Blumenkohl

Der Blumenkohl, der Brassica oleracea ist ein schmackhafter Gemüsekohl, welcher in Ländern der ganzen Welt gerne gegessen wird. Das vielseitige Gemüse hat einen milden Geschmack und passt zu vielen Gerichten.

Blumenkohl wird auch Traubenkohl, Karfiol, Blütenkohl oder Käsekohl genannt.Blumenkohl wird auch Traubenkohl, Karfiol, Blütenkohl oder Käsekohl genannt. (Foto by: spotty / Depositphotos)

Allgemeines

Blumenkohl ist unter vielen verschiedenen Bezeichnungen bekannt. So wird er manches Mal zum Beispiel auch Traubenkohl, Karfiol, Blütenkohl oder Käsekohl genannt. Dabei handelt es sich immer um den gleichen Blumenkohl der Zuchtsorte Brassica oleracea. Der Blumenkohl ist dabei in der Regel so gross wie ein Fussball und setzt sich aus vielen festen und geschlossenen Röschen zusammen. Umrahmt werden die weissen Röschen von grünen Blättern. Dabei gibt es vom Blumenkohl nicht nur die weisse Variante, sondern zum Beispiel auch grüne, rötliche, gelbgrüne oder violette Sorten. Jedoch wird der weisse Blumenkohl im deutschsprachigen Raum wie in der Schweiz, in Österreich oder Deutschland fast ausschliesslich verwendet.

Herkunft

Die Ursprünge des Blumenkohls sind in Asien zu finden. Dort wurde er gezielt gezüchtet, um den Gemüsekohl weiterzuentwickeln. Den Weg nach Europa fand die Kohlsorte im 16. Jahrhundert. So wird vermutete, dass Griechen die Samen des Kohls nach Italien brachten. Von dort aus verbreitete sich das Gemüse schnell in ganz Europa. In der Schweiz und in anderen Ländern Europas zählt er mittlerweile zu den wichtigsten Kohlsorten. Aber auch in vielen anderen Ländern der Welt wird die Kohlart angebaut und als wertvolles Gemüse verzehrt.

Saison

Frisch geernteter Blumenkohl ist etwa von Mitte Mai bis Mitte November erhältlich. Er wird direkt in der Schweiz angebaut oder aus anderen Ländern Europas importiert. Da Blumenkohl auf der ganzen Welt angebaut wird, ist er das ganze Jahr über erhältlich.

Geschmack

Blumenkohl hat einen milden und angenehmen Kohlgeschmack.

Verwendung in der Küche

Blumenkohl kann in der Küche sehr vielseitig verwendet werden. Dabei wird er häufig in Salzwasser gekocht. Aber er lässt sich auch dünsten, frittieren oder sogar roh mit etwas Zitrone verzehren. Allerdings ist nur sehr junger Blumenkohl zum rohen Verzehr geeignet. Dabei passt der milde Geschmack des Blumenkohls zu allen Fleischgerichten, zu Salat, Eintöpfen und auch in Suppen wird das Gemüse gerne verwendet. In der Regel werden von diesem Kohl nur die hellen Röschen gegessen. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, das Grün vom Kohl als Gemüse oder in einer Suppe zuzubereiten. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn der Blumenkohl frisch verarbeitet wird.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Das Gemüse sollte vor allen Dingen kühl, trocken und an einem dunklen Ort aufbewahrt werden. So eignet sich zum Beispiel das Gemüsefach eines Kühlschranks sehr gut als Aufbewahrungsort. Die optimalen Lagerungsbedingungen erhält der Blumenkohl, wenn der Strunk und die grünen Blätter zur Lagerung entfernt werden und er in eine perforierte Plastikfolie gehüllt wird. So kann der frische Blumenkohl mehrere Tage aufbewahrt werden, oftmals hält er so bis zu zehn Tage. Wurde der Blumenkohl bereits gegart, hält er nur noch maximal zwei bis drei Tage im Kühlschrank. Wird der frische Blumenkohl kurz blanchiert, dann lässt sich dieser auch sehr gut einfrieren.

Nährwert/Wirkstoffe

Blumenkohl enthält durchschnittlich gerade mal 17 Kilokalorien je 100 Gramm. Dabei ist das Gemüse besonders reich an Vitamin C und Kalium. Auch Kalzium und Phosphor sind im Blumenkohl enthalten. Durch die enthaltene Apfel- und Zitronensäure ist der Kohl besonders gut bekömmlich und nimmt auch bei der Ernährung von Kindern und bei Diäten einen wichtigen Stellenwert ein.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lattich

Lattich

Lattich, der längliche, kompakte Salatkopf ist knackig und erfrischend und hält länger frisch als die meisten anderen Blattsalate.

WEITERLESEN...
Pak Choi

Pak Choi

Pak Choi, auch bekannt als chinesischer Blätterkohl oder chinesischer Senfkohl. Er ist gesund und gilt als bekömmlicher Schlankmacher. Bei uns findet ihr tolle Rezepte dazu.

WEITERLESEN...
Zuckermais

Zuckermais

Das goldgelbe Gemüse kann zu vielen Gerichten mit Fleisch, Gemüse und Salat serviert werden.

WEITERLESEN...
Zwiebeln

Zwiebeln

Zwiebeln, die Allium cepa, zählen bereits seit langer Zeit zu den beliebten Nahrungsmitteln.

WEITERLESEN...

User Kommentare