Marktbummel März - Saisonal einkaufen

Im März kaufen wir saisonales Gemüse und Kräuter wie Bärlauch, Löwenzahn, Nüsslisalat  oder Osterspezialitäten wie Geisskäse und Gitzifleisch bei unserem Marktbummel ein und verkochen diese Genüsse in köstlichen Rezepten. Einheimisches Gemüse ist weiterhin Wurzelgemüse und Kabis. Einige Frühlingsboten kommen aus dem Mittelmeerraum. Eine gelungene Kombination bringt Frische auf den Teller.

junge Löwenzahnblätter eignen sich perfekt für einen Frühlingssalatjunge Löwenzahnblätter eignen sich perfekt für einen Frühlingssalat (Foto by: samotrebizan/ Depositphotos)

Schweizer Gemüse

Unter den Schweizer Erzeugnissen dominieren noch immer Wintergemüse wie roter und weisser Chicorée, Nüsslisalat, Kabis, Wirz oder Kürbis die Szene. Neu kommen jetzt hinzu:

Sie wachsen alle wild in heimischen Gefilden. Wer sich gerne in der Natur tummelt, sucht sich seine Kräuter für den Frühlingssalat selbst.

Frühlingsgenüsse aus dem Ausland

Unsere beliebtesten Frühlingsboten stammen noch nicht aus der Schweiz. Sie werden aus Italien, Spanien oder Frankreich importiert:

Spargeln und Erdbeeren bilden eine perfekte Symbiose und lassen sich zu einem wunderbaren Frühlingsschmaus verarbeiten, beispielsweise zu

Zartes Fleisch von Lamm, Gitzi oder Schwein passen zu Frühlingskräuter wie BärlauchZartes Fleisch von Lamm, Gitzi oder Schwein passen zu Frühlingskräuter wie Bärlauch (Foto by: dar19.30 / Depositphotos)

Osterspezialitäten dominieren das Märzangebot

Es macht Spass, wieder über den Markt zu bummeln und sich über die knalligen Farbakzente von Primeli, Tulpen und Osterglocken zu freuen. Dass Ostern vor der Tür steht, ist dank der vielen bunten Osterdekorationen unübersehbar.

Beim Bäcker lassen uns saftige Osterchüechli das Wasser im Munde zusammenlaufen. Doch die munden selbst gebacken gleich noch besser.

Gitzi – das traditionelle Ostermenu

Natürlich weiss auch der marktfahrende Metzger um die nahenden Ostertage und führt die Osterspezialität schlechthin im Angebot: Gitzi. Seit jeher gönnte man sich nach der am Gründonnerstag zu Ende gehenden Fastenzeit ein Festessen mit einem guten Stück vom Gitzi oder vom Lamm.

Bei beiden handelt es sich um Fleisch von sehr jungen Tieren, die sich fast ausschliesslich von Muttermilch ernährten und im Alter von etwa acht Wochen geschlachtet wurden. Deren Fleisch ist rosa, fettarm und sehr zart.

Fleisch von glücklichen Tieren ist besser im Geschmack

Jungziegenfleisch stammt von bis zu zwölf Monate alten Tieren, die in aller Regel auf der Weide in Berggebieten sömmern. Ihr Fleisch ist dunkelrot, fest und hat einen kräftigen Eigengeschmack.

Ein Zicklein mit Wildkräutern in Weinsauce bietet sich als ideales Rezept an.

Fleisch von Tieren, die ihr kurzes Leben glücklich auf der Weide verbringen durften, böckelt nicht.

Spezialitäten aus Ziegenfleisch oder -milch

Das Fleisch ausgewachsener Ziegen gilt als zäh; es wird meist zu Rohwürsten oder Trockenfleisch verarbeitet. Aus dem Appenzell stammen die Gitzichüechli. Hier werden im Gemüsesud gekochte Fleischstücke im Bierteig frittiert.

Auch Geisskäse oder Ziegenkäse – frisch oder gereift – ist eine besondere Delikatesse, die wir vermehrt auf den Speiseplan nehmen sollten.

Weitere Frühlingsrezepte:

Frühlingsrezepte

  Spargelrezepte
  Löwenzahnhonig
  Bärlauchsuppe
  Oster-Gitzischlegel
  Lamm Rezepte

Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Marktbummel Juli

Marktbummel Juli

Bei sommerlichen Temperaturen gelüstet es uns nach kalten, leichten Speisen. Mit Beeren, Obst und Salaten zaubern wir herrliche und farbenprächtige Gerichte auf unseren Teller.

WEITERLESEN...
Marktbummel Juni

Marktbummel Juni

Wer im Juni über die heimischen Märkte bummelt, bemerkt die bunte Vielfalt. Gemüse wie Krautstiel werden nun in unterschiedlichen Farbvariationen angeboten.

WEITERLESEN...
Marktbummel Mai

Marktbummel Mai

Was wären Frühlingsgenüsse ohne die beliebten Spargeln, Erdbeeren oder Rhabarber? Bei Spargeln und Rhabarber heisst es zugreifen, die Saison ist kurz.

WEITERLESEN...

User Kommentare