Vollkost / Schonkost

Schonkost – wer denkt da nicht an Schleimsüppchen, Zwieback und Kamillentee? Doch das war gestern. Heute versteht man unter Schonkost leichte Vollkost. Der Speisezettel ist variantenreicher und individueller – gegessen werden hauptsächlich leichte, gut verträgliche Speisen.

Neben viel Flüssigkeit gelten viele Lebensmittel als einfach verdaulich. Lesen Sie welche das sindNeben viel Flüssigkeit gelten viele Lebensmittel als einfach verdaulich. Lesen Sie welche das sind (Foto by: belchonock/ Depositphotos)

Um was geht’s?

Leichte Vollkost könnte man theoretisch immer zu sich nehmen – denn es handelt sich dabei um eine vollwertige Art der Ernährung. Die Mahlzeiten sind frisch und schonend zubereitet; es wird aber darauf geachtet, dass man besonders gut verdauliche, also reizarme Speisen zu sich nimmt. Die leichte Vollkost soll die Beruhigung und Gesundung der Verdauungsorgane unterstützen helfen.

Wann und wie kommt die leichte Schonkost zum Einsatz?

Wir alle haben es schon am eigenen Leib erfahren, dass Magen oder Darm sich unangenehm bemerkbar machen. Blähungen, Sodbrennen, Magendruck oder Übelkeit beeinträchtigen das Wohlbefinden.

Manchmal kann es gar zu Verdauungsstörungen in Form von Durchfall kommen. In solchen Fällen ist es ratsam, auf leichte Vollkost umzustellen. Die Mahlzeiten sollen den Organismus und vor allem die Verdauungsorgane entlasten.

Tipps für die Schonkost Küche

  • Genügend trinken zwischen den Mahlzeiten, vorzugsweise Kräutertees. Kamillen-, Salbei-, Kümmel- oder Fencheltees gelten als besonders bekömmlich.
  • Die Gerichte sollten schonend gegart oder gedünstet werden mit etwas Flüssigkeit.
  • Achten Sie darauf, dass die Speisen weder zu heiss noch zu kalt und nicht zu scharf sind.
  • Zurückhaltung ist auch bei Salz und Gewürzen angesagt. Lieber frische Kräuter wie Basilikum verwendet, der auch noch krampflösend ist.
  • Wer unter Magen- und Darmproblemen leidet, sollte täglich statt drei grossen mehrere kleine Mahlzeiten zu sich nehmen.
  • Wenn die Speisen sehr gut gekaut werden, ist das zur Schonung des Verdauungstraktes ebenfalls hilfreich.

Die leichte Vollkost kommt auch bei schwereren Krankheiten zur Anwendung: bei Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, entzündeter Bauchspeicheldrüse, Reizdarm, Gastritis oder Magengeschwüren.

Gedünstetes Gemüse wie Karotten und Kartoffel eignet sich sehr gut für die SchonkostGedünstetes Gemüse wie Karotten und Kartoffel eignet sich sehr gut für die Schonkost (Foto by: pathastings / Depositphotos)

Welche Lebensmittel eignen sich für die leichte Schonkost?

Massgebend ist in erster Linie, ob ein Nahrungsmittel vertragen wird oder nicht. Und das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Während die einen keine Kuhmilchprodukte vertragen, bekunden andere grösste Mühe mit dem Verdauen von rotem Fleisch.

Es gibt jedoch Lebensmittel, die bekannt dafür sind, dass man sie gut verträgt. Dazu gehören unter anderem

  • Bananen
  • Äpfel
  • Birnen
  • Feigen oder
  • Mango bei den Früchten.
  • Gemüse wie Aubergine
  • Fenchel
  • Karotten
  • Kürbis
  • Spinat,
  • Randen
  • Zucchini
  • Kohlenhydrate wie Reis, Pasta, Griess, Hirse und Kartoffeln werden von den meisten Leuten sehr gut vertragen.

Sonstige Lebensmittel mit Einschränkungen:

  • Brot sollte weder Nüsse noch grobe Körner enthalten.
  • Bei Fleisch und Milchprodukten greift man vernünftigerweise zu fettarmen Varianten wie fettarmer Joghurt oder fettarme Fleischsorten wie Poulet, Kalbfleisch oder Trute.

Auf frittierte Speisen mit salzigen und scharfen Saucen sollte bei der Schonkost verzichtet werden.Auf frittierte Speisen mit salzigen und scharfen Saucen sollte bei der Schonkost verzichtet werden. (Foto by: fotek/ Depositphotos)

Ungeeignete Lebensmittel bei der Schonkost:

Als eher belastend für Magen und Darm gelten:

  • Kohlarten wie Wirz und Kabis
  • Zwiebeln und Knoblauch weil blähend
  • Hülsenfrüchte
  • harte Eier
  • süsse Backwaren
  • Essiggurken
  • Frittierten und sehr fetthaltigen Speisen wie Chips, Plätzli etc.
  • Bei den Getränken: Getränke mit Kohlensäure, Kaffee oder Hochprozentiges.

Fazit der Schonkost:

Letztendlich funktioniert die leichte Vollkost zu einem guten Teil nach dem „Trial- and-Error“-Prinzip: Man muss erst geduldig suchen, bis man herausfindet, mit welchen Nahrungsmitteln man seinen Beschwerden am nachhaltigsten zu Leibe rückt.

Schonkost Rezepte:

Hirsebrei mit Stevia zum Frühstück /als Zmorge

Kürbis-Kartoffel-Püree

Bouillon Grundrezept

Gedünstetes Frühlingsgemüse mit Rahmsauce

Auberginen-Poulet-Ragout

Dünsten Rezepte


Bewertung: Ø 4,3 (24 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Paleo – Steinzeiternährung mit Low Carb

Paleo – Steinzeiternährung mit Low Carb

Paleo: Essen wie unsere Vorfahren ohne Milch und Gereideprodukte. Müssen wir alle nur Fleisch essen? Nein! Das Low Carb Prinzip gibt es auch mit viel Gemüse und guten Rezepten.

WEITERLESEN...
Clean Eating - reines Essen

Clean Eating - reines Essen

Clean Eating: das heisst gesundes Geniessen mit natürlichen Rohstoffen und naturbelassenen Produkten: Clean Eating leicht gemacht mit Tipps und gesunden Rezepten

WEITERLESEN...
Zuckerfreie Ernährung und Kochen

Zuckerfreie Ernährung und Kochen

Zuckerfreie Ernährung liegt im Trend. Wir zeigen wie das geht und bieten köstliche und genussvolle Rezepte ohne Zucker

WEITERLESEN...
Basische Ernährung

Basische Ernährung

Mit basischer Ernährung können wir Krankheiten vorbeugen, abnehmen oder uns gesund essen. Wir zeigen welche Lebensmittel basisch sind und geben köstliche basische Rezepte

WEITERLESEN...

User Kommentare