Kürbis

Kürbis - ein leckeres und zugleich unglaublich vielseitiges Gemüse. Ob zur Herbstdekoration, als Gruselmaske zu Halloween, als Öl oder eben in der Küche zu schmackhaften Gerichten verarbeitet: Stets macht er eine gute Figur. Hier gehen wir dem Wissenswerten zur omnipotenten Riesenbeere nach.

KürbissortenKürbissorten gibt es über 800. Das Gemüse ist sehr beliebt in der Küche. (Foto by: AntonMatyukha/ Depositphotos)

Allgemeine Informationen

  • Kürbis sind einjährige Gewächse, die bei uns in sonnigen Gärten wunderbar gedeihen.
  • Das Gemüse wird seit über 10'000 Jahren angepflanzt, ursprünglich in Mexiko.
  • Seit dem 16. Jahrhundert wird Kürbis auch in Asien und Europa angebaut.
  • Zwar sind Kürbisse mit Melonen und Gurken verwandt - botanisch werden sie jedoch den Beeren zugeordnet.
  • Bis vor einigen Jahrzehnten fristete das Superfood Kürbis bei uns ein Schattendasein als Arme-Leute-Essen oder Viehfutter. Danach wurde es von den Köchen in Europa entdeckt und setzte zu einem überwältigenden Siegeszug durch unsere Küchen an.
  • Für grosse Kürbisse gibt es eine Art Wettkampf, bei dem der grösste, respektive schwerste Kürbis gekürt wird. Der aktuelle Weltrekord liegt 1190.5 kg.
  • Kürbisausstellungen im Herbst sind bei uns mittlerweile in vielen ländlichen Gebieten sehr beliebt.
  • Ob ein Kürbis reif ist, erkennt ihr daran, dass er beim Draufklopfen hohl klingt.

Die wichtigsten Kürbissorten

Insgesamt kennen wir über 800 Sorten Zier- und Speisekürbisse. Hier eine Auswahl der bei uns gängigsten Gewächsen:

  • Butternuss: faseriges und trockenes Fruchtfleisch, nussiges Aroma, kann in Scheiben geschnitten und grilliert oder gebacken werden
  • Muscat de Provence: findet man als Schnitze im Grossverteiler, fruchtig aromatisches Fleisch - für die meisten Gerichte verwendbar
  • Spaghettikürbis: fädiges Fruchtfleisch, ideal für Low-Carb-Spaghetti oder in der Schale gratiniert
  • Pâttison: süssliches, zurückhaltendes Aroma, eignet sich zum Anbraten oder zum Einlegen
  • Oranger Knirps (auch roter Hokkaido): «Rüebli-Härdöpfel-ähnliches» Aroma, ideal für cremige Suppen

Welcher Kürbis für welches Gericht sich am besten eignet, lest ihr in unserem Artikel.

Saison

Kürbisse gehören zum goldenen Herbst wie das bunt gefärbte Laub. Ab September bzw. Oktober gelangen sie im Supermarkt ins Angebot, wo wir sie bis in den Februar hinein antreffen.

Nährwert und Inhaltsstoffe

Kürbis besteht zur Hauptsache aus Wasser und ist entsprechend kalorienarm. Folgende Inhaltsstoffe lassen ihn zum Superfood werden:

  • Vitamin C
  • Beta-Carotin
  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Balaststoffe

Pro 100 Gramm liefert Kürbis um die 25 Kalorien.

Infos-KürbisNäheres zum Kürbis (Foto by: GuteKueche.ch)

Aufbewahrung und Haltbarkeit

  • Ganze Kürbisse lassen sich sehr gut mehrere Monate lagern, sei es im Keller oder an einem geschützten Ort draussen.
  • Einmal angeschnitten, sollte das Gemüse zügig verwertet werden.
  • Das gilt auch, wenn ihr im Supermarkt abgepackte Kürbisschnitze kauft.
  • Im Kühlschrank lassen sich diese ein paar Tage aufbewahren.
  • Kürbis könnt ihr einfrieren - idealerweise als Püree. Das dient euch als Basis für einen Sugo oder eine Suppe.

Weitere Tipps zur richtigen Lagerung von Kürbis findet ihr hier: Kürbis lagern und kochen.

Aroma

Es gibt nicht «DAS» Kürbisaroma. Je nach Sorte und Beschaffenheit munden die Riesenbeeren unterschiedlich: süsslich, «marroniähnlich» oder nussig - alles dabei. Keiner der Kürbisse hat einen ausgeprägten Eigengeschmack, weshalb man ihn ideal mit unzähligen Kräutern und Gewürzen ergänzen kann.

Verwendung in der Küche

Kürbisfleisch kann unglaublich vielseitig verwendet werden. Je nach Kürbissorte lassen sich damit von Essiggemüse über Suppen, deftigen Hauptspeisen bis hin zum Dessert alle erdenkbaren Leckereien zubereiten. Bei manchen Kürbissen kann man die Schale mitessen; bei anderen wiederum muss zuerst die Schale entfernt werden, bevor man sich ans Kochen machen kann.

Besonders appetitlich wirken Suppen, die gleich in der Schale serviert werden. Hier ein paar Vorschläge, was sich aus Kürbis alles zaubern lässt:

  • Kuchen
  • Gratins
  • Suppen
  • Eintöpfe
  • Currys
  • Gebackene Kürbisblüten
  • Brot
  • Kürbis süss-sauer eingelegt
  • Chutneys

Die beliebtesten Kürbisrezepte unserer User findet ihr hier: Die besten Kürbis Rezepte.

Daneben liefern die vielseitigen Wuchtbrummen weitere Gourmetfreuden: etwa aromatische Kürbiskerne, die beispielsweise geröstet über den Salat gestreut hervorragend schmecken. Oder Kürbiskernöl, das mit seiner dunklen Farbe und seinem herben Aroma so manche Speisen veredelt.

Rezepte mit Kürbis

Der Kürbis spielt auch vor allem zu Halloween eine grosse Rolle. In unserem Halloween-Menu mit Kürbis finden Sie tolle Anregungen für Ihr Halloween-Menu.

Weitere tolle Kürbisrezepte finden Sie in unserer Rezeptkategorie für Kürbis Rezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (12 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Süsskartoffeln

Süsskartoffeln

Die vielseitige Knolle wird zu Recht immer beliebter. Durch unseren Beitrag könnt ihr euch ebenfalls überzeugen lassen.

WEITERLESEN...
Zuckerhut

Zuckerhut

Beim Zuckerhut, auch als Fleischkraut, Kristallkopf, Spitzkohl, Herbstzichorie oder Herbstchicorée bekannt, handelt es sich um eine Form der Zichorie.

WEITERLESEN...
Lattich

Lattich

Lattich, der längliche, kompakte Salatkopf ist knackig und erfrischend und hält länger frisch als die meisten anderen Blattsalate.

WEITERLESEN...
Pak Choi

Pak Choi

Pak Choi, auch bekannt als chinesischer Blätterkohl oder chinesischer Senfkohl. Er ist gesund und gilt als bekömmlicher Schlankmacher. Bei uns findet ihr tolle Rezepte dazu.

WEITERLESEN...

User Kommentare