Frisches Obst und Gemüse: Der Vitaminkick im Frühling

So wie der Frühling nach den kalten Wintertagen jedes Jahr aufs Neue die Natur zum Erwachen bringt, kann frisches Obst und Gemüse mit reichlich enthaltenden Vitaminen, wertvollen Mineralstoffen und hochwirksamen sekundären Pflanzenstoffen den Körper hervorragend in Frühlingsform bringen.

Frischer Frühlingssalat mit jungem Spinat weckt die LebensgeisterFrischer Frühlingssalat mit jungem Spinat weckt die Lebensgeister (Foto by: vanillaechoes / Depositphotos)

Frisches Obst und Gemüse ist nicht nur überaus gesund, sondern auch ein wahres Schönheitselixier für Haut und Haar. Darüber hinaus schmeckt es frühlingsfrisch ganz besonders lecker und kann mit wenig Aufwand zu einem wahren Gourmet-Genuss werden.

Mit Vitaminen fit in den Frühling

Mit dem Frühling beginnt auch die Saison für frisches Obst und Gemüse. Sowohl in der Schweiz, als auch in Deutschland, wird seit Jahren empfohlen, mindestens fünfmal am Tag frisches Obst und Gemüse zu essen, um vital, gesund und fit zu bleiben. Egal ob einfach roh genossen, frisch gepresst ins Glas als Saft, ob als fruchtiger Obstsalat oder knackige Rohkostplatte - der Vitamin-Kick kommt so abwechslungsreich nicht zu kurz.

In der schönsten Jahreszeit kommt der junge Salat erntefrisch und knackig auf den Teller, der erste zarte Spargel schmeichelt den verwöhnten Gourmet-Gaumen und beim Gedanken an den cremig-fruchtigen Erdbeer-Quark läuft das Wasser im Munde gerade so zu zusammen.

Die Natur hat es ganz wunderbar so eingerichtet, dass im Frühlingsobst und Frühjahrsgemüse genau die richtigen Wirkstoffe enthalten sind, die der menschliche Organismus zu dieser Jahreszeit hervorragend gebrauchen kann.

Zwei Frühlingsgemüse, die es in sich haben

Frühlingsspinat - im März, April oder Mai geerntet - ist einer der Frühlingsboten überhaupt. Er ist reich an Eisen, liefert Vitamin C und die Vitamine der B-Gruppe. Dieser Gemüsegenuss, der zudem hochwertiges pflanzliches Eiweiss in sich trägt, ist in unwiderstehlichen Rezepten vielseitig verwendbar.

Die knackig frischen, süsslichen Rüebli im Bund sind im Frühling für grosse und kleine Feinschmecker roh, im Salat, in der Rohkost oder im komplett gekochten, geschmackvollen Gericht ein wahrer Genuss. Auch ein frisch gepresster Möhrensaft - eventuell mit andern Säften gemixt - ist ein wahrer Vitamin-Cocktail. Möhren liefern reichlich Vitamin A, Beta-Carotin und Kalium.

Erfrischend, köstlich und gesund - typische Frühlingsklassiker

Rhabarber wird ausschliesslich zwischen April und Juni geerntet. Er sollte am besten erntefrisch zu fruchtigen Speisen verarbeitet werden. Botanisch gesehen gehört Rhabarber zum Gemüse, zubereitet wird er jedoch eher wie Obst. Die Kombination mit frischen Erdbeeren ist dabei besonders lecker. Rhabarber hat eine verdauungsfördernde Wirkung, enthält eine Vielzahl an Vitaminen sowie an Kalium und Kalzium.

Zu den beliebtesten Frühlingsfrüchten gehören die Erdbeeren. Sie schmecken nicht nur unwiderstehlich lecker, sondern liefern auch wohltuende Mengen an Vitamin C, Folsäure, B-Vitaminen sowie Kalzium und Magnesium. Beide Frühlingsklassiker sind kalorienarm, vielseitig verwendbar und reich an sekundären Pflanzenstoffen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hagebutte – ein Geschenk der Natur

Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zur Handhabung von Hagebutten und der Herstellung verschiedener Produkte wie Tee, Konfitüre oder Hagebuttenpulver.

WEITERLESEN...
Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten neu entdeckt

Alte Gemüsesorten wie Steckrüben, Topinambur, Pastinaken oder blaue Kartoffeln und Rüebli erleben ein Revival. Violettes Gemüse gilt als besonders gesund und sieht toll am Teller aus.

WEITERLESEN...
Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Alles Kabis? Nicht die Bohne!

Wer im Winter heimisches Gemüse essen will, greift beim breiten Angebot an Kohl zu. Kabis oder Kohl ist das heimische Superfood und vitaminreich und gesund.

WEITERLESEN...

User Kommentare