Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Wer im Winter heimisches Gemüse essen will, greift beim breiten Angebot an Kohl zu. Kabis oder Kohl ist das heimische Superfood und vitaminreich und gesund. Beim Weiss-, Rot- und Spitzkohl sprechen wir in der Schweiz auch von Kabis. Oft verschmäht und massiv unterschätzt möchten wir hier eine Lanze für die vitaminreichen und kalorienarmen Gemüse brechen.

Kabisköpfe sind clever in der Küche eingesetzt - gar nicht dummKabisköpfe sind clever in der Küche eingesetzt - gar nicht dumm (Foto by: Professor25 / Depositphotos)

Kohl als Retter

Kohlgemüse werden in Europa seit vielen Jahren kultiviert. Sie sind unproblematisch im Anbau, können gut gelagert und noch besser eingekocht werden. Der Kohl hat während des Ersten Weltkrieges im sogenannten Kohlwinter 1916/17 unzählige Menschen vor dem Hungertod bewahrt.

Die Familie der Kohlgemüse zeichnet sich durch eine ungeahnte Vielfalt aus, die sich in Form, Farbe und Aroma stark unterscheidet.

Die Liste der verschiedenen Kohlgemüse ist beeindruckend:

Kohl ist was für schlaue Leute, da der vitamingehalt überzeugtKohl ist was für schlaue Leute, da der vitamingehalt überzeugt (Foto by: ikostudio / Depositphotos)

Trendige Kohlsorten

Beim Weiss-, Rot- und Spitzkohl sprechen wir in der Schweiz auch von Kabis. Blumenkohl und Kohlrabi belegen schon lange einen vorderen Rang auf der Hitliste der beliebten Gemüse.

Federkohl und  Flower Sprouts gehören gar zu den hippen Trendgemüsen in der modernen Küche. Beide sind mild im Aroma – ohne den typischen Kohlgeschmack.

Federkohl gilt sogar als Superfood. Die klassischen Kabisarten haben es ein wenig schwerer, sich beliebt zu machen, wenn man vom überaus gesunden Sauerkraut oder dem  Rotkraut auf der Wildplatte mal absieht.

Gesunder Schlankmacher

Kabis gilt als ballaststoffreicher Vitamin A und C Lieferant. Er enthält Magnesium, Kalium, Folsäure und Eisen. Kabis ist fettarm, kalorienarm und wirkt antimikrobiell, antioxidativ sowie entschlackend. Gute Eigenschaften, um Kabis bei Diäten einzusetzen.

Die Kohlsuppendiät dürfte wohl den meisten Abnehmwilligen ein Begriff sein.

Kabis- oder Wirzwickel können vielseitig gefüllt werden und sind köstlichKabis- oder Wirzwickel können vielseitig gefüllt werden und sind köstlich (Foto by: Lovelymama / Depositphotos)

Kabis zubereiten

Öfter mal Kabis kochen beschert uns winters hochwillkommene Vitaminschübe und Abwechslung. Ein besonders gesunder Genuss ist Sauerkraut , sei es roh oder gekocht. Wir müssen es gar nicht immer mit Rippli und Speck servieren – auch mit Fisch und Schalentieren ist Sauerkraut ein erlesener Genuss.

Lauwarmer Kabissalat mit Speckwürfeli findet bei Familie Schweizer immer grossen Anklang. Kabiseintopf mit Kartoffeln und Ghacktem eignet sich fabelhaft für die Alltagsküche. Das gilt auch für einen Kabisauflauf, der von selbst im Ofen gart, während ihr anderen Dingen nachgeht. Unbedingt nachzukochen sind Kabiswickel oder Wirzwickel mit leckeren Füllungen. Bestimmt hat die Emmentaler Kabiswähe oder Wirzgratin das Zeug zum neuen Lieblingsrezept.

Kabis für die Wundheilung

In der Küche ist Kabis ein gesunder, vielseitig verwertbarer Tausendsassa, der von innen wirkt. Äusserlich aufgetragen hilft er uns beim Genesen. Wenn ihr zerdrückte Kabisblätter auf Geschwüre und Wunden legt, beschleunigt ihr damit die Heilung.

Sogar als Zierde taugt der Kohl. Spezielle Zierkohlarten – meist violettfarben – sind besonders im Winter wunderschöne Hingucker in der Vase oder im Gesteck.


Bewertung: Ø 4,7 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Handhabung von Hagebutten und der Herstellung verschiedener Produkte wie Tee, Konfitüre oder Hagebuttenpulver.

WEITERLESEN...
Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten wie Steckrüben, Topinambur, Pastinaken oder blaue Kartoffeln und Rüebli erleben ein Revival. Violettes Gemüse gilt als besonders gesund und sieht toll am Teller aus.

WEITERLESEN...
Wurzelgemüse

Wurzelgemüse

Wurzelgemüse wie Rüebli, Rettiche, Randen & Co erleben ein Revival. Was zählt dazu und wie kocht man damit? Antworten und Rezepte haben wir für Dich gesammelt.

WEITERLESEN...
Flower Sprouts: Kohlneuling

Flower Sprouts: Kohlneuling

Ein neuartiges Gemüse erobert die Schweiz: Flower Sprouts aus dem Berner Seeland. Die milde, nussige Kreuzung aus Federkohl und Rosenkohl. Wir zeigen wie die Sprouts zubereitet werden können.

WEITERLESEN...

User Kommentare