurch erreicht, dass dem Körper insgesamt weniger Fett zugeführt wird und weniger durch die Kartoffeln selbst.

Einen Vorteil hat die Kartoffel aber auch selbst: Sie sättigt sehr lange und das bei gerade einmal 70 Kalorien pro 100 Gramm.

Kartoffeln können beispielsweise mit Magerquark und -joghurt, fettarmen Fleischgerichten oder Fisch kombiniert werden. Diese Lebensmittel sorgen dafür, dass der Körper optimal mit Nähr- und Mineralstoffen versorgt wird und keine Mangelerscheinungen auftreten.

Leckere Gerichte mit Kartoffeln

Im Bereich der Hauptgerichte können Sie sich zunächst an den absoluten Klassikern der Kartoffelküche orientieren. Kartoffelsalat ist beispielsweise die typische Beilage zu Schnitzel oder Frikadellen.

Um Ihrem Abnehmwunsch treu zu bleiben, sollten Sie allerdings besser nicht die Kartoffelsalatvariante wählen, die mit extra viel Mayonnaise zubereitet wird. Besser ist da schon die Variante, die mit Salatgurken, Essig, Öl, Salz und Pfeffer verfeinert wird. Verwenden Sie am besten hochwertiges Pflanzenöl, z. B. Rapsöl, und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes.

Ein weiterer Klassiker der Kartoffelküche ist die Ofenkartoffel. Sie macht so gut wie keine Arbeit – muss sie doch nur ungeschält im Ofen gebacken werden.

Der leckere Sauerrahmdip ist ebenfalls schnell angerührt. Wenn Sie noch etwas Fett einsparen möchten, verwenden Sie statt Sauerrahm einfach Magerquark. Dem Geschmack tut dies keinen Abbruch, aber Sie sparen einen Grossteil des Fettes in diesem Gericht ein.

Rezepttipps - Fettarm und schnell mit Kartoffeln

Kartoffelpüree mit fettarmer Milch gewürzt mit einer Prise Muskat.Kartoffelpüree mit fettarmer Milch gewürzt mit einer Prise Muskat. (Foto by: timolina / Depositphotos)

  • Ebenfalls eine fettarme Beilage ist Kartoffelpüree. Die Zubereitung geht ganz schnell: Kochen Sie die Kartoffeln wie Salzkartoffeln, stampfen Sie sie und geben Sie je nach Menge eine halbe bis eine ganze Tasse warmer Milch hinzu. Fertig ist das leckere Kartoffelstock, das sich hervorragend zu Rindsrouladen macht.
     
  • Wie wäre es statt dem fetten Kartoffelgratin einmal mit einer fettarmen Variante? Schneiden Sie die geschälte (ungekochte) Kartoffel in dünne Scheiben, ebenso wie Tomaten in der gleichen Menge. Schichten Sie die Scheiben nun in eine kleine Auflaufform. Übergiessen Sie das Ganze mit fein gewürzter Gemüsebouillon und lassen Sie das Gericht etwa 20 bis 30 Minuten im Ofen garen. Zum Schluss können Sie es noch mit etwas fettarmen Käse überbacken.
     
  • Auch eine Kartoffelsuppe ist schnell zubereitet und sättigt lange. Dazu werden Kartoffeln und eventuell auch Karotten in Gemüsebouillon gar gekocht, püriert und abgeschmeckt. Diese Suppe können Sie immer wieder neu kombinieren, beispielsweise mit Käse, Kochschinkenstreifen, Petersilie und anderen Kräutern.

Bewertung: Ø 4,1 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Superfood

Superfood

Exotisches Superfood wie Chia, Spirulina oder Gojibeeren sind beliebt, aber auch Schweizer Superfood wie Heidelbeeren, Leinsamen & Co passen perfekt in Superfood Rezepte.

WEITERLESEN...
Gesund backen

Gesund backen

Gesund backen: wie süsst man gesund oder bäckt ohne Zucker? Zahlreiche gesunde und köstliche Rezepte für vollwertige Kuchenrezepte zum nachbacken.

WEITERLESEN...
Ein Löffel voll Gesundheit – Ölziehen

Ein Löffel voll Gesundheit – Ölziehen

Alternative Heilmethoden, Yoga und Ayurveda stehen bei uns hoch im Kurs. Eine einfache ayurvedische Anwendung zur Steigerung unserer (Mund-)Gesundheit ist das Ölziehen.

WEITERLESEN...
Detox – natürlich entgiften

Detox – natürlich entgiften

Detox bedeutet so viel wie Entgiften. Eigentlich ist das Neudeutsch für Heilfasten. Wir zeigen Tipps und Tricks für Detoxtage und gute Rezepte zum einfachen Nachkochen

WEITERLESEN...

User Kommentare