Küche Deutschlands

Die Deutschen mögen es deftig. Wer an die Küche unserer nördlichen Nachbarn denkt, dem kommt bestimmt nicht die Nouvelle Cuisine in den Sinn. Viel eher denkt man da an Wurst, Fleisch, dunkles Brot, literweise Bier. Auch wenn die Küche herzhaft ist - leckere Rezepte zum Nachkochen gibts in Deutschland in Hülle und Fülle.

Deutsche KücheFleisch ist in Deutschland sehr beliebt. (Foto by: avgustino / Depositphotos)

Deutschland ist ein grosses Land - entsprechend schwierig ist es, von einer (einheitlichen) deutschen Küche zu sprechen - denn das würde ihr nicht gerecht. Im Norden wird gerne Fisch geschlemmt. Entlang der französischen Grenze lassen sich Elsässer Einflüsse nicht verstecken. In den Bergregionen im Südosten gleicht die Küche jener Österreichs. So ist im ganzen Land für viel Abwechslung gesorgt.

Allgemeine Merkmale der deutschen Küche

  • Fleisch ist in Deutschland sehr beliebt - meistens in Form von Wurst, Aufschnitt, Mett und Hackepeter.
  • Die häufigste Beilage der Deutschen sind die Kartoffeln. Und zwar auf unterschiedliche Arten zubereitet. Berühmt sind die leckeren Bratkartoffeln, die mit Zwiebeln und Speck verfeinert sein können oder der Kartoffelsalat .
  • Meerrettich und Senf gehören zu den am häufigsten verwendeten Gewürzen - nebst Salz und Pfeffer natürlich.
  • Deutschland ist berühmt für seine Brotvielfalt. Das fängt bei der ofenwarmen Laugenbrezel an und geht bis zum Schwarzbrot oder Pumpernickel.
  • Zu den beliebtesten Take-away-Gerichten zählt die legendäre Currywurst , die in ganz Deutschland heiss geliebt wird.
  • Kaffee und Kuchen gehören zu einem entspannten Nachmittag unter Freunden oder Sonntagnachmittag mit der Familie.
  • Bei den Kuchen dominieren Blechkuchen mit Obst oder Käsekuchen.

Trinken in Deutschland: exzellente Weine und Bier à gogo

  • Im «grossen Kanton» zählt man über 100'000 ha Rebberge, verteilt auf 13 Anbaugebiete.
  • Das grösste davon liegt in Rheinhessen.
  • Weissweine dominieren die Produktion: Weisser Riesling und Müller-Thurgau werden am häufigsten angebaut; beim Rotwein ist es der Merlot.
  • Weit legendärer als die Weine unserer nördlichen Nachbarn ist deren Bierkonsum. Bier ist hier Kult.
  • Im Schnitt fliessen jährlich 95 Liter Gerstensaft durch die Kehlen der Deutschen.
  • In Bayern finden wir - wenig erstaunlich - am meisten Brauereien.
  • Nebst den grossen Bierproduzenten gibt es über das Land verteilt rund 1200 Kleinbrauereien. Es lohnt sich deshalb, vor Ort jeweils in den kleinen, lokalen Brauereien nach neuen «Bier-Trouvaillen» zu suchen.
  • Bierverkostungen, Bierreisen, Bierseminare oder Rezepte mit Bier - bei Bierliebhabern gilt Deutschland als Schlaraffenland.

Deutschlands Spezialitäten, aufgeteilt nach Regionen

Versuchen wir, die Spezialitäten mehr oder weniger geografisch zuzuordnen.

Südwestdeutschland

Süddeutschland ist für uns ein beliebtes Reiseziel - sei es, um im Schwarzwald zu wandern, uns in den erstklassigen Wellnesshotels Gutes zu tun oder um delikate Spargeln mit süddeutschem Weisswein zu geniessen. Unsere top fünf der süddeutschen Küche:

Bayern

Wer liebt ihn nicht, den kernigen Charme der Bayern? Mit München und Nürnberg verfügt das Bundesland gleich über zwei sehenswerte Städte. Das Oktoberfest und sein kulinarisches Angebot wirkt auf Schweizer Touristen wie ein Magnet. Beliebte bayerische Spezialitäten sind:

Hessen

Hessen gehört vielleicht nicht zu den Topdestinationen Deutschlands. Zahlreiche Kleinstädte mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und die idyllische Natur unweit der Metropole Frankfurt machen die Gegend dennoch zu einem lohnenden Reiseziel. Ausgezeichnet tafeln kann man hier ebenfalls:

Rheinland / Bergisches Land

Wer hierher reist, sollte unbedingt die malerische Mosel und die spektakulären Weinhänge besuchen - Idylle pur. Zudem lohnt es sich, die erstklassigen Moselweine zu verkosten. Auch die lokalen Schlemmereien überzeugen die Gourmets:

  • Rheinischer Sauerbraten
  • Halve Hahn (Roggenbrötchen mit gereiftem Gouda)
  • Miesmuscheln
  • Reibekuchen
  • Bergische Kaffeetafel mit Schwarzbrot, verschiedenen Brotaufstrichen, Rosinenstuten, Apfelkompott, Grütze, Milchreis und Quark.

Nordwestdeutsche Küche

Der Norden Deutschlands lockt nicht nur Touristen aus aller Welt an. Auch die Einheimischen fahren gerne zum Urlaub her. Klar, Deutschlands Strandleben ist einzigartig. Auch Städte wie Hamburg, Lübeck oder Wismar sind absolut sehenswert. Der Speiseplan hier wird von der Nord- und Ostsee dominiert. Entsprechend häufig finden wir leckeren Fisch im Angebot:

Nordostdeutsche Küche

In dieser Region ziehen uns das pulsierende Berlin und das pittoreske Mecklenburg-Vorpommern in ihren Bann. Die weitläufige Seenplatte bereist man mit dem Hausboot, geniesst die schöne Seenlandschaft und in jedem Hafen die leckeren Spezialitäten. Hier eine Auswahl:

Ostdeutsche Küche

Nicht nur kulinarisch, auch kulturell ist Ostdeutschland eine Reise wert, etwa nach Dresden oder Weimar, der Goethe- und Schillerstadt. In Thüringen wird erstklassiger Wein angebaut. Wer sich gerne mit Essen und Trinken befasst, kann hier Schlemmertouren und Weinverkostungen erleben. Unsere ostdeutschen Favoriten:

Weitere tolle Rezepte aus Deutschland finden Sie in unserer Rezeptkategorie für Deutsche Rezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (9 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Küche Australiens

Küche Australiens

Kulinarisch kommen in Australien vor allem Fleischliebhaber auf ihre Kosten. Denn Barbecue ist des Australiers liebstes Hobby.

WEITERLESEN...
Küche Südamerika

Küche Südamerika

Wir haben die wichtigsten Merkmale der südamerikanischen Küche zusammengestellt.

WEITERLESEN...
Karibische Küche

Karibische Küche

Wen das Fernweh plagt, aber nicht hinreisen kann, kocht am besten karibische Spezialitäten nach - und holt sich das Urlaubsfeeling nach Hause.

WEITERLESEN...
Küche Korea

Küche Korea

Die koreanische Küche ist bei uns in der Schweiz weniger bekannt. Dies wollen wir mit diesem Beitrag nun ändern. Schwelgen Sie in koreanischen Köstlichkeiten.

WEITERLESEN...

User Kommentare