Erbsen - Knackerbsen

Die Erbse, die Pisum sativum, ist ein beliebtes und gesundes Kleinstgemüse. Die leicht süssen Hülsenfrüchte können einfach und vielfältig zubereitet werden und stehen in vielen Ländern der Welt auf dem Speiseplan.

Frische Erbsen aus dem Inland haben im Sommer, je nach Sorte meist von Juni bis Juli Saison.Frische Erbsen aus dem Inland haben im Sommer, je nach Sorte meist von Juni bis Juli Saison. (Foto by: timolina / Depositphotos)

Allgemeines

Erbsen sind Hülsenfrüchte und zählen zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler. Sie werden oftmals auch als Garten- und Speiseerbsen bezeichnet und die grünen und runden Varianten werden manches Mal auch Erbsli genannt. Sie wachsen als krautige Pflanze und werden über der Erde bis zu zwei Meter lang. Dabei gedeihen sie als Kletterpflanze oder auch niederliegend. Am langen Stängel wachsen Laubblätter und die Hülsen, die Frucht der Erbsenpflanze.

Diese Hülsen werden bis zu zwölf Zentimeter lang und sind meist Braun oder Gelb. An einigen seltenen Sorten wachsen auch Hülsen in schwarzer Farbe. In jeder der Hülse befinden sich die Samen, welche auch als Erbsen bezeichnet werden. Bis zu zehn Samen unterschiedlicher Färbung sind in jeder Hülse zu finden. Zu den bekanntesten Erbsenssorten zählen Knackererbsen, Kefen, Pal-, Schal-, Mark- und Zuckererbsen. Dabei gibt es mittlerweile rund 80 Erbsensorten.

Herkunft

Erbsen werden bereits seit vielen Jahrtausenden als wertvolle Nutzpflanze genutzt. So belegen Funde, dass sie bereits etwa 8.000 vor Christus angebaut wurden. Ursprünglich stammt die Hülsenfrucht aus Kleinasien. Aber auch in Europa, wie in Griechenland sind seit vielen Jahrtausenden Wildformen der Erbse heimisch. Von dort aus verbreitete sich die Pflanze in Europa. Mittlerweile werden viele Erbsensorten in Ländern der ganzen Welt als wertvolles Nahrungs- und Futtermittel verwendet.

Saison

Frische Erbsen aus dem Inland haben im Sommer, je nach Sorte meist von Juni bis Juli Saison. Allerdings gibt es auch ganzjährig Erbsen aus der Tiefkühltruhe oder konservierte Varianten aus der Dose.

Geschmack

Erbsen haben einen leicht-süsslichen und mehligen Geschmack, bei einem dezenten Aroma.

Nährwert/Wirkstoffe

Erbsen sind reich an

  • Vitamin E
  • B1 und
  • B2
  • Magnesium
  • Nukleinsäuren und
  • Ballaststoffe

Durch den hohen Anteil an Ballaststoffen soll sich der Cholesterinspiegel senken lassen und Giftstoffe werden besser gebunden und ausgeschieden. Dabei sind in 100 Gramm Erbsen durchschnittlich 69 Kilokalorien, bei 0,4 Gramm Fett enthalten.

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Frische Erbsen in Hülsen sollten nicht lange aufbewahrt werden, denn sie verlieren schnell an Geschmack. Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie in der Regel bis zu drei Tage aufbewahrt werden. Lose Erbsen ohne Hülsen sollten hingegen nicht mehr aufbewahrt, sondern sofort zubereitet werden.

Verwendung in der Küche

In der Küche werden Erbsen gerne als Beilage oder als Zutat für Gerichte der verschiedensten Art verwendet. Dabei ist zu beachten, dass Erbsen stets gegart werden müssen.

Sie können

  • gekocht
  • gedämpft oder
  • gebraten

werden. Je nach Sorte werden sie mit oder ohne Schote verzehrt.

Besonders beliebt sind Erbsen dabei als gesunde Gemüsebeilage oder Zutat zu allen

Köstliche Erbsenrezepte:


Bewertung: Ø 5,0 (6 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bohnensprossen

Bohnensprossen

Sprossen sind ein vielseitiger Superfood mit besonderem Frischekick. Bohnensprossen – speziell Mungobohnen – gelten als besonders schmackhaft und vielseitig einsetzbar. Was ihr zum Thema Bohnensprossen wissen müsst, haben wir für euch zusammengetragen.

WEITERLESEN...
Weizen

Weizen

Am Weizen scheiden sich die Geister. Er hat den zweifelhaften Ruf, dick, krank und dumm zu machen. Demgegenüber steht unsere unstillbare Liebe zu Brot, Pasta, Kuchen und Gebäck. An dieser Stelle findet ihr verschiedene Aspekte für und wider den Weizenkonsum.

WEITERLESEN...
Hafer

Hafer

Hafer gilt als Superfood schlechthin. Vergessen sind die Zeiten, als man ihn mit Krankheit und der wenig geliebten Haferschleimsuppe in Verbindung brachte. Hafer passt nicht nur perfekt zu einem kräftigen Frühstück – auch als salzige Hauptspeise lässt er sich gekonnt in Szene setzen. Hier haben wir komprimiert Wissenswertes zum Hafer zusammengetragen.

WEITERLESEN...
Gerste

Gerste

Bei Gerste denken viele zunächst an Bier oder Whisky. Gerste ist aber auch ein wertvolles Getreide, das in der Küche für Abwechslung sorgt. Eine Übersicht zum Thema Gerste findet ihr hier:

WEITERLESEN...

User Kommentare